Markttrubel im ThEx: Markttag war das zentrale Element zum Gründertag

Viel los war beim Gründermarktplatz im ThExErfurt, 20. November 2015. Nach ersten, sehr vorsichtigen Schätzungen hat der gestrige sechste Gründertag in Thüringen rund 300 Besucher gezählt. Zentrales Element des Tages war der Gründermarktplatz. An mehr als zwanzig Marktstände junger Unternehmen aus Thüringen konnten Interessierte schauen und staunen, fachsimpeln, sich austauschen und informieren. Diese Möglichkeit wurde rege genutzt.

Von 3D-Druck bis Badezauber, von einer Malschule bis zum individualisierten Gesundheitsmanagement in Unternehmen, von Porzellanmalerei bis zum mobilen Polsterer, von der Brauerei bis zur Stadtführung im historischen Kostüm reichte das Spektrum der Aussteller. Der Gründermarktplatz ist das Ergebnis eines im Sommer ausgerufenen Wettbewerbes. Junge Unternehmerinnen und Unternehmen konnten sich um die Teilnahme an diesem Marktplatz bewerben.

Ausrichter des Gründermarktplatzes war das Projekt ThEx Enterprise, unterstützt von der ThEx Mikrofinanzagentur. Insgesamt zwölf Workshops rundeten das Angebot des Tages ab. Ganz interessierte Marktbesucher war zudem eine Gruppe junger Migrantinnen und Migranten. Chef eines eigenen kleinen Unternehmens zu sein ist für sie eine interessante Perspektive in Deutschland. ThEx Enterprise leistet hier eine speziell zugeschnittene Gründungsbegleitung.

Tags: ThEx, GründerInnen-Marktplatz, ThEx-Enterprise

Drucken