Paritätischer bei der Messe JOBFinder in Erfurt: Informationen über Arbeits- und Ausbildungsplätze, Praktika und Weiterbildung

Groß war das Interesse auch schon im vergangenen Jahr an den Angeboten des Paritätischen bei der Messe JobfinderErfurt, 8. Juni 2016. Die Messe JOBfinder Erfurt ist die Börse für Aus- & Fortbildung, Beruf & Karriere. Mehr als 160 Aussteller präsentieren sich auf der JOBfinder Messe Erfurt mit ihren aktuellen Ausbildungs- und Arbeitsplätzen, speziellen Jobangeboten für Berufspendler mit Qualifikation, Weiter- und Fortbildungsmöglichkeiten, Beratungsleistungen zur Existenzgründung und Unternehmensnachfolge und Unterstützung bei der Suche nach geeigneten Kandidaten sowie Mini- und Ferienjobs oder auch Praktika in allen Bereichen der Wirtschaft.


Auch der Paritätische ist in diesem Jahr wieder auf der Messe vertreten. Gemeinsam mit den QualifizierungsentwicklerInnen des Paritätischen werben am kommenden Sonnabend, 11. Juni, auf dem Erfurter Messegelände Mitgliedsorganisationen des Paritätischen um beruflichen Nachwuchs. Außerdem wird auch über das Freiwillige Soziale Jahr und die entsprechenden Angebote des Paritätischen informiert. Drei Mitgliedsorganisationen sind vertreten: das Internationale Bildungs- und Sozialwerk e.V., das Albert-Schweitzer-Kinderdorf und Familienwerke Thüringen e.V. und die Lebenshilfe Weimar/Apolda. Die Messe findet von 10 bis 15 Uhr auf dem Erfurter Messegelände statt. Es werden offene Ausbildungs-, Studien- und Arbeitsplätze präsentiert, es geht um die Möglichkeit von Praktika in den Einrichtungen, um Mini- und Ferienjobs sowie um zukunftsorientierte Fort- und Weiterbildung.

Die Messe hält auch ein spezielles Angebot für Menschen mit Behinderungen bereit.
Direkt am Ei ngang, neben dem Bewerbungsmappencheck, stehen Inklusionsberater der Indu strie- und Handelskammer (IHK), der Handwerkskammer Erfurt (HWK) sowie weiterer Institutionen für Bera- tungen von Jugendlichen und Erwachsenen mit Handicap zur Verfügung.

In Thüringen sind knapp 6.000 Menschen mit einer Schwerbehinderung arbeitslos. Acht von zehn haben eine abgeschlossene Berufsausbildung oder ein akademischen Abschluss. „Die Wirtschaft braucht qualifizierte Fachkräfte. Viele Unternehmen sind bereit, ihre Arbeitsbedingungen anzupassen, falls Mitarbeiter Einschränkungen haben“, sagt Gerald Grusser, Hauptgeschäftsführer der IHK Erfurt.

Doch nicht alle Unternehmen in Thüringen erfüllen ihre Beschäftigungspflicht. So liegt die Beschäftigungsquote von Menschen mit Handicap bei 4,6 Prozent. Gesetzlich vorgeschrieben wären 5 Prozent. Die Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass die Beratungen am Stand sehr gut angenommen werden. „Wir beraten vor allem Schul
abgänger, die sich für eine Ausbildung interessierten sowie qualifizierte Fachkräfte mit körperlichen Einschränkungen.

Auch einige Unternehmen nutzen die Möglichkeit, sich über Arbeitsplatzgestaltung zu informieren. Nicht alle kleinen Betriebe haben die Möglichkeit, Menschen mit Behinderungen zu beschäftigen. Doch unsere Erfahrungen zeigen, oftmals sind Mitarbeiter mit Behinderungen eine Bereicherung für das Betriebsklima“, sagt Thomas Malcherek, Hauptgeschäftsführer der HWK Erfurt.

Die Messe bietet Ausbildungsinteressierten und Arbeitsuchenden mit oder ohne Handicap die Möglichkeit, mit über 180 Ausstellern ins Gespräch zu kommen, um berufliche Perspektiven zu besprechen. „Die Chance, knapp 200 Personalverantwortliche direkt kennenzulernen, bietet sich so nur einmal im Jahr bei JOBfinder. Das sollten Jugendliche und Arbeitsuchende nutzen. Aus unserer Erfahrung können hier auch Bewerber punkten, die manchmal nicht zum Vorstellungsgespräch eingeladen worden wären“, rät Beatrice Ströhl, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Erfurt. Ein Rahmenprogramm mit interessanten Fachvorträgen zu verschiedenen Themen rund um Aus- und Weiterbildung, Jobperspektiven und Karriere bietet darüber hinaus auf der JOBfinder Erfurt Messe wertvolle Informationen.

Zur Messe JOBFinder finden Sie alle Infos hier:
http://www.jobfinder-messe.de/http://www.jobfinder-messe.de/

 

 

Tags: Qualifizierungsentwicklung, FSJ, Jobfinder

Drucken