Von der Pubertät bis zur Naturheilkunde für Kinder - Woche der Familie des Krügervereins bietet einen bunten Themenreigen

 drubig photo Fotolia 117310875 klein

Neudietendorf, 09/05/2017. Mit der Pubertät der Kinder beginnen in den Familien turbulente Zeiten. Sie bringen Jugendliche und deren Eltern oft an ihre Grenzen. Wie kann man diese Konflikte bewältigen, wie sollen Eltern reagieren? Mit diesem und anderen ganz praktischen Problemen und Fragestellungen aus dem familiären Alltag beschäftigt sich in der kommenden Woche die „Woche der Familie“ des Krügervereins in Neudietendorf. Bei den abendlichen Vorträgen und Gesprächsrunden mit Fachleuten aus der Region geht es auch um den Einfluss von Werbung auf Kinder, um „Wege aus der Brüllfalle“, um Naturheilkunde für Kinder und die digitale Vermessung des Menschen. Höhepunkt ist dann die Verleihung des PARITÄTISCHEN Ehrenamtspreises am Freitag in der Krügervilla. Der diesjährige Themenpreis dreht sich um das Thema „Starke Familien – solidarische Generationen“.

Erstmals veranstaltet der Krügerverein diese „Woche der Familie“. Anlass ist der „Internationale Tag der Familie“ vom 15. bis 19. Mai 2017. Ausgerufen wurde dieser von den Vereinten Nationen. Mit dem Tag soll an die Bedeutung von Familien für die Gesellschaft erinnert werden. „Wir sehen Familie als Ort, wo Menschen Verantwortung füreinander übernehmen, sich Fürsorge, Geborgenheit, Liebe und Vertrauen schenken“, so Doreen Sammler vom Krügerverein.

Beim Auftaktabend am Montag geht es um das Thema Werbung, mit der Kinder tagtäglich konfrontiert werden. Die Medienpädagogin Anne Hensel vom MEiFA-Projekt des Landesfilmdienstes Thüringen e. V. gibt Antworten auf die Frage, wie und ob Kinder einen kritischen Umgang mit Medien lernen können, wie Eltern mit ihren Kindern über Werbung reden sollen und wie sie sie zu kritischen Konsumenten erziehen können.

Mit den turbulenten Zeiten der Pubertät beschäftigen sich am Dienstagabend die Erziehungs- und Familienberater Annett Frankenberger und Andreas Büschleb aus Gotha. Die Veranstaltung will den Eltern neue Möglichkeiten aufzeigen, Konflikte zu verstehen, zu bewältigen und andere Reaktionsweisen auszuprobieren. Und der Abend soll ermutigen, Freiräume zu schaffen und die Fähigkeit zum Zuhören verstärken. Parallel dazu geht es in einer zweiten Veranstaltung um „Wege aus der Brüllfalle“. Dabei gibt Kristin Hofmann, Psychotherapeutin für Kinder und Jugendliche Tipps, wie man familiäre Konflikte im Alltag konsequent und liebevoll lösen kann. Nach einem Film kann man mit Kristin Hofmann direkt ins Gespräch kommen.

Naturheilkundlichen Mitteln, die sich in jedem Haushalt finden, widmet sich der dritte Abend am Mittwoch. In fast jeder Familie wird dieses Wissen um Naturheilmittel auch von Generation zu Generation vererbt. Aufgezeigt werden von der Heilpraktikerin und Homöopathin Kathrin Schröder einfache und bewährte Hausmittel für Erkältungen, Magen und Darminfekte, Hautbeschwerden und vieles andere mehr.

Um die Datenspuren, die wir in der digitalen Welt hinterlassen, dreht sich der Donnerstagabend mit dem Medienpädagogen Ingo Weidenkaff. Für den Schutz der Privatsphäre bei facebook und Co. muss jeder selbst sorgen. Weidenkaff gibt Tipps, wie das möglich ist und was das für Jugendliche bedeutet.

Der Freitag ist schließlich dem PARITÄTISCHEN Ehrenamtspreis gewidmet, der jedes Jahr für herausragendes ehrenamtliches Engagement in den Reihen des PARITÄTISCHEN verliehen wird. Um den diesjährigen Themenpreis konnten sich Projekte unter dem Motto „Starke Familien – solidarische Generationen“ bewerben.

Alle Veranstaltungen finden in der Krügervilla, Bergstraße 9, in Neudietendorf statt. Veranstaltungsbeginn ist von Montag bis Donnerstag jeweils 19 Uhr. Pro Veranstaltung wird ein Unkostenbeitrag von drei Euro je Person erhoben.

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (2017-03-08_WdF_PR_03.pdf)2017-03-08_WdF_PR_03.pdf787 KB

Tags: Veranstaltung, Krügerverein, Woche der Familie

Drucken