Freie Fahrt für Freiwillige

SarahFür ihren Freiwilligendienst in der Kita fährt Sarah täglich von Erfurt nach Elxleben und bezahlt dafür TicketEine Monatskarte von Erfurt nach WeimarAuch heute wieder sind sie nicht nur in Thüringen unterwegs: Engagierte Menschen, die in Kindergärten, Altenpflegeheimen oder Krankenhäusern ihre Zeit spenden und sich aktiv in die Gesellschaft einbringen. Und das freiwillig!
Dafür erhalten sie kein Gehalt, sondern ein Taschengeld. Dieses beträgt maximal 390 Euro. Davon müssen sich viele der Freiwilligen noch ihre Fahrkarte kaufen. Viele von ihnen sind auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen, um zu ihrer Dienststelle zu kommen. „Um einmal eine Relation zu bekommen: Eine Monatskarte für die Strecke Erfurt-Weimar kostet beispielsweise 104 Euro“, sagt Andrea Büßer, Koordinatorin der Freiwilligendienste beim Paritätischen Thüringen. „Freie Fahrt für Freiwillige wäre eine erste sinnvolle Maßnahme, die nicht nur die Engagierten unterstützt, sondern den Freiwilligendienst an sich attraktiver macht und den Einsatz würdigt.“ Und Wertschätzung hat dieses freiwillige Engagement allemal verdient. Mit der deutschlandweiten Aktion #freiefahrtfuerfreiwillige wird passend zum Tag des Ehrenamtes dieser Forderung Nachdruck verliehen.                                                                                                                                                                     

Tags: FSJ, freiefahrtfuerfreiwillige

Drucken