PariNews Thüringen 05/2019

Sollten Sie Probleme mit der Darstellung haben, klicken Sie bitte hier: zur Online-Version

LV logo

PariNews-Thüringen - 05/2019

31.01.2019

Sehr geehrte ParitäterInnen, 

Ehrenamtsbaumbeim Jahresempfang am vergangenen Dienstag blickten wir nicht nur auf die unterschiedlichen sozialpolitischen Themen und Herausforderungen, die uns in 2019 erwarten. Gemeinsam mit Dr. Wolfgang Busse, Referent für Selbsthilfe des Gesamtverbandes, stimmten wir uns auf die bundesweite Aktionswoche „Wir hilft“ ein. Und auch die Selbsthilfe wird an vielen Stellen durch das ehrenamtliche Engagement getragen. Mit unserem Ehrenamtspreis wollen wir auf die Arbeit in den vielen unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen aufmerksam machen und würdigen. Fällt Ihnen beim Lesen eine Person oder ein Projekt ein? Dann schlagen Sie uns diesen engagierten Menschen oder das Projekt gern vor! Dies können Sie bequem per Online-Formular bis zum 31. März 2019 tun.

Ihr Stefan Werner

Aktuelles

Arbeitsmarkt in Thüringen wächst nur noch dank Zuwanderung

Der Arbeitsmarkt in Thüringen wächst nur noch durch Zuwanderung. Darauf hat der Chef der Landesarbeitsagentur, Kay Senius, hingewiesen. Der Anteil der deutschen Beschäftigten sank 2018 um 0,5 Prozent. Der Anteil der ausländischen Mitarbeiter stieg dagegen um 25 Prozent. Zurzeit arbeiten fast 40.000 Ausländer in Thüringer Unternehmen. Darunter waren vor allem Bürger aus anderen EU-Mitgliedsstaaten, aber auch rund 4.700 Flüchtlinge. Dennoch: der Anteil der ausländischen Beschäftigten ist mit 4,9 Prozent immer noch relativ niedrig. Zum Vergleich: in Baden-Württemberg lag er bei 16 Prozent, im Bundesdurchschnitt bei zwölf Prozent. Thüringen kann seinen Bedarf an Arbeitskräften nicht mehr selbst decken, zeigte sich Senius im MDR überzeugt. Eine Auffassung, die auch der Paritätische Thüringen teilt. Auch Landesgeschäftsführer Stefan Werner sieht in der Zuwanderung eine Chance, neue Fachkräfte zu gewinnen. „Doch dafür braucht Thüringen eine positive Migrations-Atmosphäre, die Menschen, die zu uns kommen, müssen spüren, dass sie uns willkommen sind, dass wir uns auf sie einlassen", sagt Stefan Werner.

Volkhard Knigge warnt vor Verrohung der Gesellschaft

Volkhard Knigge, Leiter der Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora, beobachtet eine zunehmende Verrohung der Gesellschaft und rechte Tendenzen. "Der relativierende und verharmlosende, der die Geschichte des Nationalsozialismus zum Vogelschiss erklärende Blick auf diese Vergangenheit, hat an Kraft gewonnen“, sagte Knigge bei MDR KULTUR. Verstärkt hätte sich die Zustimmung zu solchen Positionen aus der Mitte der Gesellschaft, auch aus bürgerlichen Milieus heraus, denen man das vorher nicht zugetraut habe.

Petition gegen Rechtsrock-Konzerte online

Die Anzahl der rechtsextremistischen Musikveranstaltungen ist in den letzten Jahren, auch in Thüringen, massiv angestiegen. Ab sofort ist eine Petition online, welche erreichen soll, dass Rechtsrock-Konzerte zukünftig nicht mehr als politische Veranstaltungen unter dem Schutz des Versammlungsrechtes stattfinden können. „Des Weiteren sollen Auflagenbescheide frühzeitig nach Versammlungsanmeldung an die Veranstalter versandt werden, um den Gerichten ausreichend Möglichkeiten zur Abwägung und Prüfung der Umstände zu ermöglichen. Insgesamt werden 1.500 Unterschriften benötigt. Die Petition kann noch bis zum 4. März gezeichnet werden.

Diese Woche im Landtag: Soziale Kriterien werden bei Ausschreibungen des Landes eingefordert

Soziale und ökologische Kriterien sollen bei öffentlichen Auftragsvergaben in Thüringen künftig eine größere Rolle spielen. Sie sollen ausschlaggebend sein, wenn die öffentlichen Auftraggeber zwischen sonst gleichwertigen Angeboten entscheiden müssen. Das ist eine der Neuerungen im novellierten Thüringer Vergabegesetz, das in dieser Woche im Landtag beraten wird. Dabei geht es unter anderem um den Anteil sozialversicherungspflichtig Be-schäftigter, die Beschäftigung von Langzeitarbeitslosen oder schwerbehinderten Menschen sowie Maßnahmen zur Förderung der Energieeffizienz. Neu eingeführt wird auch ein vergabepflichtiger Mindestlohn von 10,04 Euro für alle Aufträge des Landes.

Für Sie da - der Mitgliederservice

Sandra Eggers ist neue Ansprechpartnerin im Mitgliederservice

Mitgliederservice





Im Mitgliederservice gibt es personelle Veränderungen: Zukünftig steht Ihnen als Sandra Eggers (li. im Bild) als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Bisher leitete Sandra Eggers (ab 1. Februar zu erreichen unter dieser E-Mail) das Team von ThEx Enterprise. Sandra Geyer (E-Mail-Kontakt), bisher Teamleiterin des Mitgliederservice, wechselt in den Arbeitgeberverband PATT. 


Versand gefälschter Rechnungsmails

Uns erreichte die Nachricht, dass Mitgliedsorganisationen derzeit wieder gefälschte Rechnungsmails erhalten. Diese werden vermeintlich von E-Mail-Accounts von Mitarbeitenden des Paritätischen Thüringen verschickt. Sie werden aufgefordert einen Link anzuklicken, um Informationen über angebliche Rechnung abzurufen. Bitte klicken Sie den Link nicht an, sondern löschen diese Mails direkt. Das Internetportal heise online inforfmiert ausführlich über die gefälschten Rechnungsmails.

Zur Illustration ein Beispiel:

Geflschte Rechnung 201901





 

Fachinformationen

Stellenausschreibungen

Stellengesuch

Paritätische Akademie/aktuelle Angebote

Weiterbildungen in 2019

 Veranstaltungen/Termine

Impressum

Haben Sie eine allgemeine Anfrage an den Paritätischen Thüringen, dann schreiben Sie uns.

Der Paritätische Wohlfahrtsverband (Der Paritätische) Landesverband Thüringen e. V. übernimmt keine Haftung zu Stellenangeboten im Hinblick auf das AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz); für Inhalte und Formulierungen der Angebote trägt der/die Ersteller*in selbst die Haftung nach dem AGG.

Um die Zusendung des Newsletters, insbesondere bei Freemail-Diensten wie GMX, WEB oder Yahoo zu garantieren, bitten wir Sie, unsere Absender-Adresse in Ihr Adressbuch aufzunehmen. Herzlichen Dank!

Dieser Newsletter ist ein Online-Service des Paritätischen Thüringen. Es entstehen Ihnen durch den Bezug des Newsletters keinerlei Kosten. Der Inhalt dieses Newsletters ist urheberrechtlich geschützt. Dem Kunden wird ein einfaches und nicht übertragbares Nutzungsrecht eingeräumt. Der Kunde ist nur berechtigt, die Inhalte zu eigenen Zwecken zu nutzen. Die Inhalte dürfen ohne vorherige Genehmigung des Paritätischen Thüringen weder im ganzen noch auszugsweise weitergegeben oder weiterverbreitet werden. Für Texte, die gesondert ausgewiesen werden und dem Urheberrecht Dritter unterliegen gilt dies entsprechend.

Der Paritätische Wohlfahrtsverband (Der Paritätische) Landesverband Thüringen e. V.
OT Neudietendorf | Bergstraße 11 | 99192 Nesse-Apfelstädt 
Telefon: 036202 26-0  |  Telefax: 036202 26-234
E-Mail:   |  Internet: www.paritaet-th.dewww.paritaet-th.de

Vertretungsberechtigter Vorstand: Petra Michels, Christian Stadali, Rolf Höfert 
Landesgeschäftsführer: Stefan Werner |  Registergericht: Amtsgericht Erfurt | Registernummer: VR 160 366 
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: 156/141/07585
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 RStV: Stefan Werner

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten wollen, können Sie sich hier abmelden.