PariNews-Thüringen 14/2019

Sollten Sie Probleme mit der Darstellung haben, klicken Sie bitte hier: zur Online-Version

LV logo

PariNews-Thüringen - 14/2019

Donnerstag, 04. April 2019

Sehr geehrte ParitäterInnen, 

auch der Paritätische Thüringen engagiert sich am 1. Mai im Bündnis „Zusammenstehen – Vielfältig. Solidarisch.“ engagieren, um ein Zeichen für eine offene, solidarische Gesellschaft zu setzen. Wir laden Sie ein, sich uns anzuschließen. Detaillierte Informationen über das Bündnis finden Sie hier. Wenn Sie sich am 1. Mai beteiligen möchten, freut sich Andreas Kotter über Ihre Nachricht.

Ihr Stefan Werner
Banner Hand













Aktuelles

Landtag ändert Wahlgesetz: Betreute Thüringer Behinderte dürfen künftig wählen

Der Thüringer Landtag hat das Wahlgesetz in Thüringen geändert. Künftig können auch Thüringer, die von Familienangehörigen oder Pflegern vollumfänglich betreut werden, mitwählen – und zwar bei den Kommunalwahlen im Mai wie auch bei den Landtagswahlen im Herbst. Bislang war den Betroffenen die Teilnahme an Kommunal- und Landtagswahlen verwehrt. Das Gesetz wird schon unmittelbar nach seiner Verkündung und nicht wie zuvor geplant zum 1. Januar 2020 in Kraft treten. CDU und AfD stimmten gegen den entsprechenden Gesetzesentwurf. Die Regierungsmehrheit von Rot-Rot-Grün berief sich auf ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts.

Diskussion um Verkleinerung der Behindertenwerkstätten

Die CDU-Fraktion im Thüringer Landtag fordert bis August ein landesweites Konzept zur Zukunft der Behindertenwerkstätten im Freistaat. Anlass für die Forderung ist die Verabschiedung des Teilhabepakets für Menschen mit Behinderung. Der Maßnahmeplan schreibt insgesamt 130 Ziele und Vorschläge fest, um Behinderte stärker zu fördern. Die CDU-Fraktion kritisierte, es werde unter anderem das Ziel formuliert, die Platzkapazitäten in den Behindertenwerkstätten abzubauen. Das sorge bei den Werkstatt-Trägern und den Behinderten für Unsicherheit. Vertreter von Linke, SPD und Grünen wiesen das zurück. Ziel sei vielmehr, die Werkstätten weiter zu entwickeln. Man wolle außerdem erreichen, dass zumindest einige der Beschäftigten den Sprung auf den freien Arbeitsmarkt schafften. Von einem Aus für die Werkstätten sei keine Rede.

Leibiger: Bei Integration viel erreicht – Aber noch immer Barrieren in den Köpfen

In den vergangenen Jahren ist bei der Integration von Menschen mit Behinderungen in Thüringen viel erreicht worden. Das ist die Einschätzung des Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderungen, Joachim Leibiger, in seinem Tätigkeitsbericht für die Jahre 2014 bis 2018 . Trotzdem gebe es unter anderem noch immer «Barrieren in den Köpfen», die verhinderten, dass Behinderte gleichwertig im Land leben könnten. Leibiger plädierte im Wirtschaftsbereich dafür, immer im Einzelfall zu prüfen, ob Menschen mit Handicap auf dem ersten Arbeitsmarkt integrierbar seien oder doch andere Jobangebote brauchten. Behinderte, die in einem Unternehmen einen Arbeitsplatz finden könnten, müssten jede Unterstützung erhalten, die man ihnen dazu geben könne.

Wechsel in der Geschäftsführung bei parisat

Die Geschäftsführung bei parisat – Gesellschaft für Paritätische Soziale Arbeit in Thüringen ist zum 1. April 2019 von Christine Fiedler auf Stefan Werner übergegangen.

Woche der Selbsthilfe mit gemeinsamer Konferenz in Mittelthüringen

Treffen AG Selbsthilfe Der Arbeitskreis Selbsthilfe trifft sich derzeit in Berlin, um die anstehende Woche der Selbsthilfe im Mai zu besprechen. In Mitteldeutschland wird es zwei zentrale Veranstaltungen geben. Den Auftakt bildet die erste Mitteldeutsche Selbsthilfekonferenz am 18. Mai in Halle. Anmeldungen sind noch bis zum 30. April möglich.
Eine Woche später, am 25. Mai findet auf dem Erfurter Anger, ab 10 Uhrdas Festival der Selbsthilfe auf dem Anger statt.







Veranstaltung der Woche

Neues Kursangebot – Weiterbildung Praxisanleiter/in

Im Zuge des Pflegeberufereformgesetz (PflBG) ändern sich ab 2020 die Anforderungen an PraxisanleiterInnen. Das Pflegeberufegesetz sieht vor, dass 10% der praktischen Ausbildung, das heißt mindestens 250 Stunden in drei Jahren, als Praxisanleitung stattfinden müssen. Damit wird die geforderte Weiterbildung von 200 Stunden auf 300 Stunden angehoben. Für alle Personen, die bis zum 31.12.2019 eine 200-stündige Fortbildung absolviert haben, gilt die gesetzliche Übergangsregelung (Bestandsschutz).
In diesem Zusammenhang hat die Paritätische Akademie in Kooperation mit den Ludwig-Fresenius-Schulen Erfurt eine Weiterbildung zum Praxisanleiter nach noch geltendem Recht (200 Stunden) konzipiert. Die Weiterbildung startet am 6.Mai 2019 und findet berufsbegleitend an je zwei Wochentagen statt. Sie umfasst 224 Stunden theoretischen und praktischen Unterricht.

Sie können sich bis zum 23. April 2019 für diesen Kurs anmelden.

Fachinformationen

Stellenangebote

Stellengesuch

Paritätische Akademie/aktuelle Angebote

 Veranstaltungen/Termine

Impressum

Haben Sie eine allgemeine Anfrage an den Paritätischen Thüringen, dann schreiben Sie uns.

Der Paritätische Wohlfahrtsverband (Der Paritätische) Landesverband Thüringen e. V. übernimmt keine Haftung zu Stellenangeboten im Hinblick auf das AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz); für Inhalte und Formulierungen der Angebote trägt der/die Ersteller*in selbst die Haftung nach dem AGG.

Um die Zusendung des Newsletters, insbesondere bei Freemail-Diensten wie GMX, WEB oder Yahoo zu garantieren, bitten wir Sie, unsere Absender-Adresse in Ihr Adressbuch aufzunehmen. Herzlichen Dank!

Dieser Newsletter ist ein Online-Service des Paritätischen Thüringen. Es entstehen Ihnen durch den Bezug des Newsletters keinerlei Kosten. Der Inhalt dieses Newsletters ist urheberrechtlich geschützt. Dem Kunden wird ein einfaches und nicht übertragbares Nutzungsrecht eingeräumt. Der Kunde ist nur berechtigt, die Inhalte zu eigenen Zwecken zu nutzen. Die Inhalte dürfen ohne vorherige Genehmigung des Paritätischen Thüringen weder im ganzen noch auszugsweise weitergegeben oder weiterverbreitet werden. Für Texte, die gesondert ausgewiesen werden und dem Urheberrecht Dritter unterliegen gilt dies entsprechend.

Der Paritätische Wohlfahrtsverband (Der Paritätische) Landesverband Thüringen e. V.
OT Neudietendorf | Bergstraße 11 | 99192 Nesse-Apfelstädt 
Telefon: 036202 26-0  |  Telefax: 036202 26-234
E-Mail:   |  Internet: www.paritaet-th.de

Vertretungsberechtigter Vorstand: Petra Michels, Christian Stadali, Rolf Höfert 
Landesgeschäftsführer: Stefan Werner |  Registergericht: Amtsgericht Erfurt | Registernummer: VR 160 366 
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: 156/141/07585
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 RStV: Stefan Werner

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten wollen, können Sie sich hier abmelden.