Fotogalerie MV 2017

Mitglieder

Erleben und Lernen durch Abenteuer in der Natur: ELAN e.V. bietet erlebnispädagogische Ausbildung an

Mit Karte und Kompass durch den Wald: Eines der Angebote von ELAN e.V.Erfurt, 26. November 2015. Als erster Anbieter in Thüringen im Bereich der erlebnis- und umweltpädagogischen Arbeit und als vierter Anbieter bundesweit hat der ELAN e.V. aus Erfurt die Zertifizierung „beQ“ für den Bereich seiner erlebnispädagogischen Ausbildung erhalten. Damit wird die Qualität der Arbeit des Vereins bestätigt. Mit dem „beQ“-Siegel („Qualität erlebnispädagogischer Programme und Anbieter – Mit Sicherheit pädagogisch“) erhalten Lehrer, Eltern und Schüler zudem eine Orientierungshilfe bei der Suche nach einem Programm, das Qualität und Sicherheit bietet.
Erlebnispädagogik – das heißt „Erleben und Lernen durch Abenteuer in der Natur“. Das ist sowohl der Name als auch der Grundsatz des 1997 gegründeten Vereins. „Wir möchten Menschen aller Altersgruppen die Möglichkeit bieten, sich selbst, andere und die Natur in außergewöhnlichen Situationen zu erleben und näher kennenzulernen“, heißt es beim Verein.


Wer Lust hat, in seinem bisherigen beruflichen Kontext erlebnispädagogische Elemente einzusetzen oder neue Perspektiven als Erlebnispädagoge/Erlebnispädagogin sucht, dem bietet der Verein im März kommenden Jahres die Möglichkeit der Ausbildung an. Zwei Jahre dauert die modularisierte Ausbildung, die insgesamt neun Module umfasst. Am Ende sind die TeilneherInnen befähigt zur eigenständigen Konzeption, Durchführung und Evaluation von neuartigen erlebnispädagogischen Projekten. In der Ausbildung stehen die Elemente Wildnistrekking, Klettern, Niedrigseilelemente sowie Spiele zur Unterstützung von Gruppenprozessen besonders im Fokus.

So begeben sich die TeilnehmerInnen beispielsweise im zweiten Modul mit Karte und Kompass auf eine fünftätige Expedition in die Naturräume des Thüringer Schiefergebirges, ohne Häuser oder Zelte, dafür unter Tarps oder unterm Sternenhimmel, mitten im Wald. Außerdem erlernt man Techniken, mit deren Hilfe überlebensnotwendige Bedürfnisse des Menschen unterwegs befriedigt werden können. Ziel dieses Moduls ist es, Planung und Leitung mehrtägiger, naturnaher Aufenthalte mit Gruppen im Wald zu erlernen. In weiteren Modulen geht es beispielsweise um das Erlernen entsprechender Sicherheitsstandards des Deutschen Alpenvereins und des ELAN e.V. beim Klettern und Niedrigselementen oder Spiele zur Unterstützung von Gruppeninteressen. Die Konzeption, Durchführung und Evaluation eines erlebnispädagogischen Projekts stellt den Höhepunkt der Ausbildung zum/zur Erlebnispädagogen/Erlebnispädagogin dar.

Die Ausbildung zum Erlebnispädagogen/Erlebnispädagogin ist nur ein Teil des umfangreichen Programms von ELAN e.V. So gibt es beispielsweise umfangreiche Angebote für Schulklassen oder Gruppenreisen. Klassenfahrten oder Ferienprojekte werden organisiert und begleitet. Eine Expedition mit Kompass und Karte bildet oft den Höhepunkt eines Kurses bei ELAN e.V. Im Mittelpunkt der Expedition stehen dabei natursportliche Aktivitäten wie beispielsweise eine mehrtägige Tour durch den Thüringer Wald, das Klettern und Abseilen am Felsen oder eine Kanutour. „Wir konfrontieren die Teilnehmer mit ungewöhnlichen und unbekannten Situationen. Dies erfordert Kooperation, Sorgsamkeit und Übernahme von Verantwortung für die gesamte Gruppe“, heißt es bei ELAN e.V.
Aber auch für die Winterzeit ist der Verein bestens gerüstet. Im schneesicheren Haus Talmühle in Cursdorf wird der Winter zum Erlebnis. Statt der bekannten Pistengaudi stehen hier Naturerfahrungen im Vordergrund. Dabei gibt es Aktionen wie Schneewanderung, Lesen von Tierspuren, gemeinsame Spiele im Schnee, Bau eines Iglus, Übernachten im Schnee. „Mit reichlichen Aktivitäten im Schnee trotzen wir gemeinsam der Kälte und lassen uns die heißen Getränke am Abend in kuscheliger Atmosphäre doppelt schmecken“, so der Verein.

Alle Informationen sowohl zur Ausbildung zum Erlebnispädagogen/Erlebnispädagogin wie auch zu den anderen Angeboten von ELAN e.V. gibt es unter www.elanev.de oder unter
Übrigens: Bei der erlebnispädagogischen Ausbildung gibt es einen Frühbucherrabatt von zehn Prozent auf den Normalpreis von 2500 Euro. Für Studierende und Menschen ohne Einkommen kostet der Kurs ermäßigt 2250 Euro.

Tags: ELAN e.V., Erlebnispädagogik

Drucken

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Weitere Informationen:
Datenschutzerklärung OK