Fotogalerie MV 2017

Mitglieder

Gut beraten in die Zukunft: Unternehmenswert:Mensch hilft kleinen und mittleren Unternehmen

Brigitte Schramm ist eine von sechs BeraterInnen des Paritätischen für Unternehmenswert:MenschNeudietendorf, 29. Juli 2015. Nein, als Unternehmensberaterin im klassischen Sinn fühlt sich Brigitte Schramm nicht. Wenn sie in einen Betrieb geht, dann geht es ihr zwar auch darum, Betriebsabläufe zu optimieren und genau hinzuschauen, wo eine bessere Koordination der Arbeit möglich ist. Aber alles im Sinne der Menschen, die dort arbeiten. „Es geht um Optimierung für die Chefs und ihre Mitarbeitenden“, sagt Brigitte Schramm. Denn was sie mit ihrer Beratungstätigkeit erreichen will, umreißt schon der Titel des Projektes: unternehmensWert: Mensch“. Der Mensch steht hier im Mittelpunkt, die Gesundheit der Mitarbeitenden ebenso wie die Optimierung von Arbeitszeiten. Oft sind es schon die kleinen Stellschrauben, an denen man drehen muss, um einem Betrieb zu helfen.


Vor kurzem war Brigitte Schramm in einer Großküche. Vier Tage lang schaute sie den Köchinnen und Köchen über die Schulter. „Als Fremdling sieht man einfach schneller, wo es hakt und wo etwas verbessert werden kann“, sagt sie. Sie nahm die Absprachen mit den Lieferanten unter die Lupe, spürte die Zeiten der größten Belastung auf, schaute, wie man die Verwaltungsarbeit, beispielsweise bei der An- und Abmeldung von Essen, besser gestalten kann. Am Ende dieses Beratungsprozesses stand dann eine Reihe von Empfehlungen an das Unternehmen.
„Gut beraten in die Zukunft“ ist der Werbeslogan für das Projekt unternehmensWert: Mensch, das vom Bundesarbeitsministerium und vom Europäischen Sozialfonds unterstützt wird.
Kleinen und mittleren Unternehmen soll mit dem Programm bei der Gestaltung einer zukunftsgerichteten Personalpolitik unter die Arme gegriffen werden. Der Paritätische bietet die Unterstützung für Unternehmen in der Sozialwirtschaft, speziell in den Mitgliedsorganisationen des Paritätischen, an. Sechs BeraterInnen beim Paritätischen Thüringen haben die entsprechenden Qualifikationen erworben. Schon in der ersten Phase des jetzt wieder neu aufgelegten Programms war die Nachfrage nach Rat und Hilfe groß. Und Brigitte Schramm ist sicher, dass es jetzt auch wieder so sein wird.
Das Programm bezuschusst die Kosten der Beratung je nach Unternehmensgröße zu 50 oder 80 Prozent. Der Beratungsprozess in einem Unternehmen kann bis zu zehn Tagen dauern. Die Mitgliedsorganisationen des Paritätischen haben die Möglichkeit, ein Beratungs-Erstgespräch im Jahr kostenfrei in Anspruch zu nehmen.
Aus den vielen Beratungsgesprächen wissen die MitarbeiterInnen des Paritätischen, dass die personellen Anforderungen an die Unternehmen immer mehr wachsen: Da spielt der demografische Wandel eine Rolle, da gilt es krankheitsbedingte Engpässe zu überwinden oder Nachwuchsprobleme zu lösen. Gerade kleine und mittlere Unternehmen brauchen in diesen teilweise auch miteinander verwobenen Problemlagen gezielt Hilfe und Unterstützung.
Vor kurzem war Brigitte Schramm in einem Pflegeheim. Die Mitarbeitenden dort wollten Tipps, wie sie durch optimierte Arbeitsabläufe mehr Zeit für die Bewohner gewinnen könnten. Schramm nahm die Personalführung unter die Lupe, aber auch die Frage, inwieweit die Mitarbeitenden an der Arbeitsorganisation besser beteiligt werden können, wie ihre Zufriedenheit bei der Gestaltung von Dienstplänen erhöht werden könnte.
Natürlich ist der Beratungsprozess nach 10 Tagen noch nicht zu Ende. Sechs Monate nach Ende der Prozessberatung werden noch einmal die Ergebnisse besprochen, um den Erfolg der Beratung für das Unternehmen langfristig zu sichern.
„Unsere Beratung soll eben nachhaltig wirken“, umschreibt Brigitte Schramm das Ziel.
Wer mehr über das Förderprogramm „unternehmensWert: Mensch“ wissen will, kann sich an Sandra Eggers oder Brigitte Schramm wenden.


Informationen gibt es auch auf der Webseite des Projektes:
www.unternehmens-wert-mensch.de

Tags: Unternehmenswert Mensch, Brigitte Schramm, Mitgliedsorganisationen

Drucken

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Weitere Informationen:
Datenschutzerklärung OK