IT-Fachtag

Was gehört zu einer modernen IT-Ausstattung und was kostet diese? Was würde ein Datenverlust für Ihre Organisation bedeuten? Ist Ihr IT-System für aktuelle Angriffstechniken gerüstet?

Antworten auf diese und andere Fragen gab es bei unserem IT-Fachtag.

Diese Veranstaltung wird durch die Glücksspirale gefördert.

Drucken

Fachtag "Bitte mehr bith - Barrierefreiheit im Digitalen Zeitalter" am 19. März 2020

Barrierefrei in Thüringen e.V. (bith e.V.) lädt Sie recht herzlich ein zur Fachtagung: „Bitte mehr bith – Barrierefreiheit im Digitalen Zeitalter“ am Donnerstag, 19. März 2020 von 10:00 – 15:30 Uhr in das Evangelische Augustinerkloster zu Erfurt, Augustinerstraße 10, 99084 Erfurt.

Ausführliche Informationen sowie das Programm finden Sie in den beigefügten Dateien.

Drucken

Lauf mit uns! Mach mit beim inklusiven Laufprojekt des Lebenshilfe-Werks

Wann: immer montags, ab 15.30 Uhr
Wo: Goethepark Weimar, Treffpunkt hinter dem Bienenmuseum

Im November 2019 hat das Lebenshilfe-Werk Weimar/Apolda ein Laufprojekt für alle ins Leben gerufen: Menschen mit und ohne Behinderung, Läufer*innen, (Nordic) Walker*innen und Rolli-Fahrer*innen. Ziel ist es, gemeinsam aktiv zu sein und dabei Spaß zu haben.
Trainiert wird einmal in der Woche mit dem Sport-Profi Trevor Johnson. Ein Jahr lang. Wer möchte, kann dann im Sommer mit unserem Team beim Thüringer Unternehmenslauf in Erfurt starten.

Eine lauffreudige Gruppe aus dem Lebenshilfe-Werk trainiert bereits mit viel Freude und Elan. Und wächst zu einem tollen Team zusammen. Doch das von der Aktion Mensch geförderte Projekt ist wirklich für ALLE da: Wer Lust und Zeit hat, mit uns zu laufen, ist herzlich willkommen. Kommen Sie einfach vorbei und machen Sie mit. Wir freuen uns auf Sie!

Kontakt:

Lebenshilfe-Werk Weimar/Apolda e. V.
Elke Etzold
Betriebsratsvorsitzende

Über der Nonnenwiese 5 | 99428 Weimar-Tröbsdorf
Tel.: +49 (0) 3643 / 740 20 75
Mail:

Drucken

Einladung zum 75. Jahrestag des Gedenkens an die Toten des 9. Februar 1945 mit anschließender Gesprächsrunde

Der Verein Lebenshilfe-Werk Weimar/Apolda lädt zum 75. Jahrestag des Gedenkens an die Toten des 9. Februar 1945 mit anschließender Gesprächsrunde ein.

Wann: Montag, 10. Februar 2020, 11.00 Uhr
Wo: Kindergarten Hufeland, Richard-Strauss-Str. 4 | 99423 Weimar

Jedes Jahr erinnern Weimarer Bürger und Bürgerinnen, Vertreter*innen der Stadt und des Lebenshilfe-Werk Weimar/Apolda e.V. vor dem Kindergarten Hufeland an die Opfer der Bombenangriffe vom 9. Februar 1945. Dieser Tag ging aufgrund der hohen Opferzahlen und der massiven Beschädigungen an Gebäuden und Infrastruktur als „Schwarzer Freitag“ in die Weimarer Geschichte ein.
2020 jährt sich dieser Tag zum 75. Mal. Die Gedenkveranstaltung findet am 10. Februar statt. Im Anschluss laden wir ein, im Kindergarten bei Kaffee oder Tee miteinander ins Gespräch zu kommen.

Nahezu 1900 Menschen kamen am 09. Februar 1945 bei den Fliegerangriffen der Alliierten auf die Gustloff-Werke ums Leben. Unter ihnen 600 KZ-Häftlinge und Kriegsgefangene, die in dem Rüstungswerk Zwangsarbeit verrichteten. Eine Bombe schlug in einen Kindergarten ein – genau an der Stelle, an der heute der Kindergarten Hufeland des Lebenshilfe-Werk Weimar/Apolda e.V. steht. Viele Kinder starben.
Im gesamten Stadtgebiet gab es zahlreiche weitere Opfer. Damit war der Krieg, der von Deutschland ausgegangen war, auf schreckliche Weise hierher zurückgekehrt. Eine Gedenktafel am Kindergarten erinnert an dieses Geschehen.

Drucken

Fortbildungsangebote des Deutschen Kinderschutzbundes LV Thüringen 2020

Der Deutsche Kinderschutzbund Landesverband Thüringen bietet folgende Fortbildungsveranstaltungen 2020 an:

12./13.03.2020 - Beteiligung und Beschwerde in der Kita
Mitbestimmung ist ein in der UN-Kinderrechtskonvention festgeschriebenes Recht. Dieses trifft auf alle Kinder zu. Wenn bei Kindern vor dem Schuleintritt Beteiligung als Lebensmodell etabliert wird, kann sich das Selbstverständnis der Kinder als bedeutsamer Mitentscheider früh festigen. Sowohl der Thüringer Bildungsplan und seit dem 1.1.2018 auch das Thüringer KitaG haben das Thema Beteiligung aufgegriffen und sehen es als unabdingbar den Kindergartenkindern Beteiligungs- und Beschwerdeverfahren zu ermöglichen.
Sie können am 12.03.2020 an dem Fortbildungstag zum Thema Beteiligung und wenn noch gewünscht am Folgetag zu den Beschwerdeverfahren teilnehmen. Die Fortbildung findet in Erfurt statt.
Die Anmeldung ist wie immer per Fax, Post oder online möglich. Nutzen Sie dafür den folgenden Link:

https://www.dksbthueringen.de/index.php?id=51&tx_ttnews%5Btt_news%5D=22&cHash=64a0fb1f0d2861120ae2cbdfcc7fee6b

Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung ab dem 07./08.04.2020
Sie möchten gerne mehr Basiswissen in der Einschätzung von Kindeswohlgefährdung erhalten? Dafür bieten wir Ihnen auch in diesem Jahr unsere Fortbildung zum Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung in drei Modulen ab 07./08.04.2020 an. Bei Interesse können Sie sich mit anhängendem Faltblatt oder über unsere Internetseite anmelden:

https://www.dksbthueringen.de/index.php?id=51&tx_ttnews%5Btt_news%5D=9&cHash=70126992ac4f2eb2132c8b4d3908ef2a

Diese Fortbildung ist seitens des Thüringer Lehrerfortbildungsgesetz anerkannt.

23./24.06. und 07./08.07.2020 - Schulung zur Kursleitung Starke Eltern – Starke Kinder®
Starke Eltern – Starke Kinder® ist ein Kursangebot für alle Mütter und Väter, die mehr Freude, Leichtigkeit und zugleich mehr Sicherheit in der Erziehung erreichen möchten. Erziehung bedeutet für Eltern, ihrem Kind nachahmenswerte Beispiele und vor allem Liebe zu geben. Und wie man weiß, kann das manchmal sehr aufreibend sein. Die Teilnehmende dieser viertägigen Schulung werden zur Durchführung der Elternkurse Starke Eltern – Starke Kinder® befähigt. Die Schulung findet in Erfurt statt.
Die Anmeldung ist wie immer per Fax, Post oder online möglich. Nutzen Sie dafür den folgenden Link:

http://www.dksbthueringen.de/index.php?id=51&tx_ttnews%5Btt_news%5D=12&cHash=4ec1ce79917841f19a75062e70008db5

Mehr Informationen entnehmen Sie bitte den beigefügten Flyern.

Drucken

Briefträger*innen für die Spendenbrief-Aktion der Bürgerstiftung Jena gesucht

Jetzt schnell sein, Straße sichern und Briefe für den guten Zweck austragen!

Wer zwischen den Jahren gern durch die Jenaer Straßen gehen und die winterliche Luft genießen will, der kann dabei gleichzeitig etwas Gutes tun – als Briefträger*in für die Bürgerstiftung Jena! In ihrer Weihnachts-Spendenaktion bittet die Stiftung auch 2019 wieder Jenaer Haushalte um Unterstützung für ihre Projekte von Chancenpatenschaften für Internationals in Jena über wellcome für junge Familien und Schatzheber für Kita-Kinder bis hin zur Trüperwiese im Kernbergviertel und Menschen, die sich in Jena engagieren wollen.

Weil der postalische Versand zu teuer ist, werden auch in diesem Jahr wieder freiwillige Briefträger*innen gesucht, die bei einem Spaziergang zwischen den Jahren die Briefe verteilen. Dabei können die Freiwilligen natürlich selbst entscheiden, welche Straßen sie entlangschlendern und wie viele Briefe sie verteilen wollen!
Gesucht werden noch Briefträger*innen für die Stadtteile und umliegenden Dörfer unterhalb des Landgrafen, Jena-West - um den Lommerweg herum, Magdelstieg, Kernbergviertel, Burgau, Zwätzen, Ammerbach, Kunitz, Isserstedt. Aber auch einzelne Straßen in allen anderen Stadtteilen sind noch frei.

Wer sich nach den Weihnachtsfeiertagen auf etwas Bewegung freut und die Bürgerstiftung Jena unterstützen möchte, meldet sich unter , 03641 63929 20. Anzugeben sind Vor- und Nachname, Telefonnummer und das Wunsch-Einsatzgebiet (Straße/Ortsteil).

Stefanie Handke
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail:
Telefon: 03641 6392921, Telefax: 03641 6392929
Bürgerstiftung Jena

Drucken

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Weitere Informationen: