Logo Web 425px

Interessantes

Erfahren Sie mehr über die Paritätischen Unternehmen

Hier gelangen Sie zu unseren Stellenangeboten

Zu den Angeboten der Paritätischen Akademie

Erfahren Sie mehr über den Paritätischen Thüringen

„Es ist wichtig, die eigene Zukunft mitzugestalten“: Das sind die beim Kinder- und Jugendpreis 2017 ausgezeichneten Projekte

Grolße Freude bem Siegerprojekt aus Zeulenroda-TriebesErfurt,26. Oktober 2017. Juliane Prasse kann es nicht fassen. „Die meinen uns“, flüstert sie ihrem Nachbarn zu. Sie schlägt die Hände vorm Gesicht zusammen, ist überglücklich. „Ich kann es noch immer nicht richtig glauben“, sagt sie auch wenige Minuten später, als sie und ihre Mitstreiter von Ministerpräsident Bodo Ramelow die mit 5000 Euro dotierte Auszeichnung als Siegerprojekt beim diesjährigen Kinder- und Jugendpreis der Paritätischen BuntStiftung und der Sparkassen Finanzgruppe Hessen-Thüringen ausgezeichnet werden. Geehrt wird damit das von den Beteiligten beim Kinder- und Jugendclub Römer e.V. in Zeulenroda-Triebes vehement vorangetriebene Projekt eines Kinder- und Jugendparlaments in der Stadt.

Weiterlesen

Drucken

Zahlreiche Glückwünsche für Multikulturelles Zentrum „L’amitié“ – Ehrenamtler ausgezeichnet

Ehrenamtler wurden bei der Festveranstaltung in Gotha ausgezeichnetGotha, 26. Oktober 2017. Zahlreiche Glückwünsche für herausragende Arbeit erhielt das Multikulturelle Zentrum L’amitié zu seinem „25. + 1. Jubiläum“, das vor kurzem gefeiert wurde. Freundschaft – das ist das Hauptanliegen derjenigen, die sich im Verein und im Multikulturellen Zentrum für Gotha und den Landkreis engagieren. Ausgezeichnet wurden auch zahlreiche Ehrenamtler, die sich für den Verein engagieren (unser Foto)

Weiterlesen

Drucken

Über 30 Organisationen: Bündnis „Reichtum Umverteilen“ fordert in offenem Brief steuerpolitischen Kurswechsel

Logo des Bündnisses Reichtum umverteilenNeudietendorf/Berlin, 25. Oktober2017. Anlässlich der Sondierungen von CDU/CSU, FDP und Bündnis 90/ Die Grünen zu den Themen „Haushalt, Finanzen und Steuern“ fordert ein breites Bündnis zivilgesellschaftlicher Organisationen eine stärkere Besteuerung sehr hoher Einkommen, Vermögen und Erbschaften, um die soziale Handlungsfähigkeit des Staates auch in Zukunft sicherzustellen. Eine Neuausrichtung der Steuer- und Finanzpolitik sei zur solidarischen Finanzierung des Gemeinwesens und der Einhaltung sozialstaatlicher Verpflichtungen unumgänglich, heißt es in einem offenen Brief des Bündnisses „Reichtum umverteilen – ein gerechtes Land für alle!“ an die Parteivorsitzenden.

Weiterlesen

Drucken

Kinder- und Jugendpreis Thüringen verliehen: Initiative für Kinder- und Jugendparlament aus Zeulenroda-Triebes erhält ersten Preis – „Das Mitgestalten von Gesellschaft kann nicht früh genug anfangen“

Die Gewinner des Kinder- und Jugendpreises 2017Erfurt, 23. Oktober 2017. Kinder und Jugendliche sollen in Zeulenroda-Triebes mehr als bisher bei kommunalen Entscheidungen mitsprechen können und ihre Ideen und Anregungen vor Ort einbringen können. Für diese Initiative zur Gründung eines Kinder- und Jugendparlaments wurde der Kinder- und Jugendverein „Römer“ aus der ostthüringischen Stadt heute mit dem Kinder- und Jugendpreis 2017 ausgezeichnet.

Weiterlesen

Drucken

„Kinderarmut darf nicht zum Dauerzustand werden“ - Paritätischer Thüringen fordert rasche Einführung einer Kindergrundsicherung – 50.000 Kinder und Jugendliche in Thüringen betroffen

Arme Kinder werden von sozialer Teilhabe ausgegrenztNeudietendorf, 23. Oktober 2017. Fast 50.000 Kinder leben laut dem Armutsbericht 2017 des Paritätischen in Thüringen an oder unterhalb der Armutsschwelle. Die Armutsquote von Kindern ist in Städten wie Gera, Erfurt oder Eisenach besonders hoch und liegt – so der Paritätische Armutsbericht – dort über 20 Prozent. Erschreckend dabei: Wächst ein Kind in Armut auf, bleibt es meistens für längere Zeit arm. Rund 21 Prozent aller Kinder leben in Deutschland dauerhaft oder wiederkehrend in Armutslagen. Das belegt eine neue Studie der Bertelsmann-Stiftung.

Weiterlesen

Drucken

Verbandstag: „Es muss cool sein, bei Ihnen im Verein zu sein“

Rege diskutiert wurde beim VerbandstagNeudietendorf, 20. Oktober 2017. Christoph Seifert macht die ehrenamtliche Arbeit Spaß. Der 27-jährige Lehrer engagiert sich auf vielfältige Art und Weise beim ASB Sömmerda, von der Jugendarbeit bis hin zur Betreuung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen. Er ist auch im Vorstand des ASB aktiv. 50 Prozent seiner Freizeit investiert er in dieses ehrenamtliche Engagement, erzählt er beim ersten Verbandstag des Paritätischen Thüringen. Und wie würde er jungen Leuten Mitarbeit in einem Vorstand schmackhaft machen? „Sie müssen spüren, dass sie ihre Herzensangelegenheiten durch diese Arbeit voranbringen können“, sagt er. Diese Sinnhaftigkeit des Tuns ist neben vielem anderen ein zentraler Baustein, wenn man allen Interessierten - nicht nur jungen Leuten - Mitarbeit in einem Vereinsvorstand schmackhaft machen will, sagte Landesgeschäftsführer Stefan Werner.

Weiterlesen

Drucken

Gedenkprojekt 1000 Buchen: Jetzt wird der 100. Baum gepflanzt

Baumpflanzaktion von Reinhard MüllerWeimar, 18. Oktober 2017. Im Weimarer Kulturstadtjahr 1999 startete das Lebenshilfe-Werk Weimar / Apolda e.V. das lebendige Gedenkprojekt 1.000 Buchen. Menschen mit und ohne Behinderung pflanzen seitdem Bäume entlang des Weges, über den 1945 Häftlinge aus Buchenwald ins bayerische KZ Flossenbürg getrieben wurden. Rund 1500 Menschen verloren dabei ihr Leben. Am Donnerstag, 26. Oktober, wird der 100. Baum gepflanzt.

Weiterlesen

Drucken

Thüringen-Monitor 2017: Gestiegene Demokratiezufriedenheit – aber massive Elitenkritik

Professor Heinrich BestErfurt/Neudietendorf, 16. Oktober 2017. Von einem „wilden Denken“ sprechen die Autoren des Thüringen-Monitors (unser Bild zeigt Prof. Heinrich Best, den wissenschaftlichen Leiter des Thüringen Monitors), wenn sie die politischen Einstellungen der Thüringerinnen und Thüringer unter die Lupe nehmen. Danach ist die Zufriedenheit mit der Demokratie deutlich von 47 Prozent im Jahr 2015 auf aktuell 65 Prozent gestiegen. Andererseits steht dem eine massive Kritik an den politischen Eliten entgegen. 69 Prozent der Befragten sind der Ansicht, dass „in unserer Demokratie die Anliegen der Menschen nicht mehr wirksam vertreten werden.“ Ende des Monats werden die Zahlen offiziell vorgestellt, erste Details hat die Staatskanzlei bereits jetzt veröffentlicht.

Weiterlesen

Drucken

Rechtsextremisten entdecken soziale Frage als Themenfeld – Paritätischer: Gute Sozialarbeit ist eine Antwort auf extremistische Herausforderungen

Stefan Werner

Erfurt/Neudietendorf, 13. Oktober 2017. Immer wieder versuchen Rechtsextremisten, die „soziale Frage“ zu besetzen. Dabei wird ihr Einsatz auf diesem Gebiet immer wieder mit rassistischen und fremdenfeindlichen Forderungen verbunden. Wie weit gehen diese Versuche – und vor allem: Was kann man ihnen entgegensetzen? Dieser Entwicklung geht jetzt ein Symposium des Thüringer Verfassungsschutzes am kommenden Montag, 16. Oktober, im Augustinerkloster in Erfurt nach. Für den Paritätischen ist die Antwort klar: „Gute Sozialarbeit ist eine Antwort auf extremistische Herausforderungen“. Wie solche gute Sozialarbeit aussehen kann, das wird der Landesgeschäftsführer des Paritätischen, Stefan Werner (Bild), bei dem Symposium beschreiben.

Weiterlesen

Drucken

Gelebte Freundschaft: L’amitié Gotha feiert an diesem Wochenende 26-jähriges Jubiläum

Die Einladung zur JubiläumsveranstaltungGotha, 13. Dezember 2017. L’amitié“ heißt im Französischen Freundschaft. Und genau darum geht es dem gleichnamigen Verein in Gotha. Freundschaft – das ist das Hauptanliegen derjenigen, die sich im Verein und im Multikulturellen Zentrum für Gotha und den Landkreis engagieren. In der Begegnungsstätte treffen sich deutsche und ausländische Mitbürger. Ernst Martin Stüllein, der rührige und engagierte Vereinsvorsitzende, erklärt das Anliegen so: „Jeder hat bei uns die Möglichkeit fremde Menschen und Kulturen kennen zu lernen, sich auszutauschen und mit anderen Sitten und Gebräuchen vertraut zu machen. Damit leisten wir unseren Beitrag zu einem besseren Miteinander von Deutschen und Migranten.“ An diesem Sonnabend begeht der Verein sein 25 + 1, also sein 26-jähriges Vereinsjubiläum.

Weiterlesen

Drucken

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Weitere Informationen:
Datenschutzerklärung OK