Angebote - Willkommenskultur

Weiterbildung: Vielfalt in Kindertagesstätten

Umgang mit Bedürfnissen von Kindern aus Migrations- und Flüchtlingsfamilien

Die wachsende Zahl von Flüchtlingen stellt auch für die Kitas im Freistaat eine neue Herausforderung dar. Die Kitas bieten Kinder von Asylsuchenden Chancen zur frühkindlichen Bildung und zur gesellschaftlichen Integration. Damit kommen aber auch neue Aufgaben auf die Fachkräfte in den Kindertagesstätten zu: der Umgang mit fremden Kulturen, fehlende Sprachkenntnissen sowie häufig auch Traumata der Kinder und Eltern – all das wird ein Kraftakt in der täglichen Arbeit.

Um Überforderungen auf allen Seiten zu vermeiden und eine Willkommenskultur für die Flüchtlingskinder und deren Eltern zu schaffen, benötigen auch die Kindertagesstätten künftig vertiefte Unterstützung.

Die Weiterbildung vermittelt Fachkräften in Kindertageseinrichtungen Hintergrundwissen und Handlungsoptionen für die pädagogische Arbeit mit Kindern aus Migrations- bzw. Flüchtlingsfamilien. Im Rahmen von 3 Modulen werden Anregungen zum Umgang mit anderen Kulturen, Mehrsprachigkeit, religiöser Vielfalt sowie zur Arbeit mit traumatisierten Kindern gegeben. Dabei werden theoretische Erkenntnisse mit bewährten Ideen und Modellen aus der Praxis verknüpft.

Mehr zu den Weiterbildungsangeboten lesen Sie auf www.parisat.dewww.parisat.de

Sprachförderung für neuzugewanderte Kinder

Die Kindersprachbrücke in Jena bietet kostenfreie Einzelsprachförderung für neuzugewanderte Kinder und hält auch Angebote für Schulen und Familien parat.

Das Team der Kindersprachbrücke unterstützt Kinder zwischen 6 und 14 Jahren beim Erwerb der deutschen Sprache und der Integration in den Schulalltag. Qualifizierte StudentInnen führen die Einzelsprachförderung auf der Grundlage eines individuellen Förderplans durch.  Aktiv wird das Team der Kindersprachbrücke, wenn die Schule, die Eltern oder Kooperationspartner den Verein informieren.

Die Kindersprachbrücke hat außerdem einen Pool an geeigneten EinzelfallhelferInnen und SozialpädagogInnen eingerichtet, damit neuzugewanderte Kinder kurzfristig eine sprachliche sowie soziale Integrationshilfe auch außerhalb der Schule bekommen.

Weitere Informationen unter

www. kindersprachbruecke.de

Das Team Sprachförderung erreichen Sie unter der Mailadresse

Tel. 03641/877238

Flüchtlingspaten – Qualifizierung und Vermittlung

Wollen Sie sich ehrenamtlich in der Flüchtlingsarbeit engagieren? Dazu bietet die Kindersprachbrücke Jena eine Qualifizierungsreihe „Flüchtlingspaten“ an. Diese Reihe richtet sich an ehrenamtlich Engagierte bzw. an ehrenamtlicher Arbeit Interessierte und wird in Kooperation mit verschiedenen Akteuren veranstaltet. Dabei geht es beispielsweise um die Vermittlung von interkultureller Kompetenz oder um Informationen zum Thema Traumatisierungen sowie die Vermittlung von Informationen über die Lebenslage von Flüchtlingen in Jena.

Die aktuelle Reihe ist bereits ausgebucht. Eine Warteliste für ein mögliches Folgeprojekt 2015/16 wurde eingerichtet. Dafür kann man sich bereits anmelden unter

Weitere Infos unter

www.kindersprachbruecke.dewww.kindersprachbruecke.de

Flüchtlingsberatung

Die gemeinsame Entwicklung einer Aufenthalts- und Lebensperspektive für Flüchtlinge ist der Hauptbestandteil des Beratungsangebots, das das multikulturelle Zentrum Stadt und Landkreis Gotha „L’amitié e.V.“ anbietet.  Ziel ist es, die Ratsuchenden zu befähigen, für sich und ihre Familien eine eigenständige und tragfähige Entscheidung zu treffen.

Die soziale Betreuung und Beratung von Asylbewerbern und ausländischen Flüchtlingen erfolgt unter folgenden Zielstellungen:

  • Beratung und Information zu sozial-, asyl- und ausländerrechtlichen Fragen
  • Unterstützung bei der Klärung der Lebensperspektive der Betroffenen
  • Hilfe beim Zugang zu Kindertagesstätten sowie den einschlägigen Bildungseinrichtungen und Freizeitangeboten für Schüler und Erwachsene
  • Organisation der Vermittlung elementarer Grundkenntnisse der deutschen Sprache
  • Vermittlung von Basisinformationen zum sozialen Leben in Deutschland
  • Krisenintervention und Konfliktbewältigung
  • Begleitung zu Behörden, Institutionen, Gesundheitseinrichtungen
  • Vermittlung an spezialisierte Beratungsstellen für weiterführende Hilfen
  • Integration der Flüchtlinge in bestehende Angebote von Netzwerkpartnern

Weitere Infos: www.lamitie-gotha.dewww.lamitie-gotha.de 
Mail:
Telefon: 03621/29340

Flüchtlingsberatung

An den unmittelbaren Lebenswelten der Betroffenen, also dem Wohnhaus und dem näheren Wohnumfeld, setzt die Beratungsarbeit für Flüchtlinge des Vereins MitMenschen e.V. in Erfurt an. Angeboten werden – auch in Russisch --  Hilfe im Umgang mit Behörden und Ämtern, die Arbeitssuche oder das Schreiben einer Bewerbung, die Beratung zu einem sozialen Thema sowie Unterstützung und Beratung bei speziellen Problemlagen in der persönlichen Lebenssituation oder bei Schwierigkeiten in Beruf und Schule.

Die MitarbeiterInnen von Mitmenschen e.V. haben es sich zum Ziel gesetzt, vor allem die Isolation von Zuwanderern in der Anonymität der Großwohnhäuser, die keine lebendige Nachbarschaft aufkommen lässt, aufzubrechen. Über einen lebendigen und freundschaftlichen Bezug zu den Mitbewohnern in der Nachbarschaft können Brücken gebaut werden zur aktiven Teilhabe und Teilnahme am gesellschaftlichen Leben. Gleichzeitig wird so das Entstehen einer Parallel-Welt verhindert, in der die Migranten fast ausschließlich in den Bezügen und Beziehungen zu ihrer ehemaligen Heimat leben und keinerlei Anreize erhalten, sich in ihrer neuen Heimat einzuleben.

Die Beratung erfolgt im Sozialamt der Stadt Erfurt am Juri-Gagarin-Ring 150

Weitere Informationen unter

www.mmev.de
www.mmev.de
Telefon: 0361/5 40 30 30
E-Mail:

Flüchtlingsberatung

An neu nach Erfurt angekommene Menschen mit Migrationshintergrund ab 27 Jahre richtet sich vor allem das Beratungsangebot des Landesverbandes Thepra. Rat und Hilfe erhalten natürlich auch Migranten, die schon länger in Erfurt leben und sich in integrationsspezifischen Fragen unsicher fühlen. Das Beratungsangebot ist mehrsprachig.

Sie erhalten unter anderem Informationen zu Integrations- und weiteren Kursen, Hilfe bei der Orientierung in Erfurt, Unterstützung und Beratung in aufenthaltsrechtlichen/juristischen, beruflichen, sozialen, wirtschaftlichen und individuellen Fragen. Außerdem wird an weiterführende Beratungsstellen und Dienste vermittelt. Kooperiert wird auch mit Sprachkursträgern sowie anderen Diensten und Einrichtungen in Erfurt.

Kontakt: Thepra Migrationsberatung für erwachsene ZuwandererInnen
Ruhrstraße 9
99085 Erfurt
Tel. 0361 55048912
E-Mail:
Weitere Infos: www.thepra.infowww.thepra.info

Sozialbetreuung in der Landesaufnahmestelle

Flüchtlinge und Asylbewerber in der Landesaufnahmestelle in Suhl werden vom ASB Eisenach mit betreut.

Kontakt:
E-Mail:
Tel. 03691/71180

Drucken

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer
Datenschutzerklärung Ich habe Verstanden.