Mensch, Du hast Recht

Paritätischer: „Eine gute pflegerische Versorgung ist ein Menschenrecht“ – Umfassendes Maßnahmenpaket gegen den Pflegenotstand nötig - In Thüringen kommen auf 100 offene Stellen in der Pflege nur 14 Arbeitssuchende

Menschenrechtskampagne - PflegeErfurt/Neudietendorf, 27. April 2018. Der Pflegenotstand in Thüringen ist groß. Das belegen neue Zahlen der Bundesregierung. Im vergangenen Jahr waren in Thüringen durchschnittlich 735 Stellen in der Altenpflege nicht besetzt. Auf 100 offene Stellen kommen nur 14 Arbeitssuchende. Dramatischer sieht die Situation nur in Sachsen und Rheinland-Pfalz aus, wo auf 100 offene Stellen 13 arbeitslose Pflegefachkräfte kommen. Eine Kursänderung in der Pflegepolitik in Deutschland fordert der Paritätische im Rahmen seiner Menschenrechtskampagne „Mensch, Du hast Recht!“


Das Thema Pflege bestimmt auch mehr und mehr die politische Debatte in Thüringen. Die Regierungsfraktionen von Linken, SPD und Grünen haben jetzt die Landesregierung aufgefordert, einen umfassenden Bericht über die Situation der Pflege in Thüringen vorzulegen. Die Landesregierung ließ die ebenfalls von den Regierungsfraktionen geforderte Einführung eines verbindlichen Pflegepersonalschlüssels offen. Sozialstaatssekretärin Ines Feierabend verwies in der Landtagsdebatte auf den Thüringer Pflegepakt, in dem Sozialverbände, Kassen und Landesregierung seit 2012 eng zusammenarbeiten. Die CDU setzt auf Verbesserungen bei der Ausbildung und der Gewinnung von Pflegekräften.

Klar sind die Forderungen, die der Paritätische in Sachen Pflege erhebt. Im Rahmen der Menschenrechtskampagne „Mensch, Du hast Recht!“ wird unter anderem verlangt:
• Zügige und deutliche Senkung der finanziellen Belastung der Pflegebedürftigen,
• Ausbau der Pflegeversicherung zu einer solidarischen Bürgerversicherung sowie die Übernahme von 85% der pflegebedingten Kosten im ambulanten und stationären Bereich,
• Vollständige Finanzierung der Behandlungspflege in stationären Einrichtungen durch die Krankenkassen,
• Übernahme der Investitionskosten durch die Länder,
• Flächendeckende Umsetzung einer Vergütung nach Zeit in ambulanten Diensten,
• Gute Arbeitsbedingungen für mehr und besser bezahltes Pflegepersonal,
• Bessere Stärkung und Entlastung pflegender Angehöriger.
• Altenhilfe muss zur Pflichtaufgabe der Kommunen werden.

Weitere Infos: www.mensch-du-hast-recht.dewww.mensch-du-hast-recht.de

 

Tags: Pflege, Altenpflege, Menschenrechte, Mensch Du hast Recht

Drucken

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer
Datenschutzerklärung Ich habe Verstanden.