136.151,24 Euro für Thüringer Kinderprojekte – Paritätischer Thüringen überwältigt von Thüringer Spendenbereitschaft

Thüringen sagt JA zu KindernNeudietendorf 14/02/2012 - Am Mittwoch, den 15. Februar werden die Spendenschecks im Rahmen der Aktion „Thüringen sagt ja zu Kindern“ im Thüringer Landtag übergeben. Der Paritätische Thüringen ist vom Ergebnis der Aktion „Thüringen sagt ja zu Kindern“ schier überwältigt. 136.151,24 Euro Spendengelder zeigen, wie ernst die Menschen in Thüringen es mit den Kindern und ihrer Sorge um sie meinen. „Es zeugt von eindrucksvoller Solidarität, dass die Thüringer so viel gespendet haben“, sagt Reinhard Müller, Landesgeschäftsführer des Paritätischen Thüringen. Dass es sich bei den Spenden mehrheitlich um Einzelspenden handelt, ist besonders erfreulich. „Die vielen kleinen Spenden zeigen, dass die Kampagne mitten in der Gesellschaft angekommen ist“, so Müller. Die fünf ausgewählten Projekte erhalten je 27.230,24 Euro. Dank der großzügigen Thüringer Spendenbereitschaft können die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in den Projekten und Angeboten den Kindern und Jugendlichen auch weiterhin die nötige Unterstützung und Hilfe zu Teil werden lassen.

Die Kampagne hat wieder einmal gezeigt, dass die Menschen nicht nur sensibel für die Belange von Kindern sind, sondern auch bereit sind dafür zu spenden. Aus Sicht des Paritätischen ist das auch ein Ergebnis der Berichterstattung in den Medien. „Unter dem Eindruck der aktuellen Haushaltslage von Land und Kommunen ist solch ein Spendenergebnis für die ausgewählten Projekte ein sensationeller Start ins neue Jahr. Darüber hinaus ist es ein guter Grund weiter, zu machen und die Aktion „Thüringen sagt ja zu Kindern“ weiter fortzusetzen.

Natürlich kann eine so erfolgreiche Kampagne nicht der Ersatz für notwendige Leistungen sein, die das Land und die Kommunen bereitstellen müssen. „Das wäre geradezu zynisch und würde die Bürger nicht ermutigen sich weiterhin so intensiv zu engagieren“, gibt Landesgeschäftsführer Müller zu bedenken. In diesem Zusammenhang erinnert Müller an die aktuelle Haushaltssperre. Eine einseitige Finanzpolitik, die nur die Ausgabenseite und den Rotstift kennt, ist aus Sicht des Verbandes wenig hilfreich.


„Thüringen sagt Ja zu Kindern“ - eine Aktion von ANTENNE THÜRINGEN, der Thüringischen
Landeszeitung, dem Thüringer Landtag, dem Sozialministerium und dem Paritätischen
Thüringen. Die Initiative „Thüringen sagt Ja zu Kindern“ wurde mit dem Ziel und Zweck gegründet, um auf Vernachlässigung, Kindesmissbrauch, Kindesmisshandlung oder Armut von Kindern und Jugendlichen aufmerksam zu machen, Öffentlichkeit zu sensibilisieren und aufzuklären. Im Rahmen der Aktion werden die zahlreichen Hilfsangebote in Thüringen vorgestellt und Spendengelder gesammelt. Dabei kommt jeder Cent ausschließlich den ausgewählten Projekten zu Gute - also keine Verwaltungsgebühren oder Ähnliches.

Drucken