Aufruf: Petition zur Verbesserung der Situation von Kindern und Jugendlichen mit Diabetes in Kindergärten und Schulen

Das Diabeteszentrum für Kinder und Jugendliche Jena e. V. bittet um Mithilfe. Wer mitmachen will, kann die Petition online unterzeichnen - Petition zur Verbesserung der Situation von Kindern und Jugendlichen mit Diabetes in Kindergärten und Schulen Die Mitzeichnungsfrist endet am 22.11.2013.

Welches Ziel hat die Petition?

Verbesserung d. Situation von Kindern u. Jugendlichen mit Diabetes mellitus Typ 1 in Kindergärten und Schulen
Vermeidung von Benachteiligung diabeteserkrankter Kinder -Inklusion d. Kinder u. Jugendlichen, vollständige Teilhabe am Kindergarten- und Schulalltag,
Erleichterung für die Eltern bei Durchsetzung der Umsetzung d. Teilhabe,
Absicherung der Fianzierung von Schulungsmaßnahmen für Erzieher, Lehrer und Betreuer,
Aufbau eines handlungsorientierten Versorgungsnetzwerks,
Klärung d. finanziellen Zuständigkeiten

Wie wird die Petition begründet?

Wenn Kinder wegen ihres Diabetes von Klassenfahrten ausgeschlossen oder auf Körperbehindertenschulen verwiesen werden, wenn Lehrer sich aus Zeitgründen nicht zu einer Schulung hinsichtlich des Diabetes eines ihrer Kinder bereiterklären können, wenn Eltern von Amt zu Amt rennen müssen, um die Versorgung ihres Kindes sicherstellen zu können, wird es Zeit, dass die involvierten Einrichtungen hellhörig werden sollten. Mit einigen wenigen Maßnahmen kann diesen Kindern u. Jugendlichen der Alltag deutlich sicherer und normaler gestaltet werden.

Die Thüringer Landesregierung setzt sich für Inklusion behinderter Kinder sehr ein und fordert klare Strukturen und Angebote für ein gutes Gelingen von Inklusion. In Thür. müssen die Familien sich jeweils selber einen Weg bahnen, damit die Kinder mit ihrem Diabetes in KiTas und Schulen ausreichend gut versorgt sind, sie erfahren dabei oft Ablehnung, Unverständnis und unerfreuliches Konflikte. Für die Kinder kommt es unerfreulich oft zu Ausgrenzung und Benachteiligungen.

Richtet sich die Petition auf die Änderung eines Gesetzes? Wie und warum soll das Gesetz geändert werden?

Wir benötigen koordinierte Versorgungs- u. Finanzierungsstrukturen bei der Eingliederung zur Erleichterung der Abläufe, 1-2 Schulungen des Personals durch geeignetes Fachpersonal und eine angemessene Finanzierung derer, Unterstützung der Familien bei Unklarheiten bis eine sichere Versorgung und unbürokratische Schulung gewährleistet ist, eine Einbeziehung des betreuenden Diabetesteams, das bei der Integration gelingend sachlich u. fachlich zur Seite steht.
Wir bitten die Thüringer Landesregierung, ein geeignetes Forum mit den entsprechenden Instanzen und Klärung der Vernetzungs- und Finanzierungswege für Schulungsmaßnahmen für Lehrer und Erzieher auf den Weg zu bringen und angemessene Strukturen und Signale zu entwickeln.

Das Diabeteszentrum für Kinder und Jugendliche Jena e. V. bedankt sich für die Unterstützung.

 

Drucken