Erste "Ehrenamtsparty" der Kreisgruppe Saale-Holzland: Ehrenamtler sind 20.000 Stunden jährlich im Kreis im Einsatz

33 Einzelpreisträger und vier Projekte wurden ausgezeichnetEisenberg. Elvira Hecker, Christina Körner und Hans-Jürgen Schicht engagieren sich im Mehrgenerationenhaus Stadtroda, haben immer neue Ideen, mit denen sie die Einrichtung beleben. Steffen Kanis und Alfred Müller unterstützen beim Verein „Ländliche Kerne“ Lernprojekte zu Klimaschutz und erneuerbaren Energien, unterstützen den Verein aber auch sonst bei vielen Veranstaltungen und der Grundstückspflege. Und Edyta Steiger und Melanie Huthluff vom Kinderschutzbund Eisenberg sind in der Landes-Erstaufnahmestelle in Eisenberg häufig mit Spielzeug unterwegs und kümmern sich um die Kinder mit Freizeitangeboten.


Es sind sechs von 33 Ehrenamtlern, die am 18. November 2015 bei der Kreisgruppe des Paritätischen im Saale-Holzland-Kreis für ihre ehrenamtliche Tätigkeit ausgezeichnet wurden. Außerdem wurden VertreterInnen von vier Projekten geehrt. Es war die erste Paritätische Festveranstaltung der Kreisgruppe unter dem Motto „Ehrenamt tut gut“ mit Moderation von Christian Stadali aus Weimar, Vorstandsmitglied des Paritätischen Thüringen. „Ohne ehrenamtliches Engagement würde das soziale Netz auch in unserem Kreis an vielen Stellen reißen“, sagte die Vorsitzende der Kreisgruppe und Vorstandsmitglied im Paritätischen, Petra Michels. Sie nannte konkrete Zahlen: Mehr als 370 Menschen sind im Landkreis ehrenamtlich in sozialen Initiativen aktiv, sie sind dabei mehr als 20.000 Stunden jährlich im Einsatz. In der Sozialwirtschaft des Kreises sind mehr als 530 Menschen sozialversicherungspflichtig beschäftigt. „Sie alle geben und schaffen Werte“, so Michels. Sie seien dafür verantwortlich, dass die Sozialwirtschaft ein starker wirtschaftlicher Faktor in der Region sei.

Der 1. Beigeordnete des Kreises, Dietmar Möller (FDP) würdigte ebenfalls das ehrenamtliche Engagement. Ohne Ehrenamt wäre der Staat schon längst pleite, betonte er. Die Geschäftsführerin der Thüringer Ehrenamtsstiftung, Brigitte Manke, unterstrich die Anerkennung und die Würdigung, die ehrenamtliches Engagement in der Öffentlichkeit genieße. In ganz Deutschland würden etwa 12 Millionen Menschen jährlich 4,6 Milliarden Stunden ihrer Zeit für ehrenamtliche Tätigkeit opfern, führte sie den Gästen der Veranstaltung die Bedeutung des Ehrenamtes vor Augen.

Beeindruckende Arbeit leisteten alle Geehrten, von jung bis alt. Flori Zweiger und Eric Leichßering beispielsweise machen in ihrer Freizeit gemeinsam Musik und betätigen sich noch als „Hausmeister“ bei der Sozialen Initiative Camburg. Sie übernehmen Aufgaben, die sehr zeitintensiv sind und den Hausmeister entlasten. Sie kamen über die Aktion „Weihnachtsmann für das ganze Jahr“ zu ihrer Aufgabe. Mit dieser Initiative hatte die Kreisgruppe für ehrenamtliche Tätigkeit im Kreis geworben. „Und sie bleiben Weihnachtsmänner für das ganze Jahr“, würdigte Petra Michels die Aktivitäten. Ehrenamtlich unterwegs sind auch Menschen, die selbst gesundheitlich angeschlagen sind, wie beispielsweise Angelika Milker und Adelheid Heyne vom Sozialverband VdK Hessen-Thüringen, Ortsverband Hermsdorf. Angelika Milker ist Vorsitzende des Ortsverbandes, Adelheid Heyne seit vielen Jahren Schriftführerin. Sie informieren Betroffene über gesetzliche soziale Leistungen oder organisieren Veranstaltungen mit Vorträgen und Themennachmittagen.

Die Sonderauszeichnung der Kreisgruppe erhielt Gudrun Frische, Ehrenamtskoordinatorin und Vorstandsmitglied der Volkssolidarität Ostthüringen. Die Arbeit mit und für Senioren und Seniorinnen ist ihr ein Bedürfnis und ein persönlicher Schwerpunkt ihrer sozialen Tätigkeit, heißt es in der Würdigung. Herausgehoben wurde auch ihr persönlicher Einsatz zur praktischen Umsetzung des Projektes „Weihnachtsmann für das ganze Jahr.“ Petra Michels: „Sie hat damit alle motiviert.“

Aus den Mitgliedsorganisationen wurden ausgezeichnet:
Behinderte und ihre Freunde e. V. Frau Höniger
Behinderte und ihre Freunde e. V. Frau Kschier
Behinderte und ihre Freunde e. V. Frau Sachse
Behinderte und ihre Freunde e. V. Frau Hopfe
Bildungswerk BLITZ e. V. Elvira Hecker
Bildungswerk BLITZ e. V. Christina Körner
Bildungswerk BLITZ e. V. Hans-Jürgen Schicht
Bildungswerk BLITZ e. V. Eileen Burandt
Blinden-und Sehbehindertenverband Thür. e. V. KO Saale-Holzland Lothar Schlesier
Blinden-und Sehbehindertenverband Thür. e. V. KO Saale-Holzland Anna-Luise Albert
Blinden-und Sehbehindertenverband Thür. e. V. KO Saale-Holzland Sieglinde Drosdowski
Blinden-und Sehbehindertenverband Thür. e. V. KO Saale-Holzland Reiner Hofmann
Ortsverband des Deutschen Kinderschutzbundes Eisenberg/Thüringen e. V. Edyta Steiger
Ortsverband des Deutschen Kinderschutzbundes Eisenberg/Thüringen e. V. Melanie Huthuff
Ländliche Kerne e.V. Steffen Kanis
Ländliche Kerne e.V. Alfred Möller
SG Morbus Bechterew Heike Nega
SG Morbus Bechterew Christel Hilbert
Thüringer Arbeitsloseninitiative soz. Arbeit e. V. Martina Klant
Thüringer Arbeitsloseninitiative soz. Arbeit e. V. Heino Steiner
Sozialverband VdK Hessen-Thüringen e. V. OV Hermsdorf Adelheid Heyne
Sozialverband VdK Hessen-Thüringen e. V. OV Hermsdorf Angela Milker
Verband der Behinderten Eisenberg Christa Hild
Verband der Behinderten Eisenberg Thea Hollós
Verband der Behinderten Eisenberg Erika Schenk
Verband der Behinderten Eisenberg Lothar Werther
Verein für Behinderte Kahla e. V. Joachim Halder
Verein für Behinderte Kahla e. V. Dieter Schmidt
Verein für Behinderte Kahla e. V. Thomas Frister
Verein für Behinderte Kahla e. V. Gunda Wiese
Volkssolidarität Regionalverband Ostthüringen e. V. Gudrun Frische
Wendepunkt e.V. Maximilian Hempel
Projekte
Bildungswerk BLITZ e. V. Fußballprojekt des CAFE INTERNATIONAL
Volkssolidarität Regionalverband Ostthüringen e. V. Festveranstaltung der Volkssolidarität
Soziale Initiative Camburg e. V. Projekt "Unterstützung für den Hausmeister"

 

Tags: Ehrenamtler, Ehrenamtspreis, Ehrenamtliches Engagement, Ehrenamtskoordinatoren, Kreisgruppe Saale-Holzland, Petra Michels

Drucken