Unternehmermesse Ignition: Rat und Hilfe bei ThEx Enterprise und der Mikrofinanzagentur

Das Logo der Messe IgnitionErfurt, 7. März 2017. Existenzgründer können in Thüringen auf die Unterstützung erfahrener Unternehmer bauen. Das sagte Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee heute bei der Eröffnung der Gründer- und Unternehmer¬messe „Ignition“ auf der Erfurter Messe. Dort präsentieren sich auch die Paritätischen Projekte ThEx Enterprise und ThEx-Mikrofinanzagentur mit ihren Angeboten.

Auch die Gründermesse „Ignition“ – eine Initiative der Wirtschaftsjunioren Thüringen – diene dem Ziel einer besseren Vernetzung und dem Erfahrungsaustausch von Selbständigen und Gründungsinteressierten, sagte Tiefensee: „Im Prinzip ist auch die ‚Ignition‘ selbst ein positives Beispiel für eine Neugründung, die mit Unterstützung von erfahrenen Unternehmerinnen und Unternehmern zum Erfolg geführt worden ist.“

Der Minister hob vor allem das ehrenamtliche Engagement der Messe-Macher hervor. Zudem stelle die Veranstaltung eine echte Unterstützung für Start-ups dar, weil den Gründern für ihre Beteiligung keine Aufwendungen – etwa Kosten für einen Messestand – entstehen; diese werden von den Wirtschaftsjunioren übernommen. „Die Ignition und das Mentoring-Programm des ThEx sind wichtige Instrumente der Gründerförderung in Thüringen und tragen wesentlich dazu bei, den Freistaat zum Gründerland Nummer eins in Deutschland zu machen“, so Tiefensee.

Das Land fördert über das Thüringer Zentrum für Existenzgründungen und Unternehmertum (ThEx) das Projekt „ThEx Mentoring“, im Rahmen dessen gezielt Partnerschaften zwischen Jungunternehmern und gestandenen Firmenchefs initiiert werden sollen. Dafür stellt das Wirtschaftsministerium bis 2019 rund 600.000 Euro aus EU- und Landesmitteln zur Verfügung. Getragen wird das Projekt vom RKW Thüringen e.V. in Kooperation mit den Wirtschaftsjunioren Thüringen.

Das Paritätische Projekt ThEx Enterprise begleitet thüringenweit all diejenigen Gründungsinteressierten, die eine intensive Gründungsunterstützung benötigen und wünschen. Arbeitslose Menschen, Frauen, ältere Gründungsinteressierte mit Migrationshintergrund, Teamgründungen sowie Gründungsinteressierte mit sozialunternehmerischen Ideen rücken dabei stärker als bisher in den Fokus.
ThEx Enterprise ist Projektpartner im Thüringer Zentrum für Existenzgründung und Unternehmertum (ThEx) und wird gefördert vom Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Das Leistungsangebot von ThEx Enterprise finden Sie unter http://www.thex.de/enterprise/


Die ThEx-Mikrofinanzagentur berät und begleitet Existenzgründer und Unternehmen bei ihren Finanzierungsvorhaben. Dazu gehört der Zugang zu klassischen und alternativen Finanzierungsmöglichkeiten sowie zu den Angeboten des Finanzierungsnetzwerkes.
Mehr zur Mikrofinanzagentur finden Sie hier: www.thex.de/mikrofinanzagentur/

Alles zur Gründermesse „Ignition“: www.ignition-thueringen.de

Alles zu „ThEx Mentoring“: www.thex.de/mentoring/

Zur Sache:

Gründerland Thüringen

Aktuelle Zahlen und Einschätzungen zum Gründergeschehen in Thüringen finden sich im „Thüringer Gründer- und Unternehmerreport“, den das Thüringer Zentrum für Existenzgründungen und Unternehmertum (ThEx) einmal jährlich vorlegt. Wichtigste Ergebnisse des aktuellen Berichts: Im Jahr 2015 gab es in Thüringen 12.547 Gewerbeanmeldungen. Damit liegt Thüringen mit einer Selbstständigenquote von 9,1 Prozent leicht unterhalb des Bundesdurchschnittes von 10,3 Prozent. Bei Gründungen mit Substanz rangiert Thüringen hingegen mit 22,7 Prozent gut 5 Prozentpunkte über dem Bundesdurchschnitt auf Rang drei. Überdurchschnittlich schneidet Thüringen auch im Bereich der innovativen Gründungen ab: Über das Projekt „ThEx innovativ“ wurden 412 Projekte zur Gründung innovativer Unternehmen begleitet. Der Anteil von Gründungsvorhaben mit Digitalisierungsbezug liegt bei rund einem Drittel.

Das Land legt einen Schwerpunkt seiner Förderpolitik auf den Bereich der Existenz- und Unternehmensgründungen. Insgesamt stehen dafür bis 2020 rund 74 Millionen Euro aus Landes- und ESF-Mitteln für die Gründungs- und Beratungsförderung zur Verfügung – davon wurden bislang 22,1 Millionen Euro bewilligt, davon allein im ThEx 2,7 Millionen Euro für Projekte im Bereich der „Wirtschaft 4.0“.

Tags: ThEx, ThEx-Enterprise, Mikrofinanzagentur, Ignition

Drucken