Ministerpräsident Ramelow läutet beim Stiftungstag den Endspurt zum Kinder- und Jugendpreis ein

Ministerpräsident Bodo Ramelow und Manuel ErmerErfurt, 12. Jun 2017. Bodo Ramelow, Thüringens Ministerpräsident, freut sich jedes Jahr wieder auf den Thüringer Kinder- und Jugendpreis von Paritätischer BuntStiftung und der Sparkassen-Finanzstiftung Hessen-Thüringen. „Eine tolle Aktion“, sagte er am Stand der Paritätischen BuntStiftung beim Thüringer Stiftungstag. Und natürlich ließ er sich gerne mit einer Werbepostkarte für den Wettbewerb in der Hand ablichten, um den Endspurt für den Wettbewerb einzuläuten (auf unserem Bild gemeinsam mit Manuel Ermer, der beim Paritätischen für die Mitgliederbetreuung zuständig ist). Noch bis zum 23. Juni können Bewerbungen für den mit Preisgeldern in Höhe von 10.000 Euro ausgestatteten Preis eingereicht werden.


„Thüringen braucht engagierte junge Menschen, die sich trauen, ihre Meinung zu vertreten, die etwas Neues aufbauen und mitgestalten wollen“, so Ministerpräsident Bodo Ramelow zu dem diesjährigen Wettbewerb unter dem Motto „Es ist Deine Zukunft – Mitgestalten ist einfach.“ Ramelow weiter: „Thüringen braucht aber auch Vereine und Kommunen, die den jungen Menschen diesen dringend notwendigen Gestaltungsspielraum geben. Gerade in einem Wahljahr macht das Thema des diesjährigen Preises deutlich, worum es geht: Um die aktive Mitgestaltung der Zukunft Thüringens, um die Vermittlung demokratischer Werte und Positionen.“

Gesucht werden in diesem Jahr Projekte und Aktionen, bei denen sich Kinder und Jugendliche gemeinsam mit dem Thema Politik und Wahlen im Wahljahr 2017 auseinandersetzen. Bewerben können sich auch Vereine, Kommunen oder Organisationen, die Kindern und Jugendliche auf allen politischen Ebenen aktive Mitgestaltung ermöglichen.

Andreas Kotter, Heike Werner, Christian StadaliDer jährlich vergebene Kinder- und Jugendpreis ist eine von vielen Aktivitäten der Paritätischen BuntStiftung, die bei diesem 2. Stiftungstag präsentiert wurde. Die BuntStiftung Thüringen nahm zusammen mit LIGA-Verbänden (AWO, Caritas, DRK) und zahlreichen Paritätischen Mitgliedsorganisationen an der Veranstaltung teil. Eröffnet wurde der Stiftungstag von Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linkspartei), der in seinem Grußwort die Bedeutung des ehrenamtlichen Engagements und des Stiftungsgedankens unterstrich und die Ausstellerstände im Augustinerkloster besuchte. So hatte er Gelegenheit, sich an den Ständen der Bürgerstiftung Jena, dem Diabetikerbund Thüringen, dem Schwerhörigenverband und JuL / Stiftung Kinderplanet zu informieren. Des Weiteren veranstaltete der Schutzbund der Senioren und Vorruheständler aus Sömmerda eine Lesung des Sömmerdaer Autorenpodiums. Auch Sozialministerin Heike Werner (Mitte) ließ sich von Andreas Kotter, Referent für das Ehrenamt beim Paritätischen (links) und Vorstandsmitglied Christian Stadali (rechts) über die Arbeit der BuntStiftung informieren.

Das Ziel des Stiftungstag, die besseren Vernetzung von Stiftungen und Ehrenämtlern in Thüringen, gelang sehr gut. Veranstalter war die Thüringer Ehrenamtsstiftung. Den ganzen Tag über fanden im Augustinerkloster Vorträge und Foren statt. Andreas Kotter von der Paritätischen BuntStiftung leitete gemeinsam mit Thomas Brucksch vom Landeskirchenamt Erfurt einen Workshop unter dem Titel „Ehrenamtliche Gremien gut besetzen“ mit praktischen Anregungen und Austauschen aus und über die Praxis.

Tags: Kinder- und Jugendpreis, Paritätische BuntStiftung, Bodo Ramelow, Thüringer Stiftungstag, Manuel Ermer

Drucken