Geht digital auch barrierefrei?

Neudietendorf, 16.09.2020 | Um diese wichtige Frage geht es beim Fachtag „Bitte mehr bith – Barrierefrei im Digitalen Zeitalter“ des bith e.V.-.https://www.bith-ev.de/ am Montag, den 21.09. 2020.
Immer mehr Informationen werden über das Internet ausgetauscht, immer mehr Dienstleistungen über das Internet abgewickelt. Leider fehlt es oft an den Voraussetzungen für eine barrierefreie Nutzung - auch von digitalen Dienstleistungen der öffentlichen Hand. Teilhabe und Inklusion von Menschen mit Behinderungen sind damit eingeschränkt, so zum Beispiel beim Umgang mit digitalen Dokumenten, Formularen, Anträgen aber auch bei Vorlesungs- und Unterrichtsunterlagen an Universitäten und Schulen.
bith e. V. nimmt die neue „EU-Richtlinie 2016/2102 über den barrierefreien Zugang zu Websites und mobilen Anwendungen öffentlicher Stellen“ zum Anlass, um mit dieser Fachveranstaltung auf die diesbezügliche konkrete Situation in Thüringen aufmerksam zu machen, Fachleute und Menschen mit Behinderungen zusammenzubringen und gemeinsam über die Chancen und Verbesserungsmöglichkeiten der Digitalisierung für Menschen mit Behinderungen zu diskutieren.
Die Fachtagung findet online statt und ist daher auch ein stückweit ein Experiment, um herauszufinden, was eine barrierefreie Onlinetagung braucht. Sie sind herzlich eingeladen über dieses spannende Thema zu berichten. Die Referenten stehen am Montag auch für Interviews beim Paritätischen Thüringen in Neudietendorf zur Verfügung
Um den coronabedingten Hygienemaßnahmen gerecht zu werden, bitte wir Sie um vorherige Anmeldung.

Drucken