Hohe Qualität für rund 170.000 Betroffene

Das Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz (TMMJV), die LIGA der Freien Wohlfahrtspflege in Thüringen und die Landesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung Thüringen (LAG SB) verabschieden die überarbeiteten Qualitätsstandards der Schuldner- und Verbraucherinsolvenzberatung. Ratsuchende dürfen also auch in Zukunft mit einer hohen Qualität in den öffentlich finanzierten Beratungsstellen in Thüringen rechnen. 

Mit der Neuauflage der seit 2010 existierenden Qualitätsstandards wird der Entwicklung und den hohen Anforderungen in den Schuldner- und Verbraucherinsolvenzberatungsstellen Rechnung getragen. Die LAG SB, die LIGA der Freien Wohlfahrtspflege und das TMMJV geben grünes Licht für ein weiterhin flächendeckend hohes Niveau der Beratungsqualität im Freistaat Thüringen. „Unsere Ratsuchenden können sich darauf verlassen, dass sie von qualifizierten Beratungsfachkräften kostenfrei, nach den Grundsätzen professioneller Sozialer Arbeit beraten werden und man vertrauensvoll mit ihren Daten umgeht. Das ist etwas, dass uns klar von unseriösen Angeboten abhebt.“ meint Anja Wolf, Vorsitzende der LAG SB. In Thüringen profitierten 2019 über 15.000 Personen von den Angeboten der gemeinnützigen Schuldner- und Verbraucherinsolvenzberatung.

Der Bedarf ist weiterhin groß. Bundesweit sind aktuell rund 6,9 Mio. Menschen überschuldet, in Thüringen etwa 170.000. Das ist beinahe jeder zehnte Erwachsene. Mit Blick auf die Auswirkungen der Pandemie wird zudem deutlich, dass finanzielle Probleme jede und jeden unverhofft treffen können. Länderübergreifend wird mit einer steigenden Nachfrage für Schuldnerberatung infolge pandemiebedingter Einkommensausfälle gerechnet. In Thüringen entwickeln insgesamt 33 Beratungsstellen gemeinsam mit den Betroffenen Lösungen, die wiederum auch den Gläubigern zugutekommen. Selbst im Lockdown stehen die Beraterinnen und Berater den Ratsuchenden zur Seite, sichern Existenzen, stabilisieren Haushalte und unterstützen im oft langwierigen Entschuldungsprozess. „Die Schuldner- und Verbraucherinsolvenzberatung ist ein bedeutsames Arbeitsfeld der Freien Wohlfahrtspflege. Hier werden Menschen in der sozialen Notlage der Überschuldung beraten und unterstützt. Die Qualitätsstandards sichern das Erbringen dieser qualifizierten sozialen Dienstleistung wirkungsvoll." sagt Tino Grübel, Geschäftsführer der LIGA in Thüringen.  Thüringens Verbraucherschutzminister Dirk Adams (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) sagt: „Steigende Lebenshaltungskosten, höhere Lebensansprüche und ein von Wirtschaft wie Finanzmarkt forcierter Konsum auf Pump führen Menschen immer wieder in drastische finanzielle Schieflagen. Ist jemand erst einmal in der Überschuldung gelandet, ist es sehr schwer, wieder aus dieser Situation herauszukommen. Deshalb ist fundierte Beratung so wichtig, um den Betroffenen einen Weg aus dieser Notlage aufzuzeigen.“   

Nachzulesen sind die Qualitätsstandards hier

Drucken