30 logo

Corona: Vereinbarung zwischen Bund und Ländern zum Grobkonzept Infrastruktur Krankenhaus

Am 17.03.2020 hat sich das Bundeskanzleramt gemeinsam mit den Chefinnen und Chefs der Staats- und Senatskanzleien darauf geeingigt, welche Maßnahmen zur Stärkung der Kapazitäten der Krankenhäuser ergriffen werden.

 Zu den Maßnahmen gehören:

  • eine Verdoppelung der Intensivkapazitäten
  • Aufbau weiterer Behandlungskapazitäten ggf. mit provisorischen weiteren Standorten und durch das Vorhalten/ Reservieren und Auf-, Aus- und Umrüsten von Rehabilitationseinrichtungen, Hotels oder größeren Hallen. Dies geschieht ggf. unter Zuhilfenahme von DRK, THW und anderen Diensten.
  • Länder kontaktieren die Medizinischen Dienste, um zu prüfen wie die dort beschäftigten Ärzte und Pflegekräfte in der akuten Versorgung unterstützen können.
  • Durchforsten der Lager nach relevanten Beständen (Betten, Liegen, EKGs, Beatmung etc.).
  • Vorausschauende Personalplanung der Kliniken.

 

Drucken

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Weitere Informationen: