Eckpunktepapier des BMF zum Konjunkturprogramm

In dem Eckpunktepapier des Bundesfinanzministeriums geht es um die Überbrückungshilfe für kleine und mittelständische Unternehmen, die ihren Geschäftsbetrieb im Zuge der Corona-Krise ganz oder zu wesentlichen Teilen einstellen müssen. Hierbei werden vor allem die als Sozialunternehmen geführten Übernachtungsstätten wie Jugendherbergen und Schullandheimen in den Blick genommen, aber auch gemeinnützige Unternehmen wie Einrichtungen der Behindertenhilfe oder Inklusionsbetriebe.

Ziel der Überbrückungshilfe ist, kleinen und mittelständigen Unternehmen aus Branchen, die unmittelbar oder mittelbar durch Corona-bedingte Auflagen oder Schließungen betroffen sind, für die Monate Juni bis August 2020 eine weitergehende Liquiditätshilfe zu gewähren und dadurch zu ihrer Existenzsicherung beizutragen. Es werden durch das Bundesprogramm Zuschüsse in Form von Billigkeitsleistungen zu den betrieblichen Fixkosten für kleine und mittelständische Unternehmen mit hohem Corona-bedingtem Umsatzausfall gewährt. Die Details dazu sind in dem Eckpunktepapier entsprechend aufbereitet. Im Anhang stellen wir Ihnen das Eckpunktepapier des BMF zum Konjunkturprogramm sowie eine Übersicht zu den letzten Fachinformationen des Gesamtverbandes zur Verfügung.

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Weitere Informationen: