Qualifizierungsentwicklung

1. Firmenkontaktbörse für sozial- und heilpädagogische Berufe in Ostthüringen am 25. September 2018

2015_Logo_TMASGFF_ESF_EU.jpg

Erstmals findet die Firmenkontaktbörse für sozial- und heilpädagogische Berufe in Ostthüringen statt. Wir freuen uns, Sie am 25.09.2018 im Clubzentrum Comma in Gera begrüßen zu dürfen.

Bereits in den letzten Jahren führten die Qualifizierungsentwicklerinnen dieses Veranstaltungsformat erfolgreich in der Region Nordthüringen durch. Nun wird dieses Konzept auf Ostthüringen übertragen.

Die Firmenkontaktbörse für sozial- und heilpädagogische Berufe bietet vielfältige Möglichkeiten. So bringt sie Schülerinnen und Schüler, Studierende und Interessierte sowie frei gemeinnützige Unternehmen der Sozialwirtschaft in der Region Ostthüringen zusammen. Bei der Börse erhalten die Schülerinnen und Schüler einen Einblick in die Einsatzmöglichkeiten nach Abschluss der Ausbildung oder des Studiums, können Praktikaplätze anbahnen oder direkt vereinbaren sowie sich über Einstiegsmöglichkeiten informieren. Die Besonderheit dieses Veranstaltungsformates liegt in der branchenspezifischen Ausrichtung, da sich ausschließlich frei gemeinnützige Unternehmen der Sozialwirtschaft aus der Region Ostthüringen präsentierten.

Die Firmenkontaktbörsen in den vergangenen Jahren sind bei den Schülerinnen und Schülern wie auch bei den Unternehmen hervorragend angekommen. „Es war sehr hilfreich für die Zukunft“, sagte eine Schülerin. Und ein Unternehmer war über die vielen guten Gespräche, die er geführt hatte, begeistert.

DSCN2639.JPG

 

Folgende Unternehmen werden sich auf der Firmenkontaktbörse in Gera präsentieren:

Drucken

ASB KV Saale-Holzland-Kreis e.V.

ASB Logo 2000x992px - 70,5 x 35 cm.png

Der ASB KV Saale-Holzland-Kreis e. V. ist ein mildtätiger / gemeinnütziger Verein, der sich ausschließlich der Behindertenarbeit im Saale-Holzland-Kreis (Thüringen) widmet.

Unter der Trägerschaft des Vereins werden eine Werkstatt für Menschen mit Behinderungen mit angeschlossenen Förderbereich, 2 Wohnstätten (1 x inklusive Förderbereich Wohnen) und eine ambulant betreute Wohngemeinschaft betrieben.

Die ASB Holzlandwerkstätten bieten den insgesamt 175 Mitarbeitern der Werkstatt eine angemessene berufliche Bildung sowie einen modernen Arbeitsplatz, der den individuellen Nei-gungen, Eignungen und Fähigkeiten jedes Einzelnen entspricht.

Menschen mit Behinderungen, die den Anforderungen der WfbM nicht gewachsen sind, werden im anschließenden Förderbereich (18 Plätze) betreut und gefördert.

Die Wohnstätten des ASB KV Saale-Holzland-Kreis e. V.

In die Wohnstätten können erwachsene Menschen aufgenommen werden, die in die Werkstatt für behinderte Menschen oder im Förderbereich des Vereins eingegliedert sind oder waren.

Interessierten Auszubildenden und Fachschülern bieten wir gerne die Möglichkeit, ihre Fachpraktika in unseren Einrichtungen zu absolvieren. Dazu werden sie von erfahrenen Mentoren durch unsere Einrichtung begleitet.

Unsere Jobangebote richten sich natürlich auch an Berufseinsteiger, bewerben Sie sich daher auf unsere Jobangebote!

Drucken

ASB Behindertenhilfe- und Rehabilitations GmbH

ASB_Logo_quadr_vektor.jpg

Die ASB Behindertenhilfe- und Rehabilitations GmbH ist ein freigemeinnütziger Träger, der, anerkannt durch alle Ämter und Behörden, bereits seit 1989 im Bereich der Behindertenhilfe und Altenpflege tätig ist.

Zu unserem Unternehmen zählen:

  • die/ das Elementarfördereinrichtung/ Förderzentrum mit hauseigenem Förderbereich,
  • gemeindeintegrativer Außenwohngruppe und ambulant begleitetem Wohnen,
  • das Pflegeheim für geistig und körperlich schwerstmehrfachbehinderte Menschen „Am Brieten-Bach“,
  • die Interdisziplinäre Frühförderstelle,
  • die integrative Kindertagesstätte „Kinderglück“ sowie
  • das Pflegeheim „August Frölich“ in Weida.

Die ASB B und R GmbH hat sich die Aufgabe gestellt, geistig und körperlich schwerst mehrfach behinderte Kinder; Jugendliche und Erwachsene aber auch alte und pflegebedürftige Menschen zu betreuen und heilpädagogisch in Zusammenarbeit mit Therapeuten und Fachärzten in allen Lebenslagen zu fördern und zu begleiten.

Die Betreuung, Förderung und Pflege innerhalb der Unternehmensbereiche wird durch ein erfahrenes Team, zusammengesetzt aus Heil- und Sozialpädagogen, Heilerziehungspflegern, Erziehern, Logopäden, Ergo- und Physiotherapeuten, Gesundheits- und Krankenpflegern, Altenpflegern, Pflegeassistenten und Hilfskräften gesichert.

 Wir bilden Altenpfleger aus und bieten Praktikumsbetreuung für:

  • Erzieher
  • Heilerziehungspfleger
  • Logopäden
  • Physiotherapeuten
  • Ergotherapeuten

Wir betreuen Studenten aus den Bereichen:

  • Rehabilitation
  • Erziehungswissenschaften
  • frühkindliche Bildung
  • soziale Arbeit

Drucken

Geraer Heimbetriebsgesellschaft mbH

HBG-Logo-farbig.jpg

Die Geraer Heimbetriebsgesellschaft mbH ist mit insgesamt mehr als 550 Mitarbeitern einer der größten Arbeitgeber der Region. Der Bereich Kinder- und Jugendhilfe der Geraer Heimbetriebsgesellschaft mbH stellt auf der Grundlage des SGB VIII ein differenziertes Jugendhilfeangebot bereit. Insgesamt werden 114 Kinder und Jugendliche im Alter von 0 bis 18 Jahren im Stadtgebiet Gera in vier Kleinstheimen, im Kinder- und Jugendheim Ernsee, im Betreuten Jugendwohnen und in zwei Tagesgruppen betreut. Die Einrichtungen des Bereiches Kinder- und Jugendhilfe der Geraer Heimbetriebsgesellschaft mbH folgen konzeptionell einem systemisch familienorientierten Grundverständnis. Ganzheitliches und ressourcenorientiertes Denken und Handeln prägen dabei die Arbeitsweise aller Mitarbeiter. Die differenzierten Leistungsangebote ermöglichen es, im Sinne von Vernetzung, flexibel auf die Bedürfnisse der Leistungsberechtigten zu reagieren.

Im Rahmen Ihrer Ausbildung können Sie im Bereich Kinder- und Jugendhilfe Ihre Praktika absolvieren und nach Abschluss Ihrer Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher, Heilerziehungspfleger oder Heilpädagogen Ihren Wirkungskreis bei der Geraer Heimbetriebsgesellschaft finden.

Drucken

Hilfswerk für jugendliche Diabetiker gGmbH

LOGO_Hilfswerk_jug_Diabetiker.jpg

Kinder- und Jugendhaus "An der Glockengießerei" in Apolda

Unsere Einrichtung liegt  im Herzen von Apolda und ist anerkannter freier Träger der Jugendhilfe mit Leistungen nach §§ 27 ff SGB VIII und Mitglied des DPWV. Seit 1993 sind wir spezialisiert auf die integrative Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit Diabetes mellitus-Erkrankung. Daher arbeiten wir mit Jugendämtern aus ganz Deutschland zusammen. Aktuell leben Kinder und Jugendliche im Alter von 6-18 Jahren bei uns.

In familiären Wohngruppen werden unsere jungen Bewohner auf ihrem Entwicklungsweg von verschiedensten Fachkräften begleitet und im Schichtdienst betreut.

Die berufliche Bandbreite erstreckt sich über Erzieher, Sozialpädagogen, Heilpädagogen, Diabetesberater, Antiaggressionstrainer und Psychologen.

Im fachlichen Austausch miteinander wird immer wieder nach Lösungen in schwierigen Situationen gesucht.

Ziel unserer abwechslungsreichen Tätigkeit ist die Annahme der bei uns lebenden Kinder und Jugendlichen und die wertschätzende Unterstützung bei der Bewältigung ihrer unterschiedlichen Entwicklungsaufgaben.

Wir sind offen für neue Ideen und freuen uns immer über personelle Unterstützung bei unserer täglichen Arbeit. Daher bieten wir gern Praktika in unseren Wohngruppen an. Möglich ist dies für die Ausbildungsberufe Erzieher, Heilerziehungspfleger, Heilpädagoge und Sozialassistent sowie für soziale Studiengänge. Wir wünschen uns Offenheit für unsere Kinder, Interesse am Diabetesmanagement und Zuverlässigkeit.

Weitere Informationen und alle aktuellen Stellenausschreibungen unter: www.jugenddiabetes.de/apoldawww.jugenddiabetes.de/apolda

Drucken

Institut für angewandte Pädagogik e. V.

ifap-logo-komplett.jpg „Hilf mir es selbst zu tun. Zeige mir, wie es geht. Tu es nicht für mich. Ich kann und will es alleine tun. Hab Geduld meine Wege zu begreifen. Sie sind vielleicht länger, vielleicht brauche ich mehr Zeit, weil ich mehrere Versuche machen will. Mute mir Fehler und Anstrengungen zu, denn daraus kann ich lernen.“

Wir sehen als unsere Aufgabe Kinder, Jugendliche, Eltern und Familien in ihrer Einzigartigkeit anzunehmen und zu achten. Begleitend auf ihrem individuellen Entwicklungsweg bieten wir Unterstützung und spezielle Hilfen in Form von Bildung, Beratung und Betreuung an. Dabei sind unsere Angebote ganzheitlich, lebens- und arbeitsweltorientiert.

Unsere Einrichtungen:

  • 4 Kinderhäuser (Gera, Bürgel, Bad Sulza, Nohra)
  • Integrative Frühförderstelle (Nohra)
  • Wohngruppe Langenberg
  • Familienzentrum (Bad Sulza)
  • Jugendclub (Apolda)

Drucken

JUL gGmbH

logo-jul-RGB.jpg Wir, die JUL gemeinnützige GmbH, sind ein freier Träger von Kindergärten und sozialen Projekten mit Sitz in Weimar. Wir betreiben in Thüringen 13 Kindergärten in Erfurt, Weimar und dem Weimarer Land. Weitere 47 Kinderkrippen, Kindergärten und Horte betreiben wir in den Metropolen Hamburg und München sowie an der Ostsee und im Raum Neubrandenburg, mit einer Vielfalt an pädagogischen Konzepten. Unser tägliches Ziel ist es, die uns anvertrauten Kinder an die Hand zu nehmen und ihnen dabei zu helfen ihre individuellen Talente und Interessen zu entdecken und diese zu fördern. Dabei wird Wohlfühlen bei uns ganz groß geschrieben. Und jetzt kommst Du ins „Spiel“!

Viele gute Gründe zum „Mitspielen“  bei JUL:

Deine Vorteile

  • sicherer Arbeitsplatz mit Zukunft (Auszeichnung Focus Money 2017 & 2018)
  • große Vielfalt an pädagogischen Konzepten
  • attraktive Vergütung
  • Du hast irgendwann Lust auf frischen Wind in deinem Leben? Kein Problem! JUL Kindergärten gibt es auch an der Ostsee, in Hamburg und München sowie in der Region Mecklenburgische Seenplatte.

Deine Qualifizierung

  • Berufs- bzw. Jahrespraktikum an den Standorten Weimar, Erfurt & Blankenhain
  • Berufspraktikum mit Entgelt für Absolventen Thüringer Ausbildungsschulen

Deine Perspektive

  • nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung kannst du bei JUL als Erzieher* (mit Vergütung nach TVöD), Sprachförderkraft oder Förderkraft in unseren Kindergärten bundesweit tätig sein
  • berufsbegleitende Qualifizierung zur heilpädagogischen Fachkraft möglich
  • Absolvierung des Studienganges „Frühkindliche Bildung“ und bei erfolgreichem Abschluss kannst du deinen eigenen JUL-Kindergarten leiten

Drucken

Lebenshilfe Gera e.V.

logo_lhg.png Für mehr als 1200 Kunden leistet die Lebenshilfe Gera mit fast 400 Beschäftigten ihren Beitrag für Menschen mit und ohne Teilhabeeinschränkungen in der Stadt Gera. Die Angebotsbreite findet seine Bündelung in den Schwerpunkten Fördern, Arbeiten und Wohnen. Mit einem hohen Qualitätsanspruch betreibt die Lebenshilfe Gera eine Interdisziplinäre Frühförderstelle, zwei integrative Kindertagesstätten, eine Förderschule in freier Trägerschaft, Förder- und Betreuungsbereiche, vier Betriebsstätten zur Teilhabe am Arbeitsleben, eine Integrationsfirma, drei Wohnhäuser. Der Bereich Wohnen wird darüber hinaus um die Angebote Außenwohngruppen und Tagesbetreuung ergänzt. Wir verpflichten uns zu einem solidarischen Handeln für ein würdiges und selbstbestimmtes Leben aller Menschen.

Wohnen – wie du und ich

Die Wohnhäuser mit ihren Außenwohngruppen bieten Wohnen für erwachsene Menschen mit geistiger und/oder mehrfacher Behinderung inmitten von Gera, Ronneburg und Niederndorf.

Für Frauen und Männer mit geistiger und/oder mehrfacher Behinderung, die ihr Leben außerhalb der Familie gestalten wollen oder müssen, bieten wir Wohnangebote in unseren Häusern.

Im Zentrum unserer Wohnangebote steht eine umfassende Lebensbegleitung mit dem Ziel „Hilfe zur Selbsthilfe“ zu leisten. Ausgehend vom jeweiligen Entwicklungsstand sollen die Frauen und Männern mit Behinderung zu größtmöglicher Selbständigkeit, Autonomie und Eigenständigkeit geführt werden, unabhängig von Art und Schwere ihrer Behinderung.

Die Menschen mit Behinderung nehmen aktiv an der Gestaltung des täglichen Lebens teil. Sie leben in einer Wohngruppe, wo gemeinsam gekocht, gebacken, gewaschen, geputzt, eingekauft und gefeiert wird. Freizeit und Urlaub werden vielseitig gestaltet. Jeder kann dazu seine Wünsche und Ideen einbringen. Sie lernen, Verantwortung für sich und andere zu übernehmen.

Für älter gewordene und schwächer werdende Menschen mit geistiger und/oder mehrfacher Behinderung, die in unseren Wohnhäusern leben, bieten wir eine Tagesbetreuung an. 

Die Frauen und Männer mit Behinderung werden von engagierten Heilpädagogen, Heilerziehungspflegern, Krankenschwestern und Erziehern begleitet. Nachts wacht eine Fachkraft im Haus. Hauswirtschafter unterstützen Bewohner und Betreuer bei der Bewältigung der Hausarbeit in den Wohngruppen.

Jungen Menschen, die sich in Ausbildung zum Sozialassistenten, Heilerziehungspfleger oder einem ähnlichen Berufsbild befinden, bieten wir die Möglichkeit, ihr Praktikum bei uns zu absolvieren. Die fachliche Begleitung unserer Praktikanten gewährleisten erfahrene Mentoren.

Drucken

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer
Datenschutzerklärung Ich habe Verstanden.