Fördermöglichkeiten

Die passende Qualifizierung ist gefunden – Welche geeigneten Fördermöglichkeiten gibt es?

Die Qualifizierungsentwickler informieren Sie über geeignete Förderprogramme des Bundes, des Landes und des Europäischen Sozialfonds (ESF) und unterstützen Sie auch bei der Antragstellung.

Wir beraten Sie gern – kontaktieren Sie uns!

Susann Steinbrück
Sindy Englisch Ramona Nolden Rona Freiberg
       
Tel.: 036202 26-281 Tel.: 036202 26-281 Tel.: 036202 26-110 Tel.: 036202 26-110
       
Fax: 036202 26-234   www.paritaet-th.dewww.paritaet-th.de www.qualifizierte-fachkraefte.dewww.qualifizierte-fachkraefte.de

 TH_ESF_EU.png

Gefördert werden die Qualifizierungsentwicklerinnen durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF).

 

Im Folgenden finden Sie eine Auswahl an Förderinstrumenten für Qualifizierungsvorhaben.

Drucken

Prämiengutschein

Der Prämiengutschein der Bundesbildungsprämie ist Förderprogramm für Beschäftigte und Selbstständige zur individuellen beruflichen Weiterbildung aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozial-fonds der Europäischen Union.

Wer ist förderberechtigt?

  • Erwerbstätige, die durchschnittlich mind. 15h/Woche arbeiten
  • mit einem jährlich zu versteuernden Einkommen von weniger als 20.000 € (bzw. weniger als 40.000 € bei gemeinsam Veranlagten)

Wie wird gefördert?

  • Zuschuss von 50 % der Kurs- und Prüfungsgebühren bis max. 500 € pro Prämiengutschein
  • Inanspruchnahme jährlich möglich

Drucken

Weiterbildungsscheck

Der Weiterbildungsscheck ist ein Förderprogramm für Vorhaben der beruflichen Weiterbildung des Bundeslandes Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Wer ist förderberechtigt?

  • sozialversicherungspflichtig Beschäftigte in Thüringen
  • mit einem jährlich zu versteuernden Einkommen zwischen 20.000 und 40.000 € (bzw. zwischen 40.000 und 80.000 € bei gemeinsam Veranlagten)

Wie wird gefördert?

  • Festbetragsfinanzierung in Höhe von bis zu 1.000 € pro Maßnahme
  • Inanspruchnahme jedes Kalenderjahr möglich

Drucken

Aufstiegs-BAföG

Das Aufstiegs-BAföG ist ein altersunabhängiges Förderangebot für Teilnehmende von beruflichen Aufstiegsfortbildungen mit dem Ziel der Unterstützung von Berufstätigen bei der Weiterbildung nach einer ersten Ausbildung. Dazu gehören bespw. die Qualifizierung zur Fachpflegekraft für Geriatrie und Gerontopsychiatrie, zur verantwortlichen Pflegefachkraft nach § 71 SGB XI oder die Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten ErzieherIn.

Wer ist förderberechtigt?

  • HandwerkerInnen und andere Fachkräfte mit abgeschlossener Erstausbildung
  • BachelorabsolventInnen
  • Personen in der Vorbereitung auf einen Meisterkurs oder eine vergleichbare Fortbildung

Wie wird gefördert?

  • einkommens- und vermögensunabhängige Förderung bestehend aus nichtrückzahlbarem Zuschuss und zinsgünstigem Bankdarlehen
  • Förderhöchstdauer 24 bzw. 48 Monate (Vollzeit/Teilzeit)

Drucken

Bildungsfreistellungsgesetz

Arbeitnehmer haben unter bestimmten Voraussetzungen Anspruch auf Freistellung von der Beschäftigung zur Teilnahme an anerkannten Bildungsveranstaltungen der gesellschaftspolitischen, arbeitsweltbezogenen oder ehrenamtsbezogenen Bildung.

Wer ist förderberechtigt?

  • Beschäftigte und Auszubildende mit mind. 6-monati­ger Betriebszugehörigkeit
  • Arbeitsstätte liegt in Thüringen bzw. der Arbeitgeber hat seinen Betriebssitz in Thüringen
  • Betriebsgröße von mind. 5 Personen

Wie wird gefördert?

  • 5 Tage bezahlte Bildungsfreistellung innerhalb eines Kalenderjahres (bei einer 5-Tage-Woche)
  • Fortzahlung des Arbeitsentgeltes entsprechend dem Erholungsurlaub

Drucken

WeGebAU

Das WeGebAU-Programm ist ein Förderprogramm der Bundesagentur für Arbeit zur „Weiterbildung Geringqualifizierter und beschäftigter älterer Arbeitnehmer in Unternehmen“. Gefördert werden berufliche Weiterbildungsmaßnahmen für:

  • gering qualifizierte Beschäftigte (ArbeitnehmerInnen ohne Berufsabschluss oder die seit mehr als 4 Jahren eine an- oder ungelernte Tätigkeit verrichten und daher ihren erlernten Beruf nicht mehr ausüben können)
  • Beschäftigte in kleinen und mittleren Unternehmen (ArbeitnehmerInnen über und unter 45 Jahren)

Drucken

Weiterbildungsstipendium

Das Weiterbildungsstipendium ist ein Stipendienprogramm zur Unterstützung von jungen Berufstätigen bei der berufsbegleitenden Weiterbildung nach einer ersten Berufsausbildung. Gefördert werden berufsbegleitende Weiterbildungen und Studiengänge, berufliche Aufstiegsfortbildungen sowie Intensivsprachkurse

Wer ist förderberechtigt?

  • Personen, die das 25. Lebensjahr noch nicht beendet haben und eine besondere Leistungsfähigkeit in Ausbildung und Beruf nachweisen können

Wie wird gefördert?

  • Förderdauer sind 3 Jahre
  • Förderhöhe innerhalb eines Kalenderjahres beträgt 2.400 €

Drucken

Weitere Beiträge ...

  • 1
  • 2

Wir informieren Sie über geeignete Förderprogramme des Bundes, des Landes und des Europäischen Sozialfonds (ESF) und unterstützen bei der Antragstellung.

Susann Steinbrück Sindy Englisch Ramona Nolden Rona Freiberg

Tel.: 036202 26-281 Tel.: 036202 26-281 Tel.: 036202 26-110 Tel.: 036202 26-110
       
Fax: 036202 26-234

www.paritaet-th.dewww.paritaet-th.de

www.qualifizierte-fachkraefte.dewww.qualifizierte-fachkraefte.de

Gefördert werden die Qualifizierungsentwicklerinnen durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF).

Logos:  Gefördert werden die Qualifizierungsentwicklerinnen durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF).

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Weitere Informationen:
Datenschutzerklärung OK