News

Bald ist es soweit: JOBfinder 2018

Wir freuen uns auf Sie zur JOBfinder! Gern präsentiert sich der Paritätische Thüringen e.V. gemeinsam mit Ihnen. Sprechen Sie uns dazu an: .

Die JOBfinder bietet eine Plattform für Unternehmen, Vereine, Hochschulen und anderen Institutionen für die Vermittlung offener Ausbildungs-, Studien- und Arbeitsplätze, Praktika, Mini- und Ferienjobs sowie zukunftsorientierter Weiter- bzw. Fortbildungsmöglichkeiten.

Neben den Themen Existenzgründung und Fachkräftegewinnung bietet diese Veranstaltung außerdem eine Reihe an interessanten Fachvorträgen zu Ausbildung, Studium und Jobperspektiven in Thüringen.

 

Datum: 23.06.2018

Ort: Messe Erfurt

Zielgruppe: SchülerInnen, AbiturientInnen, Arbeitsplatzsuchende, Fachkräfte, abgewanderte Fachkräfte, ExistenzgründerInnen, jene mit Fort- und Weiterbildungsinteresse

Kosten für Besuchende: kostenfrei

Kosten für Ausstellende: kostenpflichtig, nach Vereinbarung

Ausrichter: IHK Erfurt, HWK Erfurt und Agentur für Arbeit Erfurt

 Link: www.jobfinder-messe.dewww.jobfinder-messe.de

 

Eine Übersicht der Messen in 2018, auf denen der Paritätische Thüringen außerdem vertreten sein wird, finden Sie unter https://www.paritaet-th.de/service/qualifizierungsentwicklung/messen/.

Drucken

Startschuss für das Messejahr 2018

Der Messeworkshop der Qualifizierungsentwicklerinnen für Unternehmen der Sozialwirtschaft

Mit großer Freude haben die Qualifizierungsentwicklerinnen am 06.03.2018 zum diesjährigen Messeworkshop nach Neudietendorf eingeladen. In diesem Rahmen gab es für die Teilnehmenden nicht nur die Möglichkeit, sich über die anstehenden Vorhaben im Messejahr 2018 zu informieren, sondern sich auch aktiv am Erfahrungsaustausch zu beteiligen und so kommende Messeauftritte perspektivisch mitzugestalten. Neun Teilnehmende aus fünf Mitgliedsorganisationen folgten der Einladung und brachten zahlreiche Vorschläge und Ideen ein.

20180306_110002.jpg

Auf der Agenda standen neben aktuellen Informationen zu den verschiedenen Berufsinformations-, Firmenkontakt- sowie Praxis- und Hochschulmessen in 2018, auch der Rückblick auf die Messen aus den letzten Jahren sowie die Diskussion über das Vorgehen künftiger gemeinsamer Messeauftritte. Ein fotografischer Rückblick auf vergangene Messebeteiligungen begleitete die Vorausschau auf die Formate, an denen sich der Paritätische Thüringen e.V. gemeinsam mit seinen Mitgliedsorganisationen in 2018 beteiligen wird und lieferte dabei wertvolle Einblicke in Atmosphäre und Standgestaltung der vergangenen Jahre. Verbesserungsvorschläge und Anregungen wurden diskutiert und können nun in der bevorstehenden Messeorganisation Berücksichtigung finden. Ein Input zu gender- und generationsspezifischen Aspekten in der Personalgewinnung rundete den Workshop ab und zeigte Besonderheiten bei der Ansprache einzelner Zielgruppen auf.

Der Paritätische Thüringen e.V. ist in diesem Jahr gemeinsam mit seinen Mitgliedsorganisationen auf folgenden Formaten vertreten:

  • comeback am 19.05.2018 in Erfurt
  • JOBfinder am 23.06.2018 in Erfurt
  • Praxismesse an der Hochschule Nordhausen am 06.06.2018
  • Firmenkontaktbörse für sozial- und heilpädagogische Berufe am 25.09.2018 in Gera
  • Praxistag an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena am 07.11.2018
  • Forum Berufsstart am 14./15.11.2018 in Erfurt
  • academix am 01.12.2018 in Erfurt

Drucken

Junge Berufstätige bekommen 2017 stärkere finanzielle Unterstützung durch das Weiterbildungsstipendium

Das Weiterbildungsstipendium wird bereits seit 25 Jahren vergeben. Damit konnte das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bislang ca. 125.000 Stipendiat/innen im Zuge der individuellen berufsbezogenen Weiterbildungen unterstützen.

Pünktlich zum Jubiläum tritt eine neue Richtlinie in Kraft, die verschiedene Verbesserungen der Förderkonditionen mit sich bringt. So wird die maximale individuelle Fördersumme von 6.000 Euro auf 7.200 Euro erhöht. Des Weiteren sind neben den Lehrgangskosten mit in Kraft treten der Novellierung nun auch die Prüfungsgebühren förderfähig. Eine weitere Neuerung ist der „IT-Bonus“. Stipendiat/innen haben damit die Möglichkeit für die Anschaffung eines Computers einen Zuschuss in Höhe von 250 Euro zu erhalten.

Für das Weiterbildungsstipendium können sich junge Berufstätige bewerben, welche einen erfolgreichen Ausbildungsabschluss vorweisen können und noch nicht das 25. Lebensjahr vollendet haben. Im Gesundheitswesen müssen dabei die Ausbildungsberufe bundesgesetzlich geregelt sein. Gleichzeitig müssen sie eine besondere Leistungsfähigkeit innerhalb der Ausbildung oder des Berufes nachweisen. Förderfähig sind unter anderem anspruchsvolle fachliche Weiterbildungen, wie beispielsweise zum/zur Fachgesundheits- und Krankenpfleger/in Anästhesie/Intensiv, QM-Beauftragte/r oder Manuelle Therapie. Ebenso ist die Förderung von fachübergreifenden Seminaren bzw. Lehrgängen, wie Intensivsprach- oder Softwarekurse durch das Weiterbildungsstipendium möglich.

Weiterführende Informationen zum Stipendium und zur Bewerbung erhalten Sie unter https://www.sbb-stipendien.de/weiterbildungsstipendium.html.

Gern beraten die Qualifizierungsentwicklerinnen für Unternehmen der Sozialwirtschaft Sie zu diesen und anderen Förderinstrumenten der beruflichen Weiterbildung und Qualifizierung. https://www.paritaet-th.de/service/qualifizierungsentwicklung/foerdermoeglichkeiten

http://www.qualifizierte-fachkraefte.dehttp://www.qualifizierte-fachkraefte.de

Gefördert werden die Qualifizierungsentwicklerinnen durch das Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF).

Stand: 12.01.2017

Drucken