Fachtag der DGSP am 14.03.2019 in Berlin

Zugängliche Arbeitsangebote für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen bewegen sich im Spannungsfeld zwischen der Förderung von persönlicher Selbstbestimmung und gesellschaftlicher Teilhabe einerseits und erforderlicher Wirtschaftlichkeit von Erwerbsarbeit andererseits. Dies führt zu Herausforderungen und vielen Fragen im Umgang mit Macht und Ermächtigung bei allen Beteiligten.

Die Deutsche Gesellschaft für Soziale Psychiatrie e.V. (DGSP) führt daher einen

Fachtag "ARBEIT-MACHT-SELBSTBESTIMMUNG"

am 14.03.2019 in Berlin durch.

Hinweise zu Ablauf und zu Anmeldung zur Veranstaltung können dem anliegenden Flyer entnommen werden.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (DGSP_Fachtag-Arbeit_zK3.pdf)DGSP_Fachtag-Arbeit_zK3.pdf1570 KB

Drucken

1. Mitteldeutsche Selbsthilfekonferenz am 18.05.2019 in Halle (Saale)

Gemeinsam mit den Paritätischen Landesverbänden Sachsen-Anhalt und Sachsen organisiert der Paritätische Thüringen einen übergreifenden Selbsthilfeaustausch

in Halle (Saale)

am 18.05.2019

von 10 - 16 Uhr

Die Mitteldeutsche Selbsthilfekonferenz soll künftig alle zwei Jahre wechselnd in den drei Bundsländern stattfinden. Nähere Informationen erhalten Sie rechtzeitig.

Drucken

Einladung zur Veranstaltung "Inklusion im Blick - Bildung und Bewusstsein gehören zusammen" am 10.12.2018 im Thüringer Landtag

Der Behindertenbeauftragte der Thüringer Landesregierung, Herr Joachim Leibiger, lädt recht herzlich zur diesjährigen Veranstaltung

„Inklusion im Blick – Bildung und Bewusstsein gehören zusammen“

ein.

Diese findet am Montag, 10.12.2018 ab 11:00 Uhr im Thüringer Landtag, Jürgen-Fuchs-Straße 1, 99096 Erfurt statt.

Den Auftakt an diesem Tag macht die Eröffnung einer Wanderausstellung - als Ausgangspunkt für eine Reise durch Thüringen im nächsten Jahr - die es wagt, mit ungewöhnlichen Aufnahmen und Skulpturen zu zeigen, was Menschen mit einer sichtbaren Behinderung sich wünschen: als „normal“ und ebenbürtig akzeptiert zu werden. Im Anschluss widmet sich die Veranstaltung in einem Podiumsgespräch dem Thema „Bewusstseinsbildung durch Kunst“ mit interessanten Gesprächspartnern. Zur „Inklusiven Bildung in Thüringen“ wird eine Bestandsaufnahme gemacht. Und einen guten Abschluss wird mit weiteren namhaften Gesprächsteilnehmern in der Podiumsdiskussion zu den Herausforderungen und Lösungsansätzen der Inklusion gefunden. Umrandet und aufgelockert wird diese Veranstaltung durch die Trommlergruppe „Die Kongas“, bekannt aus den Saalfelder Werkstätten der Diakoniestiftung Weimar-Bad Lobenstein gGmbH.

Den Tagesablauf und das Anmeldeformular finden Sie beigefügt. Es wird um Anmeldung mittels beigefügtem Formular gebeten, da in diesem auch Ihr Assistenzbedarf erfragt wird!

Um Ihre Anmeldung bis spätestens 30. November 2018 wird gebeten!

Herr Leibiger hofft, Sie an diesem Tag begrüßen zu dürfen und freut sich mit Ihnen auf eine interessante Veranstaltung.

 

Drucken

Der Paritätische und Bürgermedien in Thüringen am 11.12.2018

Ziel der Fachveranstaltung des Paritätischen Thüringen und des Bundesverbandes Bürgermedien ist es, Paritätische Mitgliedsorganisationen und Bürgermedien in Thüringen zusammenzubringen. Dabei lenken wir den Blick darauf, wie die vielseitigen Angebote der Paritätischen Mitglieder in den Bürgermedien eine stärkere Heimat finden können. Gleichzeitig geht es darum, wie Bürgermedien von den Themen und dem gesellschaftlichen Know How der vielfältigen Vereine, Verbände und Gruppen im Paritätischen profitieren können.
Die kostenfreie Veranstaltung findet am Dienstag, den 11. Dezember 2018, von 10 bis 15 Uhr, im Gästehaus am Luisenpark in Erfurt statt. Wenn Sie teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte bis zum 5. Dezember bei Martina Schulz an.

Drucken

Fachkonferenz “DEN BLICK SCHÄRFEN” – Rassismus als Herausforderung für Schule, Jugendarbeit und Verwaltung am 22.11.2018 in Erfurt

22. November 2018/ Haus Dacheröden Erfurt

Diesen Fragestellungen werden in thematischen Workshops sowie Best-Practice-Beispielen u.a. durch Ezra, Mobit, Perspektivwechsel Plus, Schule ohne Rassismus, Neue Deutsche Medienmacher und MigrantInnenselbstorganisationen fokussiert und das Thema Rassismus um vielfältige Blickwinkel erweitert.

Die Fachkonferenz richtet sich an PädagogInnen im Kontext Schule (LehrerInnen, SchulsozialarbeiterInnen, HortnerInnen, usw.), AkteurInnen der Jugendarbeit und MitarbeiterInnen in Verwaltung (Jugendamt, Amt für Bildung, Schulamt) aus Erfurt. Sie gibt Impulse zum Thema Rassismus im Arbeitsalltag und wie dieser wahrgenommen, erkannt und bearbeitet werden kann. Anregungen für eigene Handlungsmöglichkeiten werden vermittelt.

Die Konferenz ist kostenlos. Anmeldeschluss ist der 14.11.2018.

hre Anmeldung senden Sie bitte unter Nennung Ihres Namens, Ihrer Organisation und Ihres favorisierten Workshops an den Jugendhilfeplaner im Jugendamt der Stadt Erfurt Olaf Hopfgarten.

Weiterlesen

Drucken

Fachtag am 16.11.18 in Erfurt - „Wie macht man Teilhabe? – Inklusion durch Umbau der Angebote gemeinsam verwirklichen“

Fachtag „Wie macht man Teilhabe? – Inklusion durch Umbau der Angebote gemeinsam verwirklichen“
am 16.11.2018, 9:30 bis 16:00 Uhr
in der FH Erfurt, Raum 6.2.46, Altonaer Str. 25, 99085 Erfurt

Das Projekt "Wie macht man Teilhabe" lädt Sie recht herzlich zu seinem Fachtag „Wie macht man Teilhabe? – Inklusion durch Umbau der Angebote gemeinsam verwirklichen“ ein, bei welchem Ihnen die Erkenntnisse, die im ersten Jahr der Laufzeit des gleichnamigen Projektes gewonnen werden konnten, präsentiert und diese mit Ihnen diskutiert werden sollen.

Seit Juli 2017 begleitet und unterstützt das LIGA-Projekt drei Träger der Behindertenhilfe in Thüringen, die Bereiche ihres bisher stationären Wohnens schrittweise in ambulante, noch stärker personenzentrierte Angebote entwickeln wollen. Dabei sollen die dort lebenden Menschen mit Beeinträchtigungen/Behinderungen eng einbezogen werden.

Der Fokus des von der Aktion Mensch Stiftung geförderten Projektes liegt dabei auf der Entwicklung und Erprobung von Modellen und Ansätzen von Teilhabemöglichkeiten der am Projekt beteiligten Menschen mit Beeinträchtigung in diesen Veränderungsprozessen und den dafür notwendigen Organisationsentwicklungsprozessen.

Mit der Einführung des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) gewinnt dieses Projekt an Bedeutung für die zukünftige Ausrichtung der Eingliederungshilfe und für die Unterstützungsangebote für Menschen mit Beeinträchtigung.

Die Details zum Programmablauf entnehmen Sie bitte der angehängten Einladung.

Bitte beachten Sie die Rückmeldefrist bis zum 02.11.2018.
Senden Sie Ihre verbindliche Anmeldung mit beiliegenden Formular bitte an: oder per Fax an: 0361 51149919

Bitte leiten Sie diese Einladung auch an Interessierte weiter.

Drucken

Fachtag „Psychosebegleitung und Neuroleptika" am 17. Mai 2019 in Lübeck

Der Fachausschuss Psychopharmaka der Deutschen Gesellschaft für Soziale Psychiatrie (DGSP) veranstaltet

am 17. Mai 2019 in Lübeck

den Fachtag „Psychosebegleitung und Neuroleptika".

Es werden alternative Behandlungs- und Unterstützungsangebote für Menschen mit Psychosen vorgestellt, um Neuroleptika möglichst niedrig dosieren oder ganz auf diese verzichten zu können. Der Fachtag richtet sich sowohl an professionelle Mitarbeitende als auch an Betroffene und ihre Angehörigen.

Der elektronische Flyer mit Programm und Anmeldemodalitäten ist hier zu finden:
https://www.dgsp-ev.de/tagungen/aktuelle-tagungen/fachtag-psychose-begleitung-und-neuroleptika.html

Drucken

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Weitere Informationen:
Datenschutzerklärung OK