21. - 27.10.2019 Woche der seelischen Gesundheit in Jena

Die „Woche der Seelischen Gesundheit“ findet jedes Jahr rund um den internationalen Tag der Seelischen Gesundheit am 10. Oktober statt. Eine Woche lang sind Bürger und Bürgerinnen in Berlin und bundesweit eingeladen, die vielfältigen ambulanten und stationären Angebote der psychiatrischen und psychosozialen Einrichtungen in ihrer Umgebung zu erkunden. Ziel aller Veranstaltungen ist es, über psychische Krankheiten aufzuklären, Hilfs- und Therapieangebote aufzuzeigen und die Diskussion anzuregen. Ob Vorträge, Workshops, Schnupperkurse, Fachtagungen oder Kunstausstellungen – alle Veranstaltungen tragen dazu bei, Berührungsängste abzubauen und vor allem Betroffene sowie deren Angehörige einzubinden.

Unter dem Motto „ Voller Würde“ gestaltet ein Netzwerk von Jenaer Kooperationspartnern ein vielfältiges Programm.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Anlagen. 

Drucken

Jahrestagung und Selbsthilfetag Aktion Psychisch Kranke e.V. am 28. - 30.10.2019 in Berlin

Die diesjährige Jahrestagung der Aktion Psychisch Kranke e. V.

findet vom 28. bis zum 30.10.2019 in Berlin statt.

Die beiden ersten Tage werden sich der Thematik

"Qualität als Maßstab – Brennpunkte in der psychiatrischen Versorgung"

widmen.

In den Plenumsvorträgen und Symposien werden aktuell "brennende" Themen
– zur Patientenorientierung in der Behandlung (Krankenhausfinanzierung/Notfallversorgung/innovative Versorgungsmodelle),
– der Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes,
– der Pflegereform und Demenzversorgung,
– der Forensik und der Betreuungsrechtsreform,
im Fokus stehen.
Am dritten Tag wird in Kooperation mit Selbsthilfeorganisationen wie dem Bundesnetzwerk Selbsthilfe seelische Gesundheit (NetzG), dem Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen (BApK), dem Geschwisternetzwerk, der Deutschen DepressionsLiga (DDL), dem Experienced-Involvement (EX-IN) Deutschland, der deutschen Alzheimergesellschaft, MUT-TOUR und der deutschen Gesellschaft für bipolare Störungen

ein Selbsthilfetag zum Thema "Neue Wege der Selbsthilfe – Teilhabe und Selbstbestimmung" stattfinden.

Sie finden im Anhang die Programme und die Anmeldeformulare!

Drucken

Kleine Held(inn)en in Not: „Intersystemische Hilfe für Kinder suchtkranker/psychisch kranker Eltern“ am 05.11.2019 in Berlin

Dies ist die Vorabeinladung der gemeinsamen Fachtagung von AFET Bundesverband für Erziehungshilfe, dem Dachverband Gemeindepsychiatrie und Dem Paritätischen Gesamtverband e. V.

Kleine Held(inn)en in Not7

„Intersystemische Hilfe für Kinder suchtkranker / psychisch kranker Eltern“

Fachtagung für Leitungskräfte und Mitarbeitende aus Jugendhilfe, Suchthilfe und Gemeindepsychiatrie

Die Veranstaltung findet am Dienstag, den 5. November 2019 von 11:00 bis 17:00 Uhr in der Landesvertretung Baden Württemberg Berlin, in der Tiergartenstraße 15, in 10785 Berlin statt.

Diese Fachtagung führt erstmals Vertreterinnen und Vertreter der Systeme Jugendhilfe, Gemeindepsychiatrie und Suchthilfe zusammen, um gemeinsam an weiteren Verbesserungen regionaler Kooperation zu arbeiten.
Auf notwendige strukturelle Veränderungen und erste Handlungsempfehlungen aus der Bundesarbeitsgruppe „Kinder psychisch kranker Eltern“ geht der erste Block der Tagung ein: Was leistet welches System? Wie sind die Zugänge für betroffene Familien? Wo gibt es Probleme? Was müssen die Systeme voneinander wissen, um den Familien interdisziplinär bessern helfen zu können?

Ein Programm folgt in Kürze.

Drucken

SAVE THE DATE: Fachtag "Wie macht man Teilhabe? - Inklusion durch Umbau der Angebote gemeinsam verwirklichen"

Fachtag „Wie macht man Teilhabe? – Inklusion durch Umbau der Angebote gemeinsam verwirklichen“

am Freitag, 05.11.2019, 10.00 – 17.00 Uhr

in der Ernst-Abbe-Hochschule Jena
Carl-Zeiss-Promenade 2, 07745 Jena

 

Seit Juli 2017 begleitet das LIGA-Projekt „Wie macht man Teilhabe? – Inklusion durch Umbau der Angebote gemeinsam verwirklichen“ die Schritte zur Ambulantisierung bisher stationärer Angebote und die noch stärkere personenzentrierte Ausrichtung dreier Modellträger in Thüringen.
Der Fokus des von der Aktion Mensch Stiftung geförderten Projektes liegt dabei auf der Entwicklung und Erprobung von Modellen/Ansätzen von Beteiligung, resp. Teilhabemöglichkeiten der beteiligten Menschen mit Behinderung in diesen Veränderungsprozessen.

Mit dem in Kraft treten der dritten Reformstufe des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) im Januar 2020 und dem Abschluss eines Landesrahmenvertrages für Thüringen gewinnt dieses Projekt und dessen Erfahrungsschatz von über zwei Jahren Projektarbeit noch weiter an Bedeutung für die zukünftige Ausrichtung der Eingliederungshilfe und die Unterstützungsangebote für Menschen mit Beeinträchtigung.

Freuen Sie sich auf Impulse für personenzentrierteres Arbeiten, Erkenntnisse und Erfahrungsschätze zum Ausbau von Teilhabemöglichkeiten und konkrete Hilfestellungen im Rahmen der Neuausrichtung der Eingliederungshilfe.

Wir hoffen, mit dieser Veranstaltung Ihr Interesse zu wecken und laden Sie ein, sich den Termin vorzumerken! Eine ausführliche Einladung sowie Programm folgt im Vorfeld der Veranstaltung.

Anmeldungen sind bereits jetzt unter möglich.

Drucken

Vortragsreihe zur Selbstbestimmung und Teilhabe der Menschen mit Beeinträchtigungen

Der Verein MitMenschen e. V. möchte Sie auf eine demnächst anlaufende Veranstaltungs- und Vortragsreihe aufmerksam machen.

Die geplanten Veranstaltungen sind für Menschen mit Beeinträchtigungen, für Assistentinnen und Assistenten sowie Helferinnen und Helfer in Alltag, Freizeit und Beruf, für alle interessierten Menschen und mögliche Leistungsträger und -erbringer.

Um diese weiter publik zu machen, finden Sie im Anhang ein entsprechendes Dokument für den weiteren E-Mail-Versand.

In den Veranstaltungen geht es um die Selbstbestimmung und Teilhabe der Menschen mit Beeinträchtigungen am Leben in der Gesellschaft.

Dabei wurden folgende Schwerpunkte gesetzt:

Weiterlesen

Drucken

8. Thüringer Sozialgipfel am 15. Mai 2019

Logo SozialgipfelFamilien stärken!

Herausforderungen einer modernen Familienpolitik

Der 8. Thüringer Sozialgipfel lädt im Kontext des Landesprogramms für Familie dazu ein, sich über die Stärkung von Familie und das familiäre Zusammenleben der Generationen auszutauschen. Dazu blicken wir auf die Bereiche Wohnen, Pflege und soziale Infrastruktur für Familien und zeigen Armutsrisiken auf.

 

Der Sozialgipfel findet am 15. Mai 2019 von 13:00 bis 17:00 Uhr im Thüringer Landtag statt.

Nähere Informationen sowie das Programm und das Anmeldeformular finden Sie in der Anlage.

Drucken

Fortbildungsreihe "Politische Bildung und phänomenübergreifende Prävention"

Das AdB-Fachreferat „Religiös begründeter Extremismus“ und cultures interactive e. V. laden Sie herzlich zur Teilnahme an der Fortbildungsreihe „Politische Bildung & phänomenübergreifende Prävention“ ein.

In den 4 Modulen, die je ein Schwerpunktthema vertiefen, werden Handlungskompetenzen für den Umgang mit Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit, Rechtsextremismus und religiös begründetem Extremismus vermittelt.

Die ausführlichen Informationen entnehmen Sie bitte dem beigefügten Flyer.

Drucken

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Weitere Informationen:
Datenschutzerklärung OK