2. Mitteldeutsches Symposium Soziale Landwirtschaft am 02.03.2018 in Erfurt

Am 02.03.2018 veranstaltet das Beratungszentrum Soziale Landwirtschaft, angegliedert an den Thüringer Ökoherz e. V., das

2. Mitteldeutsche Symposium Soziale Landwirtschaft

im Augustinerkloster Erfurt, Raum Staupitz Lang,

zu dem Sie herzlich eingeladen sind.
Soziale Landwirtschaft bietet Menschen die Möglichkeiten, an den vielfältigen Tages- und Jahresrhythmen, an Gartenarbeit und der Arbeit mit landwirtschaftlichen Nutztieren teilzuhaben und Werte zu schaffen. Soziale Landwirtschaft ermöglicht landwirtschaftlichen Betrieben, soziales Engagement in berufliche Praxis umzusetzen, wie auch sozialen Trägern, ihr Angebot für Menschen mit besonderem Förderbedarf zu erweitern.
Soziale Landwirtschaft umfasst landwirtschaftliche Betriebe, Gärtnereien, Imkereien und Forstbetriebe, die sich zunehmend an sozialer Entwicklung und sozialem Wandel beteiligen möchten. Vorsorge, Therapie, Stärkung der Menschen, Bildung und Teilhabe und damit mehr Lebensqualität können Aspekte Sozialer Landwirtschaft sein.
Neben Beispielen aus der Praxis stellen wir die aktuellen Entwicklungen der Sozialen Landwirtschaft in Thüringen und Sachsen vor. Dazu zählen u. a. das Handbuch "Soziale Landwirtschaft" in Leichter Sprache für Menschen mit besonderen Bedürfnissen, die neue Broschüre "Soziale Landwirtschaft und unser neuer barrierefreier Internetauftritt in Leichter Sprache. In einer Podiumsdiskussion werden gemeinsam mit Akteuren der Sozialen Landwirtschaft Schritte zur Umsetzung des Vorhabens Soziale Landwirtschaft aufgezeigt.

Das Programm finden Sie anbei sowie auf der Homepage www.oekoherz.dewww.oekoherz.de  
Um eine Anmeldung bis zum 19.02.2018 per E-Mail  oder telefonisch unter 03643 4953090 wird gebeten.

Wer sich außerdem ein Bild machen möchte, wie Soziale Landwirtschaft in der Praxis funktionieren kann, sei herzlich eingeladen zur

Regionalkonferenz "Soziale Landwirtschaft mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen und suchtkranken Menschen"

auf dem Archehof Klosterbuch in Leisnig

am Donnerstag, den 15.03.2018.
Auf dem Archehof Klosterbuch finden sich zwei Zielgruppen der Sozialen Landwirtschaft wieder: Suchtkranke Menschen und unbegleitete minderjährige Flüchtlinge.Der Archehof Klosterbuch gehört somit zu einem der wenigen landwirtschaftlichen Betriebe, der bisher junge Geflüchtete integriert. Die Arbeit mit beiden Zielgruppen soll während dieser Regionalkonferenz vorgestellt werden: Was gibt es zu beachten, wenn Landwirte mit suchtkranken Menschen arbeiten möchten? Welche Finanzierungsmodelle gibt es? Wie geht es den Menschen auf dem Hof?
Das Programm finden Sie auf unserer Homepage www.oekoherz.dewww.oekoherz.de 

Um Anmeldung bis zum 07.03.2018 wird gebeten per E-Mail  oder telefonisch unter 03643 4953090

Tags: Suchthilfe, Symposium, Thüringer Ökoherz e. V., Soziale Landewirtschaft, minderjährige Geflüchtete

Drucken

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer
Datenschutzerklärung Ich habe Verstanden.