Paritätischer Rad(t)schlag: SYSTEMRELEVANT! IM ERNST? SOZIALE BERUFE IN DER K­­RISE

logo Radtschlag

Wie gehen Pflegekräfte, Sozialarbeiter*innen, u. a. mit den Herausforderungen der Corona-Krise um? Welche Stärken und welche Schwachstellen der Sozialwirtschaft hat die Corona-Krise offenbart? Was ist nötig, um die sozialen Berufe zu stärken? Wir diskutieren darüber mit Menschen, die in sozialen Berufen arbeiten, Expert*innen der Sozialwirtschaft und Politiker*innen. Wir laden alle unmittelbar Betroffenen herzlich ein, mitzudiskutieren. Die Veranstaltung findet online und mit einer geringen Gästezahl in Präsenz statt.

Wann: Mittwoch, 23. Juni 2021 , 16:00 – 18:00 Uhr

PODIUMSTEILNEHMER*INNEN

Kathleen Lützkendorf - B90/Die Grünen, Sozialpolitikerin, Ortsteilbürgermeisterin Jena-Zentrum

René Kübler - Geschäftsführer von Horizont e.V., Nordhausen

Vanessa Gerlach - Kita-Leiterin im JugendSozialwerk Nordhausen e.V.

Christian Döring - Geschäftsführer Seniorenwerk gemeinnützige Heimträgergesellschaft mbH, Nordhausen

MODERATION: Christian Stadali - WortwerkWeimar – Die Kommunikationsagentur

Zugangsdaten: Diese erhalten Sie nach Anmeldung unter: radschlag [AT] buntstiftung [PUNKT] de

 Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung Thüringen und parisat – Gesellschaft für Paritätische Soziale Arbeit in Thüringen mbH statt.

Drucken