Wohlfahrtsmarken 2013: Blühende Bäume

Bäume sind symbolkräftige Gestalten, echte Persönlichkeiten, die unseren Respekt verdienen. Manche erreichen riesige Ausmaße an Höhe und Stärke und der aufblickende Mensch ist ein Nichts gegen sie. Andere wieder, alt wie Methusalem, werden zu legendenumwobenen, schützenswerten Wesen. Bäume begleiten den Menschen seit Urzeiten. Ihr Werden und Vergehen ist dem Lebenslauf des Menschen vergleichbar.

Drei Bäume, drei Lebensgefährten. Sei es die Rosskastanie als Park- und Straßenbaum mit ihren hübschen Blütenkerzen und den spielattraktiven Früchten, die Vogelkirsche mit ihren Blütenwolken im Frühling am Waldrand, oder der alte Lindenbaum mit seinem Blütenduft als Dorfmittelpunkt. Alle drei sind markante Bäume, unter deren Blätterdach wir schon als Kinder gespielt haben und unvergessliche Erinnerungen sammeln konnten. In der Volksmedizin spielen alle drei eine große Rolle.
Vertrieb

Wohlfahrts- und Weihnachtsmarken sind erhältlich im Online-ShopOnline-Shop des Vertriebszentrums des PARITÄTISCHEN Gesamtverbandes in Berlin. Dort bekommen Mitgliedsorganisationen des PARITÄTISCHEN auch kostenlose Werbematerialien, mit denen sie den Verkauf der Wohlfahrts- und Weihnachtsmarken unterstützen können. Mitgliedsorganisationen, die ihre eigene Post mit Wohlfahrts- und Weihnachtsmarken frankieren möchten, erhalten diese ebenso beim Vertriebszentrum.

Über die Wohlfahrtsmarken

"Helft und schenkt Freude, kauft Wohlfahrtsbriefmarken."
Mit diesem Aufruf startete 1949 die Erfolgsstory der Wohlfahrtsbriefmarken in der Bundesrepublik Deutschland. Mit dem Erlös der Zuschläge der ersten Serie "Helfer der Menschheit" finanzierten die Wohlfahrtsverbände die ersten Projekte.

Aus Cents werden Millionen

Insgesamt belaufen sich die Erlöse aus den Zuschlägen der Wohlfahrtsmarken seit 1949 auf 459 Millionen Euro aus dem Verkauf von über 3,24 Milliarden Marken. Die Zuschlagserlöse kommen Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Paritätischem Wohlfahrtsverband, DRK, Diakonie und der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland zugute. Schirmherr des Sozialwerks "Wohlfahrtsmarken" ist der Bundespräsident.

Alle Jahre wieder ...

... gibt es zur Weihnachtszeit Wohlfahrtsmarken mit weihnachtlichen Motiven. 616 Millionen Weihnachtsmarken wurden seit 1969, dem Ausgabejahr der ersten Serie, verkauft. Mit den Weihnachtsmarken bietet sich die Möglichkeit, die Botschaft des Miteinander und Füreinander besonders augenfällig zu machen.

Übrigens ...

... Einen Überblick über die bunte Motivvielfalt der Wohlfahrtsmarken seit ihrem Bestehen finden Sie auf der Website der Wohlfahrtsmarken.Wohlfahrtsmarken.

Drucken