Foto: UNSPLASH | Markus Spiske

Kinder- und Jugendhilfe

Als Dienstleister für unsere Mitgliedsorganisationen bringen wir unsere fachliche Expertise auf Landesebene ein. Dies sind unter anderem Stellungnahmen zu aktuellen Gesetzentwürfen und Vorhaben der Thüringer Politik. Wir formulieren Qualitätsanforderungen an Maßnahmen und Programmen und bieten über Workshops und Arbeitshilfen an. Der Paritätische Thüringen vertritt 170 Mitgliedsorganisationen im Bereich Kinder- und Jugendhilfe, über 60 Einrichtungen der Hilfen zur Erziehung und über 60 Organisationen der offenen Kinder- und Jugendarbeit.

Foto: UNSPLASH | Markus Spiske
Berliner Erklärung "Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen in Krisenzeiten - Herausforderung für die Kinder- und Jugendhilfe"

Die Jugend- und Familienminister(!)konferenz (JFMK) hat eine Berliner Erklärung "Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen in Krisenzeiten – Herausforderung für die Kinder- und Jugendhilfe" abgegeben. Darin werden die wesentlichen Punkte in Bezug auf die aktuellen Bedarfe von Kindern und Jugendlichen auf Grund der unterschiedlichen Krisensituationen (Corona, Klimawandel, Krieg in der Ukraine) und die entscheidende Rolle der Kinder- und Jugendhilfe als Hilfe- und Unterstützungsangebot aufgeführt.

Als notwendig bzw. begrüßenswert benannt werden:
- Aufgrund der aktuellen Situation werden in stärkerem Umfang Beratungs- und Betreuungsangebote der Kinder- und Jugendhilfe sowie Freizeitangebote benötigt. Die psychosozialen Folgen der genannten Krisen bei Kindern, Jugendlichen und Familien müssen langfristig berücksichtigt werden.
- Ein Nachfolgeprogramm des Bundes zum Aktionsprogramm „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ bzw. dessen Fortsetzung wäre aus jugendpolitischer wie aus familienpolitischer Sicht zu begrüßen.
- Die JFMK und die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Gesundheit streben zudem eine (Neu-)Auflage und Reaktivierung von Bundesprogrammen an, um die
Kinderbetreuung bei der Aufnahme und Integration ukrainischer Kinder und deren Familien zu unterstützen.
- Fortsetzung des Gute-KiTa-Gesetzes, mindestens eine Verstetigung der hierfür vom Bund zur Verfügung gestellten Mittel sowie eine Fortsetzung des Bundesprogramm „Sprach-Kitas“
- Um die Jugendarbeit und Jugendpolitik europaweit zu stärken, begrüßen und unterstützen die JFMK sowie die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ausdrücklich die Ausrufung des Europäischen Jahrs der Jugend 2022 und die damit verbundenen Aktivitäten.

Die gesamte Erklärung können Sie hier nachlesen:
https://jfmk.de/wp-content/uploads/2022/05/TOP-4_Vorab-Version-vor-Genehmigung-Protokoll_Beschluss_Lebenssituation-von-Kindern-und-Jugendlichen_Berliner-Erklaerung.pdf

Kontakt

  • Julia Hohmann
    Referentin Frauen | Familie | Beratungsstellen | Schuldnerberatung

  • Steffen Richter
    Stellv. Landesgeschäftsführer | Referent Kinder- und Jugendhilfe

  • Antje Koch
    Referentin strategische Entgeltberatung | Mitgliederservice

  • Nicole Offhaus
    Referentin Jugend(sozial)arbeit | Schule | Migration

  • Susann Steinbrück
    Referentin strategische Entgeltberatung

Jetzt Teilen:

Der Paritätische Wohlfahrtsverband (Der Paritätische) Landesverband Thüringen e.V.
OT Neudietendorf  |  Bergstraße 11
99192 Nesse-Apfelstädt

Copyright © Der Paritätische Thüringen. Alle Rechte vorbehalten.