Ehrenamt, anpacken und gestalten!

Ehrenamtliches Engagement

Gesichter des Ehrenamts: Die stillen Helden des Alltags

Lisa Schulz

Neudietendorf, 19. Januar 2018. „Ein Mensch mit Biss, Herz und Einsatzbereitschaft“ – so charakterisiert Christiane Bernuth, die Präsidentin der Deutschen Soccer-Liga Lisa Schulz (Foto). Die junge Frau ist ehrenamtlich in dem Verein tätig, setzt sich für Teilhabe und Chancengleichheit ein. Aus dem Team der Soccer-Liga ist Lisa Schulz nicht mehr wegzudenken. Sie erledigt organisatorische Aufgaben am Schreibtisch ebenso wie sie unermüdlich und aktiv bei Einsätzen in der Praxis dabei ist. Sie ist immer da, immer einsatzbereit, immer engagiert. Lisa Schulz ist eine von 800.000 Thüringerinnen und Thüringern, die ehrenamtlich im Freistaat aktiv sind. In der Broschüre „Gesichter des Ehrenamtes“ stellt der Paritätische einige dieser Ehrenamtler vor, erzählt ihre Geschichten und berichtet von der Breite des ehrenamtlichen Engagements. Die Broschüre finden Sie als pdf-Datei im Anhang unten.


Diese Alltagsgeschichten sollen anderen Mut machen zum zivilgesellschaftlichen Engagement, so der Landesgeschäftsführer des Paritätischen, Stefan Werner, im Vorwort zu der Broschüre. Die Porträts zeigen, dass man beim Ehrenamt nicht nur von sich etwas gibt, sondern auch etwas erhält – nämlich die Dankbarkeit derjenigen, denen geholfen wird.

Günter SchulzDiese Dankbarkeit spürt beispielsweise auch Günter Schulz (Foto) aus Gotha. Über seine ehrenamtliche Tätigkeit für Geflüchtete wird ebenfalls in der Broschüre berichtet. Er kann von vielen bitteren Schicksalen erzählen, von Menschen, die es nach Deutschland geschafft haben, hier aber nach Prüfung ihres Asylbegehrens nur eine ungesicherte Bleibeperspektive haben. Ihnen, die nach derzeitiger Gesetzeslage keinen Anspruch auf Integrations- oder Sprachkurse haben, vermittelt Günter Schulz beim Multikulturellen Zentrum „L’amitié“ in Gotha die deutsche Sprache. Mit diesem Angebot wird den Geflüchteten geholfen, sich besser in der neuen Umgebung zurechtzufinden und sie werden bei ihren Bemühungen um Integration unterstützt.

 

 

Andrea Fiedler„Wir lassen keinen allein – für uns ist jeder wichtig“ – dieser Leitspruch des Kreisverbandes des Sozialverbandes VdK im Wartburgkreis könnte auch über der ehrenamtlichen Tätigkeit von Andrea Fiedler (Foto) stehen. In der Geschäftsstelle des Sozialverbandes in Bad Salzungen suchen viele Menschen Rat und Hilfe. Etwa 40 Männer und Frauen sind es, die jeden Monat vorbeikommen und hoffen, dass ihnen bei der Bewältigung ihrer Sorgen geholfen werden kann. Aber auch über den VdK hinaus ist Andrea Fiedler in vielen Bereichen des Kreises ehrenamtlich sozial engagiert.

Wenn Sie in die Publikation schauen, finden Sie noch mehr dieses Geschichten von Menschen, die selbstlos für andere da sind, von Menschen, die die Ärmel hochkrempeln und zupacken, von Familien, die einander unterstützen und von Geflüchteten, die anderen Flüchtlingen dabei helfen, in Deutschland eine neue Heimat zu finden. („Gesichter des Ehrenamtes“ als pdf-Datei im Anhang).

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (2018-01-19 Ehrenamt.pdf)2018-01-19 Ehrenamt.pdf1136 KB

Tags: Ehrennamt, Ehrenamtliches Engagement, Gesichter des Ehrenamts

Drucken

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Weitere Informationen:
Datenschutzerklärung OK