Kreisgruppen

Die Mitgliedsorganisationen des PARITÄTISCHEN Thüringen sind regional in 21 Kreisgruppen organisiert. In regelmäßigen Treffen der Mitgliedsorganisationen werden vordergründig die sozialpolitische Einflussnahme und (Fach)Veranstaltungen vor Ort organisiert und durchgeführt. Kreisgruppenarbeit ist ein wesentlicher Baustein der regionalen Arbeit des PARITÄTISCHEN Thüringen und dient der Vernetzung der PARITÄTISCHEN Mitglieder in den Regionen. Die Kreisgruppen werden durch gewählte KreisgruppensprecherInnen (eine Vertreterin oder ein Vertreter aus einer Mitgliedsorganisation vor Ort) und durch KreisgruppenpartnerInnen (eine Vertreterin oder ein Vertreter aus einem PARITÄTISCHEN Unternehmen) in ihrer Arbeit unterstützt.

Neben organisations- und einrichtungsübergreifenden Themen werden Herausforderungen wie z.B. der demografische Wandel, die Fachkräfteentwicklung, die Sozialplanung und aktuell die Funktional und Gebietsreform besprochen. Dabei spielen Fragen der Finanzierung, der sozialen Infrastruktur und die Verteilung der zur Verfügung stehenden Gelder sowie die Zuständigkeiten von Land und Kommune eine zentrale Rolle. Weitere Informationen wie aktuelle Termine und weitere individuelle Themen entnehmen Sie bitte den Auftritt der einzelnen Kreisgruppen.

 

Drucken