News

Neue Qualifizierungsreihe: Für eine Unternehmenskultur der Offenheit, Vielfalt und Inklusion

Neudietendorf, 24. Mai 2017.


Ein Jugendclub irgendwo in Thüringen. Ein 15-jähriger vertritt rechtspopulistische und teilweise rechtsextremistische Positionen, was das Thema Zuwanderung in Deutschland anbelangt. ‚Es sind Parolen, die der junge Mann zu Hause aufgeschnappt hat, die sein Weltbild aber auch geprägt haben. Die Jugendclub-Leitung reagiert, diskutiert mit dem Jugendlichen, versucht Grenzen zu ziehen. Für Christiane Lochner-Landsiedel, die Projektleiterin von Schau HIN vor Ort, ist das einer der Fälle, die die Notwendigkeit aufklärerischer Arbeit auch in sozialen Einrichtungen unterstreichen. Ziel sollte eine Unternehmenskultur der Offenheit, der Demokratie, der Inklusion und der Vielfalt sein. Genau dem dient die neue Qualifizierungsreihe des Projektes „Schau HIN vor Ort“, die im Juni anläuft und für die noch einige wenige Plätze frei sind. Die Teilnehmenden werden zu Multiplikatorinnen und Multiplikatoren in demokratiestarken Mitgliedsorganisationen ausgebildet.

Lesen Sie weiter unter: https://www.paritaet-th.de/2017/05/26/presse/pressemeldungen/neue-qualifizierungsreihe-fuer-eine-unternehmenskultur-der-offenheit-vielfalt-und-inklusion

Drucken

  • 1
  • 2