verband

Vereine fit für die Zukunft machen - Regionaler Workshop in Jena

Workshop JenaJena, 23. November 2017. Eine gemeinsame Reise zu verschiedenen möglichen Haltestellen, die sich alle um die Frage Ehrenamt drehen, unternahmen die Teilnehmenden beim Regionalworkshop in Jena. „Vereine fit für die Zukunft machen“ – das hat sich der Paritätische Thüringen mit dem Verbandstag im Herbst und den sich daran anschließenden regionalen Workshops auf die Fahne geschrieben.

Brigitte Schramm gab dem Workshop in Jena hochinteressante und fundierte Einblicke in viele Themen, die für die Arbeit in einem Verein wichtig sind: in die Aufgaben des Vorstandes, in die Möglichkeiten, Mitglieder und Ehrenamtler zu gewinnen, in die gesetzlichen Anforderungen an eine Satzung und in die Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen Haupt- und Ehrenamt.

Klare Erwartungen, so Brigitte Schramm, haben die Ehrenamtler an eine freiwillige Tätigkeit. Sie soll zum einen Spaß machen, sie muss sinnvoll sein, sie wollen andere Menschen kennenlernen und sie wollen etwas für das Gemeinwohl tun. Ehrenamtler engagieren sich auf Zeit, je nach Lebenssituation und Interesse, sie wollen etwas bewegen und haben Interesse für den Bereich, in dem sie sich engagieren.

Viele Vereine stehen auch vor der Aufgabe, Vorstandsnachfolge zu organisieren. Auch hier gibt es bei den Regionalworkshops, so wie in Jena, viele wertvolle Tipps und Hinweise. So machten die Teilnehmenden als Gelingensfaktoren beispielsweise aus: eine frühzeitige Planung, genügend Einarbeitungszeit (aber auch nicht zu viel), das Einplanen von zeitlichen Ressourcen für den Übergabeprozess, den Aufbau von Vertrauen und selbstverständlich einen wertschätzenden Abschied für die ausscheidenden Vorstandsmitglieder.

Tags: Ehrennamt, Regionale Workshops

Drucken