WAHL-LOKAL-SOZIAL 2017

Wahl-lokal-sozial 2017

Wahl-lokal-sozial: Politische Entscheidungen und menschliche Schicksale - Geflüchtete brauchen Hilfe – Rente reicht nicht

Die Teilnehmer von Wahl-lokal-sozial in SömmerdaSömmerda, 10. August 2017. Gerlinde Breithaupt ist Pfarrerin und in der Flüchtlingsarbeit im Landkreis Sömmerda überaus engagiert. Sie betreut mit anderen zusammen derzeit auch eine Gruppe von Flüchtlingen aus Eritrea, die vor ihrer Abschiebung nach Italien stehen. Die Menschen haben eine gefährliche Flucht übers Mittelmeer hinter sich, sind von Italien aus nach Deutschland weitergereist und sollen jetzt nach Italien zurück, wo sie „schlimme Erfahrungen“ gemacht haben, wie Breithaupt berichtet. Das Ganze basiert auf dem so genannten Dublin-Abkommen, wonach Geflüchtete in das EU-Land abgeschoben werden können, in dem sie zum ersten Mal in der EU registriert worden sind. „Bitte helfen Sie“, appellierte Breithaupt an die Direktkandidaten von CDU, SPD, Linkspartei und Grünen im Rahmen des Wahlforums des PARITÄTISCHEN, „Wahl-lokal-sozial“. Johannes Selle (CDU), Christoph Matschie (SPD), Ralph Lenkert (Linkspartei) und Olaf Müller (Grüne) nahmen die Einladung zu einer Gesprächsrunde mit den Geflüchteten und den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern an. Sie sicherten zu, sich für eine Einzelfallprüfung einzusetzen. Unser Bild zeigt von links nach rechts: Ralph Lenkert, Stefan Werner (Landesgeschäftsführer des PARITÄTISCHEN), Christian Karl (Vorstandsmitglöied des PARITÄTISCHEN), Hartmut Kaczmarek (Moderator und Profiler des PARITÄTISCHEN), Johannes Selle, Christoph Matschie und Olaf Müller.

Weiterlesen

Drucken

Soziale Sicherungssysteme: SPD, Linke und Grüne für Bürgerversicherung – CDU für Reformen im System

Die Diskutanten bei Wahl-lokal-sozial in HermsdorfHermsdorf, 9. August 2017. Wenn es um die Neugestaltung der Sozialversicherungen in Deutschland geht, steht eine rot-rot-grüne Koalition. SPD, Linkspartei und Grüne haben in ihren Wahlprogrammen jeweils das Prinzip der Bürgerversicherung verankert. Die CDU dagegen setzt auf Reformen im bestehenden System. Das machte die erste Runde von „Wahl-lokal-sozial“, der Diskussionsreihe des PARITÄTISCHEN zur Bundestagswahl 2017, deutlich. In Hermsdorf trafen dabei die Direktkandidaten der im Bundestag vertretenen Parteien im Wahlkreis 195 aufeinander: Albert Weiler (CDU), Alexander Meinhardt-Heib (SPD), Ralf Kalich (Linkspartei) und Stefanie Erben (Grüne). Unser Bild zeigt von links nach rechts: Ralf Kalich, Albert Weiler, Stefanie Erben, Alexander Meinhardt-Heib, Stefan Werner (Landesgeschäftsführer des PARITÄTISCHEN) und Hartmut Kaczmarek (Moderator und Profiler des PARITÄTISCHEN)

Weiterlesen

Drucken

Von Rente bis Pflege: Sozialpolitik auf dem Prüfstand – Sechs Diskussionsrunden des PARITÄTISCHEN vor der Bundestagswahl

Das Logo für wahl-lokal-sozialNeudietendorf, 3. August 2017. Die Sozialpolitik der im Bundestag vertretenen Parteien stellt der PARITÄTISCHE Thüringen auf den Prüfstand. Im Rahmen von sechs Diskussionsveranstaltungen in Thüringer Städten mit den Direktkandidatinnen und Direktkandidaten der im Bundestag vertretenen Parteien wird nach zukunftssicheren Lösungen für die drängendsten sozialen Probleme im Land gesucht: Von der Rente über ein chancengerechtes Bildungssystem bis hin zur Einkommensumverteilung in Deutschland. Die Diskussionen in Form von Wahlhearings finden in Hermsdorf, Sömmerda, Gera, Nordhausen, Gotha und Weimar statt.  (die genaue Auflistung finden Sie unten)

Weiterlesen

Drucken

Online-Tool zur Bundestagswahl: Sozialpolitische Positionen der Parteien im Check

Logo zur Paritätischen Wahlhilfe

Neudietendorf, 3. August 2017. Mit der „PARITÄTISCHEN Wahlhilfe“, einem Online-Tool zur Bundestagswahl, will der PARITÄTISCHE Wohlfahrtsverband Orientierung über die sozialpolitischen Positionen der Parteien geben und Menschen zum Wahlgang motivieren. Der Verband legte Parteien Thesen zu verschiedenen sozial- und gesellschaftspolitischen Themen vor und fragte ihre Positionen dazu ab. Interessierte können nun im Internet überprüfen, welche Partei mit ihren persönlichen Vorstellungen im Bereich Arbeit, Soziales oder Migration mehr oder weniger übereinstimmt.

Weiterlesen

Drucken

Wahl-lokal-sozial 2017: Diskussionen zur Bundestagswahl - Mitreden und mitgestalten

Wahl-lokal-sozial 2013 in WeimarNeudietendorf, 20. Juni 2017. Am 24. September ist Bundestagswahl. Deutschland steht vor vielen Herausforderungen, vor allem auch in der Sozial- und Finanzpolitik. Die entscheidende Frage dabei: Wie wird Deutschland ein gerechtes Land für alle? Darüber diskutiert der PARITÄTISCHE mit Politikerinnen und Politikern der im Bundestag vertretenen Parteien in der Reihe „Wahl-lokal-sozial“ unter dem Motto „Mitreden – Mitgestalten“ an sechs Orten in ganz Thüringen. Denn nur wer mitredet, der kann auch mitgestalten. Unser Bild entstand bei der Wahl-lokal-sozial-Veranstaltung im Vorfeld der Bundestagswahl 2013 in Weimar.

Weiterlesen

Drucken