verband

Wie sieht das Sanierungskonzept der Kaserne aus und wie soll das Vorhaben denn finanziert werden?

Kaserne kleinHier gehen wir von einem einheitlichen Standard aus, der neben durchgängiger Barrierefreiheit, eine behutsame und schlichte Sanierungsvariante mit aktuellem Medien- und Kommunikationsanforderungen vorsieht. Dabei ist in unserer Variante die neue Dachkonstruktion bewusst als öffentlicher Raum vorgesehen und entsprechend attraktiv gestaltet. Dabei gehen wir von einer zeitnahen Gesamtsanierung des Gebäudes nach Finanzierungsklärung und Genehmigung auch aus betriebswirtschaftlichen Erwägungen aus. Womit wir schon beim Geld wären.

Wir gehen in unseren Überlegungen von einer Eigentümergemeinschaft aus PARITÄTISCHEM Thüringen und der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) aus. Im Rahmen des bisherigen Entwurfs lassen sich die Gesamtkosten (ohne Stellplatzbedarf) auf ca. 14,1 Mio. Euro schätzen. Das entwickelte Finanzierungsgrobkonzept besteht aus drei wesentlichen Säulen: Eigenmittel, Fremdmittel und Zuschüsse. Die grundsätzliche Finanzierungsbereitschaft des Projektes von hiesigen Kreditinstituten liegt vor. Die Förderfähigkeit des Vorhabens aus Mitteln der Städtebauförderung, der Wirtschaftsförderung, der Integrationsförderung usw. ist vorgeprüft. Die Aufnahme der entsprechenden weiteren und verbindlichen Aktivitäten setzt die grundsätzliche Zustimmung der Stadt Erfurt zum Projekt voraus.

Drucken

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Weitere Informationen:
Datenschutzerklärung OK