Eingabehilfen öffnen

Foto: UNSPLASH | Bank Phrom

Mediaservice

Hier finden Sie die Medienmitteilungen des Paritätischen Thüringen, den Kontakt zum Bereich Öffentlichkeitsarbeit (Profiling), sowie druckfähige Fotos, die Sie bei Quellennennung frei verwenden können. Für Mitgliedsorganisationen werden hier außerdem Sharpics für die sozialen Medien bereitgestellt.

Foto: UNSPLASH | Bank Phrom
Ehrenamt ist Arbeit, die unbezahlbar ist

Neudietendorf, 04.12.2022 | Allein in den Mitgliedsorganisationen des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Thüringen engagieren sich mehr als 12 000 Menschen ehrenamtlich. Gerade der soziale Bereich ist ohne das Ehrenamt nicht denkbar. Engagierte sichern ein soziales Umfeld und sind eine wichtige Stütze für die Gemeinschaft. Viele wegweisende und innovative Projekte und Unterstützungsangebote sind auf Initiative von ehrenamtlich Engagierten entstaden. Oft sind sie, wie in der Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine, schneller, unbürokratischer und effektiver, als das staatliche Stellen können.
„Engagement ist von hohem Wert für den Aufbau und die Weiterentwicklung einer demokratischen Gesellschaft. Wie sehen hier selbstlosen Einsatz und Gestaltungswille für eine lebenswerte, inklusive und solidarische Gesellschaft. Davor kann, nein, muss man den Hut ziehen. Wünschenswert wäre allerdings, dass das Ehrenamt auch politisch den Stellenwert erhält, den es verdient. Ein neuer Anlauf, die Förderung des Ehrenamtes in die Thüringer Verfassung aufzunehmen, wäre aus unserer Sicht ein wichtiges Zeichen.“, erklärt Stefan Werner, Landesgeschäftsführer des Paritätischen Thüringen.
Mehr Unterstützung bedarf es auch im Bereich der Freiwilligendienste (FSJ, BFD). Für die Freiwilligen ist das oft eine erste berufliche Orientierung und auch oft der Einstieg in einen Beruf. Für die Vereine sind die Freiwilligen eine mehr als willkommene Unterstützung. Eine Win-Win-Situation; der positive Eindruck wird allerdings dadurch getrübt, dass die Freiwilligen die Fahrtkosten zum Einsatzort und zurück immer noch selbst von ihrem Taschengeld tragen müssen. Das begrenzt oft die Auswahl unter den Einsatzmöglichkeiten. Hier fordert der Paritätische, dass die Freiwilligen die Fahrten vom Heimatort zur Einsatzstelle und zurück kostenlos absolvieren können, so wie das bei den freiwillig Wehrdienstleistenden im Heimatschutz bereits möglich ist.

Illustration: Christian Kirchner

Kontakt

Eingabehilfen öffnen

  • Inhaltsskalierung 100%
  • Schriftgröße 100%
  • Zeilenhöhe 100%
  • Buchstabenabstand 100%
  • Peer Lück
    Profiler | Mediensprecher

  • Frank Diehn
    Layout | Design | Webauftritte

  • Tina Manes
    Mitarbeiterin Öffentlichkeitsarbeit

Jetzt Teilen:

Der Paritätische Wohlfahrtsverband (Der Paritätische) Landesverband Thüringen e.V.
OT Neudietendorf  |  Bergstraße 11
99192 Nesse-Apfelstädt

Copyright © Der Paritätische Thüringen. Alle Rechte vorbehalten.