Foto: UNSPLASH | Dan Gold

Gesundheit und Teilhabe

Hier finden Sie Informationen und Ansprechpartner zu den Themen: Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM), Eingliederungshilfe, Suchthilfe, Selbsthilfe, Behindertenhilfe und Psychiatrie.
Außerdem finden Sie hier Stellungnahmen zu aktuellen Gesetzentwürfen und Vorhaben der Landesregierung, Handlungsempfehlungen, Qualifizierungsangebote und Unterstützungsangebote für unsere Mitgliedsorganisationen.

Foto: UNSPLASH | Dan Gold
Gesunde Lebensjahre im Jahr 2011

In der EU27 können Frauen und Männer bei Geburt erwarten, 62 Jahre in guter gesundheitlicher Verfassung zu leben und im Alter von 65 noch weitere 9 Jahre.

Gesunde Lebensjahre messen die Anzahl der Jahre, die eine Person erwartungsgemäß in guter gesundheitlicher Verfassung leben wird. Bei Geburt konnten sowohl Frauen als auch Männer in der EU27 im Jahr 2011 erwarten, 62 Jahre in guter gesundheitlicher Verfassung zu leben. Im Alter von 50 Jahren konnten sie noch weitere 18 Jahre in guter gesundheitlicher Verfassung erwarten, während sie im Alter von 65 Jahren mit 9 zusätzlichen gesunden Lebensjahren rechnen konnten.

Diese Informationen werden von Eurostat, dem statistischen Amt der Europäischen Union, veröffentlicht.

Für die Mitgliedstaaten wurde im Jahr 2011 die höchste Anzahl gesunder Lebensjahre bei Geburt sowohl für Frauen also auch für Männer in Malta (71 Jahre für Frauen und 70 für Männer), Schweden (70 und 71 Jahre), Luxemburg, Griechenland und Irland (je 67 und 66 Jahre) geschätzt und die geringste Anzahl für die Slowakei (52 Jahre für beide Geschlechter) und Slowenien (54 Jahre für beide Geschlechter). In der Mehrheit der Mitgliedstaaten gab es nur geringe Unterschiede in der Anzahl der Lebensjahre, die Frauen und Männern ohne Gesundheitseinschränken leben können. Im Jahr 2011 gab es die größten Unterschiede in Litauen (5 zusätzliche gesunde Lebensjahre für Frauen) und in den Niederlanden (5 zusätzliche gesunde Lebensjahre für Männer).

Im Alter von 50 Jahren konnten sowohl Frauen als auch Männer in Schweden (26 Jahre für Frauen und 25 für Männer), Malta (23 Jahre für beide Geschlechter), Dänemark (22 Jahre für beide Geschlechter), Luxemburg, Irland und dem Vereinigten Königreich (je 22 und 21 Jahre) noch mehr als 20 gesunde Lebensjahre erwarten. Die geringste Anzahl zusätzlicher gesunder Lebensjahre wurde für Frauen und Männer in der Slowakei geschätzt (10 Jahre für beide Geschlechter).

Im Alter von 65 Jahren war die Anzahl gesunder Lebensjahre in Schweden (15 zusätzliche Jahre für Frauen und 14 für Männer) am höchsten und in der Slowakei (3 und 4 Jahre) am geringsten.

Quelle: http://europa.eu

Detaillierte Informationen:

 

Kontakt

  • Ralf Schneider
    Referent Behindertenhilfe | Sozialhilferecht

  • Dr. Rainer Krüger
    Referent strategische Entgeltberatung

  • Regina Hartung
    Referentin für Gesundheit, Selbsthilfe, Suchthilfe und Psychiatrie

Jetzt Teilen:

Der Paritätische Wohlfahrtsverband (Der Paritätische) Landesverband Thüringen e.V.
OT Neudietendorf  |  Bergstraße 11
99192 Nesse-Apfelstädt

Copyright © Der Paritätische Thüringen. Alle Rechte vorbehalten.