TTIP Banner

  • Kinder- und Jugendpreis 2016
  • Mach MIT - Freiwilligendienste

    Freiwillig in Thüringen!

  • Ehrenamt macht glücklich.
  • logo 1x1
    Eine Initiative des Thüringer Pflegepaktes

Interessantes

Erfahren Sie mehr über die PARITÄTISCHEN Unternehmen

Hier gelangen Sie zu unseren Stellenangeboten

Zu den Angeboten der PARITÄTISCHEN Akademie

Erfahren Sie mehr über den PARITÄTISCHEN Thüringen

  • JobbörseStellenangebote

    Meine berufliche Zukunft soll spannend und abwechslungsreich sein.

    Ich möchte etwas Sinnvolles tun, am besten in engem Kontakt mit Menschen.

    Ach ja, sicher sollte mein Job natürlich auch sein. Gibt’s nicht? Doch – Die Berufsfelder im Gesundheits- und Sozialwesen bietet all das und noch viel mehr.

    Aktuelle Jobs und Stellenangebote für Fach- und Führungskräfte finden Sie unter Angebote - Jobbörse >>>

  • So NICHT - BundesteilhabegerichtSo NICHT!

    Ein „modernes Teilhaberecht“ im Sinne der UN-Behindertenrechtskonvention wurde versprohen. Die aktuellen Pläne der Bundesregierung für ein Bundesteilhabegesetz erfüllen diese Versprechen nicht. Statt Selbstbestimmung und echte Teilhabe für Menschen mit Behinderungen zu ermöglichen, drohen nun Leistungskürzungen und Verschlechterungen für viele Menschen. Mit einer bundesweiten Protestaktion fordert der PARITÄTISCHE Bundessozialministerin Andrea Nahles auf, ein Bundesteilhabegesetz zu schaffen, das den Namen wirklich verdient. Weiter lesen ...

    Mehr zu der Aktion finden Sie auf www.der-paritaetische.dewww.der-paritaetische.de
  • 2016 Akademie SeminarprogrammAkademie Jahresprogramm

    In nahezu allen Handlungsfeldern der sozialen Arbeit, der Pflege und der Medizin ist der Nachweis fachlicher Expertise unter hoher Berücksichtigung ökonomischer Faktoren zum selbstverständlichen Qualitätsstandard geworden. Neben diesen Aufgaben spielen vor allem Fragen der Qualitätssicherung sowie der Organisations- und Personalentwicklung eine zunehmende Rolle. Um sich über einen längeren Zeitraum fort- oder weiterzubilden, bietet die Akademie jetzt auch modulare Weiterbildungskurse an. Mit den modularen Zertifikatsweiterbildungen sind die Teilnehmer flexibel und können die Weiterbildungskurse rund um ihren den Arbeitsalltag planen. Die aktuellen Angebote finden Sie hier  >>>Die aktuellen Angebote finden Sie hier  >>>

  • Die MitgliederPilotin

    Im Rahmen ihrer bündelnden und gestaltenden Funktion übernimmt die BuntStiftung für alle PARITÄTISCHEN Unternehmen in Thüringen die Steuerung gemeinsamer Aufgaben und Prozesse. Die MitgliederPilotin lotst Sie gern durch die Unterstützungs- und Beratungslandschaft der PARITÄTISCHEN Unternehmen.

    buntstiftung  

    Wollen Sie Mitglied werden – Nehmen Sie Kontakt auf!

  • ea preis baumEhrenamtspreis 2016

    Das Ehrenamt ist der Kitt der Gesellschaft. 850.000 Menschen sind in Thüringen nach den jüngsten Zahlen ehrenamtlich tätig, Zehntausende davon in den Mitgliedsorganisationen des PARITÄTISCHEN. Herausragendes ehrenamtliches Engagement in den PARITÄTISCHEN Mitgliedsorganisationen wird jedes Jahr mit dem PARITÄTISCHEN Ehrenamtspreis ausgezeichnet. Der Ehrenamtspreis wird sowohl an Einzelpersonen wie auch an Projekte vergeben. Preise für Einzelpersonen gibt es in den Kategorien „Regiestars“, „Junge Stars“ und „Weise Stars“. Projektpreise werden in den Kategorien „Ideenreiche Köpfe“, „Engagement sucht Verein“ und „Mitmenschlich in Thüringen“, dem diesjährigen Themenpreis, verliehen. Bewerbungsschluss ist der 11.11.2016. Bewerbungen richten Sie bitte per E-Mail an  unter dem Stichwort Ehrenamtspreis. >>> Startschuss zum PARITÄTISCHEN Ehrenamtspreis 2016 >>> Lesen Sie mehr über die Verleihung des PARITÄTISCHEN Ehrenamtspreises 2015 >>>   Ehrenamt ist Markenkern des PARITÄTISCHEN >>>  PARITÄTISCHE Ehrenamtspreise verliehen >>> 

  • Fotolia 11266639 L gunnar3000Willkommenskultur

    Mitmenschlich denken und handeln – die soziale Integration der nach Thüringen gekommenen Flüchtlinge ist die große Aufgabe des Jahres 2016. Der PARITÄTISCHE Thüringen ist mit seinen Mitgliedsorganisationen in vielen Bereichen der Hilfe für Flüchtlinge und Migranten aktiv, von der Betreuung in den Gemeinschaftsunterkünften bis hin zu Weiterbildungskursen für MitarbeiterInnen in Kitas und Schulen oder der Organisation von Sprachkursen – wir organisieren in Thüringen gelebte Willkommenskultur mit. Und wir setzen den dumpfen Parolen gegen Flüchtlinge das breite Engagement der Zivilgesellschaft entgegen. Tausende packen mit an und helfen, damit diejenigen, die vor Krieg und Leid geflohen sind, hier in Thüringen eine neue Heimat finden Einen Überblick über die Aktivitäten des PARITÄTISCHEN und seiner Mitgliedsorganisationen finden Sie hier, unsere Positionen in Sachen Flüchtlingsarbeit finden Sie hier hier >>>

  • Werte-Dialog

    Selbstbewusst die PARITÄTISCHEN Werte vertreten – diese Forderung zog sich wie ein Leitfaden durch die regionale Wertekonferenz der Landesverbände Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen in Leipzig. In der Debatte spielten vor allem die Werte Vielfalt, Vertrauen, Selbstbestimmung und Respekt eine Rolle. Die PARITÄTERINNEN und PARITÄTEr sollten mehr Lobbyarbeit leisten und neue Bündnisse schmieden, wurde von den Rednerinnen und Rednern der Konferenz einhellig empfohlen. Dabei sollten die PARITÄTISCHEN Organisationen immer mit guten Beispielen vorangehen.  „Kämpfen ist angesagt, im großen wie im kleinen“, so die Mahnung der Hauptrednerin, der früheren Bundesvorsitzenden des PARITÄTISCHEN, Barbara Stolterfoht. Die Ergebnisse der Wertekonferenz von Leipzig werden danach in die Kreisgruppen des PARITÄTISCHEN getragen – und die Diskussion wird auch 2016 fortgeführt.

    Den Bericht über die Wertekonferenz in Leipzig finden Sie hier:  Weiterlesen  >>>

Jetzt gilt es, die Daumen zu drücken: Carola Deppler und Soccer Liga für Deutschen Engagementpreis nominiert

2016 08 24 Carola Deppler mit HundenNeudietendorf/Berlin, 24. September. Auch Thüringer PARITÄTERINNEN und PARITÄTER gehören zu den Nominierten für den Deutschen Engagementpreis, eine der wichtigsten Auszeichnungen für Ehrenamtler in Deutschland. Auf der Liste der insgesamt 904 Personen und Einrichtungen, die eine Chance auf die Auszeichnung haben, finden sich auch Carola Deppler von der Rettungshundestaffel des ASB Ostthüringen und die Soccer-Liga. Die Preise werden am 5. Dezember in Berlin verliehen. Carola Deppler und die Soccerliga waren im vergangenen Jahr bereits mit dem Ehrenamtspreis des PARITÄTISCHEN ausgezeichnet worden. Unsere Fotos zeigen Carola Deppler mit ihren Hunden Tami und Lucky. 

Weiterlesen

Drucken

Großdemonstrationen am 17. September in sieben Städten: CETA und TTIP bedrohen soziale Standards

Das Logo für die Demonstrationen gegen TTIP und CETABerlin/Neudietendorf, 23. August 2016. Mit sieben parallelen Großdemonstrationen will ein breites gesellschaftliches Bündnis den immer lauter werdenden Protest gegen die umstrittenen Handelsabkommen CETA und TTIP am 17. September bundesweit auf die Straße bringen. Unmittelbar vor dem SPD-Parteikonvent zu CETA sowie dem entscheidenden Treffen des EU-Handelsministerrats markiert der bundesweite Demonstrationstag den bisherigen Höhepunkt der Proteste. Die zentrale Demonstration für Mitteldeutschland findet am 17. September in Leipzig statt. Die mehr als 30 Trägerorganisationen fordern heute in der Bundespressekonferenz den sofortigen Stopp der Verhandlungen über TTIP und die Aussetzung der Ratifizierung von CETA. Für sie sind die Abkommen ein demokratiepolitischer Skandal – ebenso wie das Vorhaben der EU-Kommission, CETA noch vor der Ratifizierung durch die nationalen Parlamente vorläufig anzuwenden.

Weiterlesen

Drucken

Fachtag: Wie soziale Unternehmen die Gesundheit ihrer Mitarbeitenden erhalten können

Tobias Reuter, Geschäftsführender Gesellschafter des Instituts für ArbeitsfähigkeitNeudietendorf, 22. August 2016. Psychische Erkrankungen sind häufiger als man denkt. Sie sind kein Zeichen von Schwäche und können jeden treffen. Nach dem DAK-Gesundheitsreport, der vor einigen Tagen veröffentlicht wurde, sind psychische Erkrankungen mit 16,3 Prozent die dritthäufigste Krankheitsursache von Arbeiternehmerinnen und Arbeitnehmern in Deutschland. Wie soziale Unternehmen die Gesundheit ihrer Mitarbeitenden erhalten und sichern können, ist das Thema eines Fachtages, der am 15. September im Haus der PARITÄT in Neudietendorf stattfindet. Hauptreferent ist Tobias Reuter, Geschäftsführender Gesellschafter des Institutes für Arbeitsfähigkeit (siehe Bild)

Weiterlesen

Drucken