Foto: UNSPLASH | Bank Phrom

Mediaservice

Hier finden Sie die Medienmitteilungen des Paritätischen Thüringen, den Kontakt zum Bereich Öffentlichkeitsarbeit (Profiling), sowie druckfähige Fotos, die Sie bei Quellennennung frei verwenden können. Für Mitgliedsorganisationen werden hier außerdem Sharpics für die sozialen Medien bereitgestellt.

Foto: UNSPLASH | Bank Phrom
ANKOMMEN! GEMEINSAM GESTALTEN! - Wie Ihre Spenden helfen!

Spenden für Geflüchtete aus der Ukraine an den Frauen- und FamilienZentrum Erfurt e.V.

Neudietendorf, 10.06.2022| „Aktion Deutschland Hilft“ hat es mithilfe von Spendengeldern möglich gemacht, dass eine Mitgliedsorganisation des Paritätischen Landesverbandes Thüringens e.V. ein Projekt für Geflüchtete aus der Ukraine umsetzten kann. Der Frauen- und FamilienZentrum Erfurt e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht den Frauen, Männern, Familien und Kindern aus der Ukraine einen Ort des ersten Aufatmens zu bieten. Aus diesem Impuls heraus wurde am 15.04.2022 das Projekt: „ANKOMMEN! GEMEINSAM GESTALTEN: PRYBUTY! STVORYUVATY RAZOM“ ins Leben gerufen. Es bietet Hilfsangebote, die eine Orientierung im unbekannten Land geben und ein sicheres Ankommen ermöglichen. Die Zielstellung ist es Frauen und Familien dabei zu unterstützen, ein Stück Beständigkeit, Normalität und Sicherheit in ihrem Leben wieder zu erlangen. Gelingen soll dies durch vermittelnde Beratung innerhalb des lokalen Hilfs- und Behördensystems und speziell zu Migrationsberatungsstellen und Diensten. Ein besonderer Fokus wird auf den Zweitspracherwerb und die Integration in das deutsche Betreuungs- und Schulsystem gelegt. Zur Stärkung der eigenen Ressourcen werden gezieltes Empowerment, sozialpädagogische Begleitung und familienentlastende Angebote in Form von Gruppen-, und Einzelsettings geboten. Zusätzlich haben die Frauen und ihre Familien die Möglichkeit in einen regen Austausch zu Themen wie Alltagsorganisation, Flucht und Vertreibung, Umgang mit Traumata, Probleme in der Erziehung oder auch ausländerrechtlichen Themen zu treten.

Das FamilienZentrum am Anger bietet hier beispielsweise eine Raum für Gesprächskreise. Erwachsene können jeden Montag das Zentrum besuchen und Jugendliche jeden Dienstag. Des Weiteren werden im FamilienZentrum jeden Dienstag DAZ- Kurse (Deutsch als Zweitsprache) für Kinder und Erwachsene angeboten, um die Integration in das deutsche Behörden- und Bildungssystem zu erleichtern. Im Anschluss daran gibt es die Möglichkeit einen Termin für eine individuelle Beratung wahrzunehmen. Zusätzlich gibt es Kreativangebote, wie zum Beispiel gemeinsame Kochkurse.

Das FrauenZentrum bietet parallel dazu spezielle Angebote für Frauen und Kinder. Hier gibt es jeden Montag QI-Gong Kurse für geflüchtete ukrainische Frauen. Donnerstags und freitags haben die Frauen die Möglichkeit an Deutsch- Konversationen teilzunehmen und für die Kinder wird eine Kinderbetreuung organisiert. Jeden Freitagnachmittag gibt es eine „Mädchengruppe“ in der sich junge Mädchen ab 13 Jahren zu beliebigen Themen austauschen können bzw. das machen können, worauf sie Lust haben. Offene Sprechstunden bzw. Frauenberatungen sind immer mittwochs eingeplant, hier haben die Mitarbeiter*innen ein offenes Ohr für die persönlichen und schwierigen Anliegen der Frauen.

Viktoria, eine ukrainische Mutter und ihr Sohn Valentin sind sehr froh darüber, die Angebote des FFZE e.V. wahrnehmen zu können:

„Mein Sohn und ich sind dem Zentrum sehr dankbar für die Arbeit, die für uns geleistet wurde: Deutsch lernen, mit Kindern spielen, gute menschliche Kommunikation! Mädchen sind sehr sensible, talentierte und einfach wunderbare Menschen. Wir haben gute moralische Unterstützung und Verständnis erhalten, die uns in dieser für uns schwierigen Zeit so wichtig sind! Vielen Dank und wir hoffen auf weitere Zusammenarbeit mit Josie, Beatrice und Stephanie!“

Die Vorstandsvorsitzende des Vereins, Frauen- und FamilienZentrum Erfurt e. V., Dagmar Keller äußert sich zu dem Projekt folgendermaßen: „Wir möchten gemeinsam mit unseren Kooperations- und Netzwerkpartnern sowie vieler ehrenamtlicher Hände, gezielt auf die Bedarfe der Frauen und Familien abgestimmte Hilfs- und Unterstützungsangebote mit niederschwelligen Zugang bieten. Wir wünschen uns eine Verstätigung des Projektes über die Förderlaufzeit hinaus, um die Nachhaltigkeit dessen gewährleisten zu können und möglichst viele Menschen zu erreichen. Wir sind gespannt auf die Entwicklungen innerhalb dieses Projektes und hoffen den Menschen eine Stütze sein zu können.“

Info: Der gemeinnützige Verein bietet seit 1994 in seinen beiden Einrichtungen, dem FrauenZentrum Erfurt und dem FamilienZentrum am Anger, Kontakt-, Informations-, Bildungs-, und Beratungsmöglichkeiten für Frauen und Familien. Neben dem breiten Spektrum an Beratungsmöglichkeiten innerhalb der Frauen- und Familienarbeit, ist der Verein auch Träger einer Schuldnerberatungsstelle und ist in diversen Projekten und Gremien tätig. Dabei unterstützt er sowohl auf alltagsnaher als auch auf politischer Ebene bei aktuellen Themen. So auch in der Thematik der Ukraine Krise.

Illustration: Christian Kirchner

Kontakt

Jetzt Teilen:

Der Paritätische Wohlfahrtsverband (Der Paritätische) Landesverband Thüringen e.V.
OT Neudietendorf  |  Bergstraße 11
99192 Nesse-Apfelstädt

Copyright © Der Paritätische Thüringen. Alle Rechte vorbehalten.