Der PARITÄTISCHE Thüringen –
mehr als nur ein Spitzenverband.

Wissenswertes über den PARITÄTISCHEN Thüringen und seine Struktur, die Verbandshistorie, die unterschiedlichen Fachbereiche, Projekte und Gremienarbeit. Informationen über die Mitgliedsorganisationen und die PARITÄTISCHEN Unternehmen, die diese als wirtschaftliche Einheit, als Arbeitgeber und als Teil der Bürgergesellschaft stärken.

Viel Lob und Anerkennung für die PARITÄTISCHEN Ehrenamtspreisträger - Projekte und Personen im Detail vorgestellt

Die Zeitung zum EhrenamtspreisNeudietendorf, 19. Mai 2017. 800.000 ehrenamtlich Engagierte leisten Tag für Tag in Thüringen wertvolle Arbeit, Zehntausende von ihnen in den Reihen des PARITÄTISCHEN. Herausragendes ehrenamtliches Engagement würdigt der PARITÄTISCHE jedes Jahr mit der Verleihung des Ehrenamtspreises. Dabei stehen die Geehrten stellvertretend für alle anderen, ohne deren Engagement viele soziale Aktivitäten in Thüringen nicht stattfinden würden. „Sie sind der Kitt der Gesellschaft“, so der Vorstandsvorsitzende des PARITÄTISCHEN, Rolf Höfert, bei der Feierstunde. Nachfolgend stellen wir die Gewinnerinnen und Gewinner der PARITÄTISCHEN Ehrenamtspreise dieses Jahres ausführlich vor (die Fotos zeigen die VertreterInnen der Projekte bzw. die Einzelpreisträger jeweils mit den Laudatoren und dem früheren Vizekanzler Franz Müntefering, Fotos: Marcus Scheidel)

Weiterlesen

Drucken

Veröffentlichung: "Mein Kind ist behindert – diese Hilfen gibt es" (aktualisierte Neuauflage online)

Pressemitteilung

"Mein Kind ist behindert – diese Hilfen gibt es"
Rechtsratgeber für behinderte Menschen und Angehörige aktualisiert

Der bewährte Rechtsratgeber „Mein Kind ist behindert – diese Hilfen gibt es“ des Bundesverbandes für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V. (bvkm) wurde aktualisiert. Er informiert Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen, welche Leistungen von den Kranken- und Pflegekassen erbracht werden, welche Vergünstigungen man mit einem Schwerbehinderten-ausweis erhält und vieles mehr. Der Ratgeber berücksichtigt insbesondere die Änderungen, die sich durch die Einführung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs zum 1. Januar 2017 im Recht der Pflegeversicherung ergeben haben. Statt der bisherigen drei Pflegestufen gibt es jetzt fünf Pflegegrade.
Der Ratgeber steht im Internet unter

a href="http://www.bvkm.de" />www.bvkm.de</a></p> <p>auf der Startseite kostenlos als Download zur Verfügung.</p> <p>Die gedruckte Version des Ratgebers kann für 1 EUR bestellt werden: bvkm, Brehmstr. 5-7, 40239 Düsseldorf, , Tel.: 0211/64004-15</p> <p>Als Anlage ist die Pressemitteilung beigefügt:</p>""

Drucken

Veröffentlichung: "Mein Kind ist behindert – diese Hilfen gibt es" (aktualisierte Neuauflage online)

Pressemitteilung

"Mein Kind ist behindert – diese Hilfen gibt es"
Rechtsratgeber für behinderte Menschen und Angehörige aktualisiert

Der bewährte Rechtsratgeber „Mein Kind ist behindert – diese Hilfen gibt es“ des Bundesverbandes für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V. (bvkm) wurde aktualisiert. Er informiert Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen, welche Leistungen von den Kranken- und Pflegekassen erbracht werden, welche Vergünstigungen man mit einem Schwerbehinderten-ausweis erhält und vieles mehr. Der Ratgeber berücksichtigt insbesondere die Änderungen, die sich durch die Einführung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs zum 1. Januar 2017 im Recht der Pflegeversicherung ergeben haben. Statt der bisherigen drei Pflegestufen gibt es jetzt fünf Pflegegrade.
Der Ratgeber steht im Internet unter

a href="http://www.bvkm.de" />www.bvkm.de</a></p> <p>auf der Startseite kostenlos als Download zur Verfügung.</p> <p>Die gedruckte Version des Ratgebers kann für 1 EUR bestellt werden: bvkm, Brehmstr. 5-7, 40239 Düsseldorf, , Tel.: 0211/64004-15</p> <p>Als Anlage ist die Pressemitteilung beigefügt:</p>""

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (PM_Elternratgeber_2017.pdf)PM_Elternratgeber_2017.pdf756 KB

Drucken

Qualifizierung zum Mulitplikator/ zur Muliplikatorin in einer Demokratiestarken Mitgliedsorganistion

Eine Unternehmenskultur der Offenheit, der Demokratie, der Inklusion und Vielfalt. Dies sind unverzichtbare Meilensteine auf dem Weg zu einem attraktiven Arbeitgeber und Unternehmen! Beim Erreichen dieser Ziele wollen wir Ihnen helfen. Denn die Anforderungen an Inklusion und Teilhabe, sowie an die Zusammenarbeit in Vereinen, haben sich in den letzten Jahren intensiviert. Es gibt neue Herausforderungen und Fragestellungen, die auch Sie als PARITÄTISCHE Mitgliedsorganisationen betreffen. Wenn Sie…

  • diskriminierende Situationen in Ihrem Arbeitsalltag erleben und nach Wegen suchen, wie man hier entgegenwirken kann
  • Handwerkszeug zum kompetenten Umgang mit diesen gesellschaftlichen Spannungen, Konflikten und Diskriminierungen benötigen
  • Unterstützung bei der Förderung einer Kultur der Offenheit, Begegnung und Vielfalt brauchen

…dann sind Sie bei unserer Qualifizierungsreihe zum/zur Multiplikator/in genau richtig. Damit machen wir Sie als Fach- und Führungskräfte zu diesen Fragestellungen „fit“ und zeigen Ihnen Handlungsoptionen für einen gelingenden Weg zu Vielfalt und Teilhabe Aller auf. Zwischen den Modulen begleiten wir Sie im Coaching-Tandem bei der Umsetzung vor Ort.

Drucken

Qualifizierung zum Mulitplikator/ zur Muliplikatorin in einer Demokratiestarken Mitgliedsorganistion

Eine Unternehmenskultur der Offenheit, der Demokratie, der Inklusion und Vielfalt. Dies sind unverzichtbare Meilensteine auf dem Weg zu einem attraktiven Arbeitgeber und Unternehmen! Beim Erreichen dieser Ziele wollen wir Ihnen helfen. Denn die Anforderungen an Inklusion und Teilhabe, sowie an die Zusammenarbeit in Vereinen, haben sich in den letzten Jahren intensiviert. Es gibt neue Herausforderungen und Fragestellungen, die auch Sie als PARITÄTISCHE Mitgliedsorganisationen betreffen. Wenn Sie…

  • diskriminierende Situationen in Ihrem Arbeitsalltag erleben und nach Wegen suchen, wie man hier entgegenwirken kann
  • Handwerkszeug zum kompetenten Umgang mit diesen gesellschaftlichen Spannungen, Konflikten und Diskriminierungen benötigen
  • Unterstützung bei der Förderung einer Kultur der Offenheit, Begegnung und Vielfalt brauchen

…dann sind Sie bei unserer Qualifizierungsreihe zum/zur Multiplikator/in genau richtig. Damit machen wir Sie als Fach- und Führungskräfte zu diesen Fragestellungen „fit“ und zeigen Ihnen Handlungsoptionen für einen gelingenden Weg zu Vielfalt und Teilhabe Aller auf. Zwischen den Modulen begleiten wir Sie im Coaching-Tandem bei der Umsetzung vor Ort.

Drucken

Qualifizierung zum Mulitplikator/ zur Muliplikatorin in einer Demokratiestarken Mitgliedsorganistion

Eine Unternehmenskultur der Offenheit, der Demokratie, der Inklusion und Vielfalt. Dies sind unverzichtbare Meilensteine auf dem Weg zu einem attraktiven Arbeitgeber und Unternehmen! Beim Erreichen dieser Ziele wollen wir Ihnen helfen. Denn die Anforderungen an Inklusion und Teilhabe, sowie an die Zusammenarbeit in Vereinen, haben sich in den letzten Jahren intensiviert. Es gibt neue Herausforderungen und Fragestellungen, die auch Sie als PARITÄTISCHE Mitgliedsorganisationen betreffen. Wenn Sie…

  • diskriminierende Situationen in Ihrem Arbeitsalltag erleben und nach Wegen suchen, wie man hier entgegenwirken kann
  • Handwerkszeug zum kompetenten Umgang mit diesen gesellschaftlichen Spannungen, Konflikten und Diskriminierungen benötigen
  • Unterstützung bei der Förderung einer Kultur der Offenheit, Begegnung und Vielfalt brauchen

…dann sind Sie bei unserer Qualifizierungsreihe zum/zur Multiplikator/in genau richtig. Damit machen wir Sie als Fach- und Führungskräfte zu diesen Fragestellungen „fit“ und zeigen Ihnen Handlungsoptionen für einen gelingenden Weg zu Vielfalt und Teilhabe Aller auf. Zwischen den Modulen begleiten wir Sie im Coaching-Tandem bei der Umsetzung vor Ort.

Drucken

Sehenswerte Ausstellung in Kahla: So alltäglich ist rechtsextreme und rassistische Gewalt

Das Plakat zur Ausstellung Angsträume

 

 

Kahla, 11. April 2017. „Es tut weh hinzuschauen, wenn Menschen Gewalt und Unrecht angetan wird.“ Die evangelische Landesbischöfin Ilse Junkermann sagt das in ihrem Grußwort zur Ausstellung „Angsträume“. Junkermann ist die Schirmherrin der sehenswerten Ausstellung, die noch bis zum 22. April im großen Saal des Rathauses Kahla gezeigt wird. Die als Wanderausstellung konzipierte Ausstellung zeigt an verschiedenen Beispielen, wie alltäglich überall in Thüringen Gewalt aus rechten, rassistischen und antisemitischen Motiven ausgeübt wird.Der Demokratieladen Kahla begleitet die Ausstellung mit Aktionswochen zu Strategien der Selbstbehauptung bei rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt.

Weiterlesen

Drucken

Qualifizierung zur Multiplikatorin/ zum Multiplikator in einer Demokratiestarken Mitgliedsorganisation

Eine Unternehmenskultur der Offenheit, der Demokratie, der Inklusion und Vielfalt. Dies sind unverzichtbare Meilensteine auf dem Weg zu einem attraktiven Arbeitgeber und Unternehmen! Beim Erreichen dieser Ziele wollen wir Ihnen helfen. Denn die Anforderungen an Inklusion und Teilhabe, sowie an die Zusammenarbeit in Vereinen, haben sich in den letzten Jahren intensiviert. Es gibt neue Herausforderungen und Fragestellungen, die auch Sie als PARITÄTISCHE Mitgliedsorganisationen betreffen. Wenn Sie…

• diskriminierende Situationen in Ihrem Arbeitsalltag erleben und nach Wegen suchen, wie man hier entgegenwirken kann

• Handwerkszeug zum kompetenten Umgang mit diesen gesellschaftlichen Spannungen, Konflikten und Diskriminierungen benötigen

• Unterstützung bei der Förderung einer Kultur der Offenheit, Begegnung und Vielfalt brauchen

 …dann sind Sie bei unserer Qualifizierungsreihe zum/zur Multiplikator/in genau richtig. Damit machen wir Sie als Fach- und Führungskräfte zu diesen Fragestellungen „fit“ und zeigen Ihnen Handlungsoptionen für einen gelingenden Weg zu Vielfalt und Teilhabe Aller auf.

Die Qualifizierung ist kostenfrei, einschließlich Materialien, Verpflegung, Reisekosten und Übernachtung.

 Die Modulinhalte und –termine finden Sie im angehängten Flyer.

Drucken