verband

Der Paritätische Thüringen –
mehr als nur ein Spitzenverband.

Wissenswertes über den ParitätischenThüringen und seine Struktur, die Verbandshistorie, die unterschiedlichen Fachbereiche, Projekte und Gremienarbeit. Informationen über die Mitgliedsorganisationen und die Paritätischen  Unternehmen, die diese als wirtschaftliche Einheit, als Arbeitgeber und als Teil der Bürgergesellschaft stärken.

Bundesweite UNTEILBAR Demo am 24.08.2019 in Dresden

Am 24. August 2019 in Dresden veranstaltet das bundesweite #unteilbar-Bündniszur organisierten Großdemonstration auf: der Höhepunkt des Sommers in der Stadt, die exemplarisch für den Rechtsruck in unserer Gesellschaft steht. Dort schreiben wir ein neues Narrativ und zeigen, dass wir mehr sind, dass wir nicht allein sind, dass wir #unteilbar sind. https://www.unteilbar.org/dresden/

Unter dem Motto: „Solidarität statt Ausgrenzung. Für eine offene und freie Gesellschaft” wird es u.a.  den Demo-Block "Soziales in Vielfalt" geben Für alle, die nicht so gut zu Fuß sind, gibt es in diesem Block auch Sitzgelegenheiten in Fahrzeugen. Weitere Informationenzum Block:  https://www.facebook.com/events/392493771369246/

Organisierte Anreise aus Thüringen:

Abfahrtsort: Eisenach (Zustieg möglich in: Gotha, Erfurt, Weimar, Jena, Gera)
Treffpunkt: Rasthof Eisenach, An der Autobahn / in Gotha (8.30 Uhr) am SVG Autohof Thüringer Tor Süd/ in Erfurt (9 Uhr) am Möbelhaus Höffner Erfurt / in Weimar (9.30 Uhr) an der Tankstelle in Gelmeroda / in Jena (10 Uhr) am McDonald’s Restaurant an der Autobahn / in Gera (11 Uhr) am Hbf

Abfahrtszeit: 8.00 Uhr; Rückfahrt: ab Dresden 19 Uhr
Preis: 25€(VHB)
Organisator*in: Die Linke Thüringen

Anmeldung: //www.unteilbar.org/aktiv-werden/anreise-dresden/; , Tel. (0361)-6011159, Zum Facebookevent, https://www.unteilbar.org/aktiv-werden/anreise-dresden/

Drucken

Sommertagung Denk Bunt am 19.08.2019 in Erfurt

Das Thüringer Landesprogramm für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit "Denk Bunt" lädt zur diesjährigen Sommertagung ein.

Wann? 19. August 2019, von 09:30 - 16:30

Die Fachtagung richtet sich an:
Akteure des Thüringer Landesprogramms für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit sowie an Interessierte aus
Zivilgesellschaft, Politik und Wissenschaft.

Veranstaltungsort:

Augustinerkloster, Augustinerstraße 10, 99084 Erfurt

Anmeldung:

bis zum 12. August 2019
per E-Mail an: oder mit dem PDF-Formular

Fotohinweis:

Wir fotografieren auf der Veranstaltung. Die Aufnahmen verwenden wir auf Webseiten, in Printmedien und in sozialen
Netzwerken. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nur nach sorgfältiger Prüfung und im Rahmen der Berichterstattung.
Wenn Sie nicht abgelichtet werden möchten, teilen Sie uns das bitte mit.

 

Drucken

Save the Date: "Mit Nazis reden? Ja. Über Ausstieg." Fachtag der Bundesarbeitsgemeinschaft "Ausstieg zum Einstieg" am 14.11.2019 in Göttingen

Die Bundesarbeitsgemeinschaft „Ausstieg zum Einstieg“ e.V. lädt ein:

Liebe Kolleg*innen,

am 14.11.2019 findet der diesjährige Fachtag der Bundesarbeitsgemeinschaft „Ausstieg zum Einstieg“ e.V. statt. Er trägt den Titel „Mit Nazis reden? JA. Über Ausstieg“. 

Die Debatte, ob und wie man mit Nazis reden soll, erfreute sich in den letzten Jahren immer wieder größter Beliebtheit. Die BAG Ausstieg sagt JA und zwar über Ausstieg, denn: an vielen Orten gibt es keine Alternative. Ob in Schule, im Betrieb, oder im Feld der Sozialen Arbeit haben viele Praktiker*innen ihre ganz eigenen Erfahrungen mit extrem rechten Menschen gemacht. Häufig ist es fraglich, wie hier eine zielgerichtete Kommunikation aussehen kann, die Aussagen nicht affirmiert und gleichzeitig im Gespräch bleiben kann. Wir, als Dachverband zivilgesellschaftlicher Ausstiegsberatungen aus der extremen Rechten wollen unsere Erfahrungen in diesem Feld teilen und beim Fachtag konkrete Handlungsoptionen aufzeigen. Dazu sollen erste Inhalte der nächstjährigen Fort- und Weiterbildung vorgestellt werden, die tiefere Einblicke in dieses anspruchsvolle Feld geben wird.

 fachtag BAG

Drucken

Bald ist es soweit: comeback – Thüringer Jobmesse für Pendler & Rückkehrer

comeback.jpg

Wir freuen uns auf Sie zur Jobmesse comeback! Gern präsentiert sich der Paritätische Thüringen e.V. gemeinsam mit Ihnen. Sprechen Sie uns dazu an: .

Die comeback bietet den Besuchern eine Vielzahl an Arbeits-, Studien- und Praktikaplätzen in Thüringen. On Top gibt’s kostenfreie Specials, wie Bewerbungsfotos und Bewerbungsmappen-Check durch das Team der ThAFF.

Datum: 08.06.2019

Ort: ComCenter Brühl, Erfurt

Zielgruppe: Berufspendler*innen und Rückkehrwillige (Fachkräfte, abgewanderte Fachkräfte, Absolvent*innen)

Kosten für Besuchende: kostenfrei

Kosten für Ausstellende: kostenpflichtig, nach Vereinbarung

Ausrichter: Thüringer Agentur für Fachkräftegewinnung (ThAFF)

Link: https://www.leg-thueringen.de/comeback

Eine Übersicht der Messen in 2018, auf denen der Paritätische Thüringen außerdem vertreten sein wird, finden Sie unter https://www.paritaet-th.de/service/qualifizierungsentwicklung/messen/.

Drucken

70 Jahre Grundgesetz

Mit der Verkündung des Grundgesetzes am 23. Mai 1949 wurde in Deutschland Demokratiegeschichte geschrieben. Seitdem führt Artikel 1 "Die Würde des Menschen ist unantastbar" das deutsche Rechtssystem an. Das deutsche Grundgesetz ist die geltende Verfassung der Deutschen und damit die rechtliche und politische freiheitlich-demokratische Grundordnung der Bundesrepublik. Zum 70-jährigen Jubiläum 10 Liebeserklräungen an das Grundgesetz: https://www.bpb.de/mediathek/290694/10-liebeserklaerungen-an-das-grundgesetz

Nun auch für das Smartphone, die App zum Grundgesetz: Die App zum Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland beinhaltet die aktuelle Fassung des Grundgesetz und viele Hintergrundinformationen: übersichtlich, durchsuchbar und mit persönlicher Merkfunktion zum Speichern und Sammeln der wichtigsten Artikel. https://www.bpb.de/shop/multimedia/mobil/157479/grundgesetz-der-bundesrepublik-deutschland

Drucken

Nachwuchsgewinnung aus der Branche für die Branche

col LOGO BOS 1000Die Sozialwirtschaft verzeichnet, ähnlich wie andere Branchen, einen steigenden Bedarf an Fachkräften. Das auf drei Jahre angelegte Projekt zielt darauf ab, Menschen bereits frühzeitig mit der Branche des Thüringer Gesundheits- und Sozialwesens in Kontakt zu bringen und somit die Weichen für eine gelingende Nachwuchsgewinnung zu stellen.
Unter dem Motto "Nachwuchsgewinnung aus der Branche für die Branche" stellt sich BOS gemeinsam mit Organisationen aus dem Kyffhäuserkreis und der Stadt Gera der Frage, wie differenzierte Methoden der Berufs- und Studienorientierung in den Unternehmen initiiert und weiterentwickelt werden können. Dabei versteht sich BOS als Impulsgeber, Begleiter und Moderator für den Prozess der Nachwuchsgewinnung.

Das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport strebt gemeinsam mit dem Landesverband einen Transfer der Projektergebnisse für alle Landkreise und Städte an. Zudem werden die Erkenntnisse in das Netzwerk Berufliche Orientierung eingebracht und im Rahmen der Landesstrategie zur praxisnahen Berufsorientierung multipliziert.
Die wissenschaftliche Begleitung erfolgt durch das Zentrum für Berufsorientierungs- und Berufsverlaufsforschung (ZBB) der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Kontakt
Diana Paschek (Projektleitung) | Tel: 036202 26-210
Dennis Fischer (Projektreferent) | Tel.: 036202 26-148
Christin Linhardt (Projektreferentin) Tel.: 036202 26-148
Melanie Rose (Projektreferentin)Tel.: 036202 26-148

Das Projekt Berufliche Orientierung in der Sozialwirtschaft (BOS) wird gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Drucken

1. Praxisfachtag an der FH Erfurt

Am 28. November 2018 fand der erste Praxisfachtag der Fachhochschule Erfurt an der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften statt. Unter dem fragenden Titel „Fit für die Praxis Sozialer Arbeit von morgen?“ nahmen Vertreterinnen und Vertreter der Sozialwirtschaft – darunter auch die Qualifizierungsentwicklerinnen des Paritätischen Thüringen e. V. – sowie Studierende der Studiengänge Soziale Arbeit und Kindheitspädagogik an Vorträgen, Podiumsdiskussion und Workshops teil.

Zusätzlich gab es für die sozialen Träger und Einrichtungen die Gelegenheit sich den Studierenden als Aussteller auf der Praxisbörse zu präsentieren. Am Stand des Paritätischen Thüringen e. V. informierten sich die Studierenden zum Träger sowie dessen Arbeitsfelder und erhielten durch die vielfältigen Stellenangebote einen Überblick über Praktika und Berufseinstiegsmöglichkeiten beim Paritätischen Thüringen e. V. und seinen Mitgliedsorganisationen.

Mit dem Praxisfachtag der Fachhochschule Erfurt nehmen die Qualifizierungsentwicklerinnen eine weitere Veranstaltung in das dauerhafte Repertoire an Formaten zur Fachkräftegewinnung und -sicherung auf und unterstützen auch hier die Paritätischen Mitgliedsorganisationen gern mit einem gemeinsamen Auftritt oder die Mitnahme von Stellenausschreibungen.

Drucken

Stellungnahme Paritätischer Gesamtverband zum UN-Migrationspakt

Der Vorstand des Paritätischen Gesamtverbandes hat am 16.11.2018 eine kurze Stellungnahme zum "Globalen Pakt für eine sichere, geordnete und reguläre Migration der Vereinten Nationen" verabschiedet. 
 
Der Paritätische Gesamtverband unterstützt ausdrücklich das erklärte Ziel des UN-Migrationspaktes, die Zusammenarbeit im Bereich der internationalen Migration zu verbessern und begrüßt entschieden die grundsätzlich positive Sicht auf Migration, die der Pakt transportiert. Die in der aktuellen Debatte hervorgebrachten Vorwürfe, mit dem Pakt würde die nationale Souveränität bei der Gestaltung der Migration aufgegeben und einer Masseneinwanderung würden Tür und Tor geöffnet, entbehren jeder Grundlage. 

Die Stellungnahme des Paritätischen Gesamtverbandes ist als Anlage beigefügt. 

Drucken

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Weitere Informationen:
Datenschutzerklärung OK